wann sind eure fahrrad gefahren ohne stützräder?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von polo6 25.03.11 - 19:11 Uhr

frage steht ja schon oben also mit laufrad macht lena die beine hoch und fährt wann hat es bei euch geklappt bei fahrrad und wie habt ihr das gemacht ohne stützräder zu üben?
lg katja mit lena 4 und leon 1

Beitrag von anarchie 25.03.11 - 19:15 Uhr

Hallo!

Alle Knder hatten ein Laufrad und nie Stützräder.

Kind 1, Junge, beam zum 4. geburtag ein rad und fuh innerhalb weniger Minuten frei, das anfahren musste er etwas üben.

Kind 2 , Mädel, wollte dann auch unbedingt und bekam mit 3 ein rad, sie brauchte ein paar Mal üben, das alleine anfahren klappte erst nach ner Woche oder so...

Kind 3, Junge, bekam mit 3 ein Rad und hatte Null Bock. 2 Monate später dann doch , da dauerte es ein paar Tage...

Kind 4 ist erst 19 Monate;-)

gruß

melanie

Beitrag von tigerbaby1976 25.03.11 - 19:17 Uhr

Hallo,
meine Tochter war 3 und 3 Monate als sie radeln konnte. Und mein Sohn ist jetzt 3 und ein Monat und er fährt bislang nur Laufrad.
Wir haben sie aufs Rad gesetzt und gerufen:"treten treten treten" Und nach ca. 1 km konnte sie ein paar Meter fahren. Und es wurde immer besser. Nach ca. einer Woche fuhr sie schon zum Kindergarten. Letztes Jahr als sie vier war haben wir dann richtig lange Touren gemacht.
Wann es bei meinem Sohn so weit ist weiss ich nicht.
LG

Beitrag von celi98 25.03.11 - 19:17 Uhr

hallo,

meine tochter hat es sonntag gelernt (sie wird im oktober 4). sie fährt laufrad, seid ihrem 2. geburtstag. am sonnabend hat sie ihr fahhrad bekommen. ich hab sie angeschoben. am sonntag hat es dann alleine geklappt. ich muss aber noch beim aufsteigen helfen und bremsen tut sie wie beim laufrad.

lg sonja

Beitrag von joshimaus 25.03.11 - 19:19 Uhr

Hallo,

Mein SOhn ist mit 2 Jahren und 8 Monaten Fahrrad frei gefahren. STützräder hatten wir gar nicht dran und er ist losgefahren. Das einzige was er noch üben musste was das anfahren und Bremsen.
Jetzt ist er 4 und fährt sehr sicher.
ER ist allerdings schon sehr früh Laufrad gefahren.

Lg Joshimaus

Beitrag von brausepulver 25.03.11 - 19:19 Uhr

Huhu

meine Große ist mit 2 Jahren 9 Monate fahrrad gefahren (das kleinste von Puky) und auch ohne Stützräder.

Sie hat es innerhalb von wenigen Tagen gelernt :-)

Das klappt schon. Rauf aufs Rad und ab geht die Post #freu

Liebe Grüße

Beitrag von lagefrau78 25.03.11 - 19:20 Uhr

Hallo!

Mein Sohn hatte lange ein Laufrad, bis er zum 4. Geburtstag sein Fahrrad bekam. Stützräder hatte er nie.
Ich habe ihn zuerst am Rücken und am Lenker gehalten, dann nur noch eine Hand in den Rücken gelegt - nach 2 Tagen konnte er allein fahren. Von wirklichem 'Halt' kann man wohl auch nicht reden. Meine Hände an Lenker und Rücken hatten wohl mehr so eine psychologische Funktion.
Nach einem weiteren Tag konnte er auch lenken und bremsen. #schwitz

Viele Grüße!

Beitrag von arienne41 25.03.11 - 19:27 Uhr

Hallo

Eine Woche bevor mein Sohn 3 Jahre wurde konnte er fahren.
Ich hab ihm am T.Shirt gehalten und immer gesagt "Treten, Treten, Treten"#schwitz#schwitz Nach 30 Minuten fuhr er allein und nach insgesamt 45 Minuten konnte er sich selber anschubsen.

Beitrag von cori0815 25.03.11 - 21:06 Uhr

#rofl#rofl#rofl

Ich muss gerade so lachen, weil alle das gleiche schreiben: "Treten, Treten, Treteeeeen, ..." schreien, dann gehts.

