flambierte Gerichte in der Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von firebird13 25.03.11 - 18:51 Uhr

Hallo Mädels,

nun habe ich mich so auf diesen Urlaub (sind auf Gran Canaria) gefreut...
aber hier folgt ein Rätsel dem nächsten....
erst war es der Käse (rohmilch oder nicht)
kaum ist dieses gelöst...das nächste...
Nun geht es drum, ob in flambierten speisen noch restalkohol ist, der unserem Bauchzwerg schaden könnte.#zitter

Wer kennt sich damit aus?
Bitte um Euren Rat.

Vielen Dank #sonne

Nadine (8+4)

Beitrag von pegsi 25.03.11 - 18:54 Uhr

Ich kann mir nicht vorstellen, daß der Alkohol komplett verbrennt. Normalerweise schmecken flambierte Sachen ja auch noch sehr alkoholisch.

Beitrag von cappucinocream8 25.03.11 - 18:55 Uhr

Hallo,

also ich persönlich würde von flambierten Sachen die FINGER lassen. Da wird ja ein ziemlich hochprozentiger Alkohol verwendet und da bleiben mir doch Zweifel. Obwohl der verbrennt ja und der Geschmack bleibt...grübel. Naja wär mir zu riskant. Gegen nen Schuß Wein in der Soße sag ich aber nix.

Ansonsten schönen Urlaub

LG Cappu