Und genau so ist es bei uns auch gewesen: mein Vater (der hat mit meinem Sohn geübt) hatte nicht nur schreckliche Rückenschmerzen am nächsten Tag, sondern war auch heiser, weil er immer "Treten, Treten, Treten,..." gebrüllt hatte, als er dann endlich loslassen konnte :-)

Und dieses Mal werde ich wohl "Treten, Treten, Treten" brüllen müssen, wenn ich es meiner Tochter beibringe (Opa weigert sich im Moment noch, nachdem sein Rücken sich gerade wieder erholt hatte ;-))

LG
cori

Beitrag von emmy06 25.03.11 - 19:33 Uhr

junior hatte nie stützräder am rad... bekommen hat er es im dez. zum 3. geburtstag und erstmals frei gefahren ist er im februar...


lg

Beitrag von ungeheuerlich 25.03.11 - 19:33 Uhr

Hallo,

Kind Nr. 1 mit 3
Kind Nr. 2 mit fast 5
Kind Nr. 3 ist 4,5 Jahre aber er schafft es noch nicht, da er motorisch nicht ganz so fit ist.

LG

Kerstin

Beitrag von matzzi 25.03.11 - 19:38 Uhr

Hallo

meine Tochter hatte anfangs kein Interesse an irgendwelchen Fahrzeugen. Mit 3 ist sie dann Laufrad gefahren und zum 4. Geburtstag hat sie ihr Fahrrad bekommen und konnte damit auch gleuch fahren. Nur das bremsen und anfahren mussten wir bißchen üben auf einem großen Parkplatz.

sie ist dann realtiv schnell kleine Fahrradtouren mitgefahren

lg martina

Beitrag von eumele 25.03.11 - 19:47 Uhr

Hallo!

Unsere Tochter ist vom Laufrad aufs Fahrrad erst mit Stützrädern. Nach ca. 3 Monaten hab ich die Stützräder einfach abmontiert.

Sie hat sich einfach draufgesetzt und ist losgefahren, als ob nie was gewesen wäre#schock#rofl.

Im Nachhinein würde ich sagen, versuch es gleich ohne Stützräder.

LG, eumele

Beitrag von eumele 25.03.11 - 19:49 Uhr

Achso, sie war 3 als die Stützräder ab waren.

Beitrag von schnuffel1209 25.03.11 - 19:49 Uhr

Huhu,

unser Großer war knapp 3 1/2 und unser Kleiner konnte es 2 Monate bevor er 3 wurde. Beide hatten vorher ein Laufrad.

LG Katja

Beitrag von harveypet 25.03.11 - 19:51 Uhr

wenn deine Lena ihre Vorderzähne noch braucht NIEMALS Stützräder da die Kinder sonst lernen das sie sich ruhig zur Seite lehnen könen ohne zu fallen und meine haben dank Oma 2 heftige Stürze WEGEN der Stützräder hingelegt!!

Als ich mit der Hand am Sattel hinterhergelaufen bin hatten sie es nach einigen Minuten raus!!

Beitrag von amaramay 25.03.11 - 19:57 Uhr

Hallo, mein Ältester fuhr mit 2 Jahren und 3 Monaten und der Jüngste mit genau 2 Jahren. Beide sind vorher Laufrad únd Dreirad gefahren, dann aufs Rad gestigen und losgefahren.

LG D.

Beitrag von schwarzesetwas 25.03.11 - 19:58 Uhr

Mit kurz vorm 4. Geburtstag.

Mein Sohn hatte Stützräder, einfach weil er so noch zu klein fürs Rad war, was er zum 3. Geburtstag hatte.
Nachdem er nun quengelte, gab ich nach und baute Stützräder dran.

Aber nicht schlimm: Er wollte dann von sich aus, dass ich sie abmache.
Er schmiss sein Rad hin und verlangte das auf einmal. :-)
Werkzeug hatte ich nichts dabei... Wie auch.

Am nächsten Tag holte ich ihn vom KiGa mit Rad ab und es hat dann noch nichtmal eine Minute gedauert, bis er fuhr.

An diesem Tag ist er vor schon vor mir hergefahren (also ich auch auf dem Rad mit Hänger) und es gab kaum Probleme.
Mittlerweile durchfährt er unsere sehr belebte Fussgängerzone, als ob er nichts anderes macht und ich fahre neben ihm, auf der Straße.

Gut, ich war in Sachen Verkehr immer sehr streng, das zahlt sich aus. :-)

Lg
SE

Beitrag von unikat2208 25.03.11 - 20:12 Uhr

meine konnte es einen monat vor ihrem 4. geburtstag..vorher ist sie 2 jahre laufrad gefahren..
sie setzte sich denn aufs fahrrad und nach nen paar metern fuhr sie los..
nur das bremsen und anfahren macht sie teilweise heut noch wie auf dem laufrad..;)

Beitrag von pasmax 25.03.11 - 20:20 Uhr

wir sind heute das erste mal ohne stützräder gefahren und ich muss sagen nach nur ner viertel stunde konnte er ohne hilfe fahren...

ich habe nur am sattel festgehalten und wenn ich der meinung war habe ich losgelassen... und es ging super #verliebt

lg pas

Beitrag von kleiner-gruener-hase 25.03.11 - 20:39 Uhr

Unsere Tochter ist mit 4 Jahren von Laufrad auf Fahhrad umgestiegen, Stützräder hat sie nie dran gehabt und nach 3 Tagen Üben hatte sie raus wies funktioniert.

Wie man das macht?? Na Kind rauf aufs Rad, einer hält hinten am Gepäckträger fest und rennt mit und zwischendurch wird immermal losgelassen.

Beitrag von saccy 25.03.11 - 20:39 Uhr

ich muss feststellen das meine wohl ein spätzünder ist.
meine maus wird im juni 6 jahre und kann es immer noch nicht. sie ist bis jetzt laufrad gefahren (seit ihrem 2 geb) aber auch dies hat sie bis jetzt nicht wirklich gekonnt. nun habe ich das laufrad verkauft. bei ihrem fahrrad hat sie stützräder dran denn anders geht es nicht. sie bekommt das mit dem treten nicht wirklich hin. sie will immer falsch rum treten oder sie kommt garnicht erst los da sie irgend wie die kraft nicht in den beinen hat. sie schaft es auch nicht zu treten wenn die strasse nur minimal bergauf geht. gerade strecken klappen halbwegs. bergab klappt super da sie da nicht so viel kraft zum treten braucht.

Beitrag von cori0815 25.03.11 - 20:51 Uhr

Die Stützräder sind bei uns noch "fabrikneu", wir haben sie bis jetzt nie benutzt und auch meine Tochter wird sie nicht dran bekommen. Sie wird es auch so lernen.

Ich finde es schade, wenn Kinder erst ein oder zwei Jahre ihr Gleichgewicht trainieren mit dem Laufrad und dann auf ein starres Fahrrad mit Stützrädern gesetzt werden. Sie "verlernen" dann praktisch, das Gleichgewicht zu halten.

Der Freund meines Sohnes, 5 Jahre (und sein Bruder, 3,5 Jahre) fahren beide mit Stützrädern. Neulich ist an einem leicht abschüssigen Stück der eine Junge nur wegen einer leichten Bodenwelle schrecklich hingefallen, weil das Stützrad natürlich, als es in die kleine Vertiefung fuhr, das ganze Rad zum Umfallen gebracht hat. So gesehen ist es mit Stützrädern also viel gefährlicher als ohne - mein Sohn wäre ohne Stützräder sicher nicht gestürzt.

LG
cori

Beitrag von carmen7119 25.03.11 - 22:24 Uhr

Hallo :-)

Lasse ist vorher auch Laufrad gefahren.
Er bekam zum Kindergartenstart im August´10 ein Fahrrad und fuhr dieses nach wenigen Minuten ohen Stützräder.
Zu dem Zeitpunkt war er 3Jahre 3Monate

Gruß
Carmen#winke

Beitrag von liki 25.03.11 - 23:00 Uhr

Hallo,

meine leiblichen Kinder waren da sehr spät:

kind 1 mit 5

Kind 2 mit exakt 6, nach Ankündigung (er hatte gesagt, er würde es erst probieren, wenn er 6 ist und keinen Tag früher. Hat es dann auch durchgezogen ;-))


Kind 2, der "Rad-Spätzünder" ist übrigens später 2 Jahre lang im Radsportverein 3x die Woche 60 km Training gefahren und relativ erfolgreich bei Jugend-Radrennen gewesen - es ist also im Nachhinein betrachtet völlig "Wurscht" wann ein Kind das kann, später kräht da kein Hahn mehr dabei. Meine Kinder fahren heute beide viel und ständig und überallhin mit dem Rad.

Wen interessiert da noch , wann sie damit anfingen ?

#winke

Liki