Laufrad-Helm?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jeanie25 25.03.11 - 20:06 Uhr

Hallo,

wollt mal fragen wie ihr das so handhabt.

Der Osterhase brigt bei uns ein Laufrad. Nun hab ich mehrere unterschiedlich Meinungen gehört. Die einensagen unbedingt Helm, die andern.
- Quatsch, dann müssten die Kleinen auch auf dem, Roller, Dreirad und co einen Helm tragen...

Jetzt bin ich am hin und her überlegen.

LG und danke schonmal für eure Meinungen

Beitrag von unikat2208 25.03.11 - 20:08 Uhr

natürlich ein helm..erstmal müssen sie sich von anfang an dran gewöhnen und andererseits können sie so ein tempo entwickeln das es ohne viel zu gefährlich wäre

Beitrag von sternchen7778 25.03.11 - 20:09 Uhr

Hallo,

bei allem wo sie mal eben umkippen können, definitiv ja zum Helm!!

Dreirad nicht. Aber selbst auf dem BobbyCar hatte mein Großer seinen Helm an. Da ist er mehr wie einmal nach hinten umgekippt...

Bei den Geschwindigkeiten, die die Kleinen mit dem LAufrad erreichen können, ist ein Helm definitiv ein Muss für mich. Außerdem sind sie es dann schon für's Fahrrad gewohnt.

Gruß, #stern

Beitrag von kristina1978 25.03.11 - 20:09 Uhr

Hannah hat vor 3 Wochen ein Dreirad bekommen und trägt darauf einen Helm. Wenn sie blöd fallen, ist die Höhe völlig egal.....
Ausserdem wollen wir ihr zeigen: auf allem was Räder hat, wird ein Helm getragen, damit es gar nicht erst zu Diskussionen kommt, wenn es mal aufs Laurad oder eigene Rad geht!

LG!

Beitrag von beni76 25.03.11 - 20:10 Uhr

Hi,
ich habe meinem Sohn von Anfang an auf dem LR einen Helm aufgesetzt, weil die damit irgendwann so sauschnell fahren, das ist ja mt einem Fahrrad vergleichbar!
Ausserdem waren wir auch einmal sehr froh, dass er den Halm auf hatte, weil er eine kleine Rampe runter gefahren ist und nicht richtig bremsen konnte und dann mit dem Rad gegen eine Gittertür fuhr und der Kopf (bzw. der Helm) mit gebremst hat!

Also ich würde ihm einen Helm kaufen, dann gewöhnt er sich auch schon früh daran!

Lg
#blume beni

Beitrag von yvy1981 25.03.11 - 20:11 Uhr

Hallo,
wenn Sina zum 2. Geburtstag ihr Laufrad bekommt darf sie nur mit Helm fahren. Ich will das sie es gleich lernt und es selbstverständlich ist. Laufrad und normales Fahrrad gehen ja meist fließend ineinander über.
Außerdem sehr ich es bei meiner Nichte die inzwischen mit Ihrem Laufrad fast so schnell ist wie ich mit dem Rad. Die gibt sich anschwung und läßt sich dann rollen, auch und gerade wenn es Bergab geht. Sie hat eine Bremse am Laufrad und kommt damit wirklich gut klar. Sie wird im Mai 3 und bekommt dann ihr erstes Rad und das gleich ohne Stützräder.
LG

Beitrag von jeanie25 25.03.11 - 20:13 Uhr

Danke für eure Antworten!

Dann bringt der Osterhase gleich einen Helm mit :-)

Beitrag von mamalelou 25.03.11 - 20:16 Uhr

Hallo!
Also, ich bin der Meinung dass zum Laufrad auf jeden Fall auch ein Helm gehört.

Raja Lilly (fast 2,5) fährt seit ca. 3 Monaten Laufrad und das mittlerweile auch ziemlich rasant. Vom ersten Tag an weiß sie dass sie immer wenn sie Laufrad fahren möchte, auch ihren Helm aufsetzen muss. So habe ich es bei den beiden Großen auch gehandhabt. Die Kinder wissen warum sie einen Helm tragen müssen und haben auch jetzt beim Fahrradfahren noch nie gemeckert wenn sie den Helm aufsetzen müssen.

Beim Dreirad fahren usw. braucht das Kind meiner Meinung nach aber keinen Helm denn ich denke nicht dass es damit ähnliche Geschwindigkeiten wie mit dem Laufrad oder Fahrrad erreichen.

LG Melanie

Beitrag von gemababba 25.03.11 - 20:28 Uhr

Nur mit Helm ganz klar , sonst kein Laufrad !!

Ich fnde das schon sehr wichtig mit Helm zu fahren und das früh zu üben .

LG Jenny

Beitrag von familyportrait 25.03.11 - 20:54 Uhr

Hallo,
beide meine Töchter sind mit dem Laufrad bereits so hingeknallt, daß ich unendlich froh war, daß sie einen Helm aufgesetzt hatten. Für mich gibt es da keine Frage. Und übrigens: Ja, auf dem Roller haben sie auch einen Helm auf.

LG Kathrin

Beitrag von widowwadman 25.03.11 - 22:26 Uhr

Natuerlich nur mit Helm. Zum einen weil sie auch mit dem Laufrad ganz schoen schnell werden koennen und dementsprechend Unfaelle haben koennen, zum anderen soll mein Kind von Anfang an an den Helm gewoehnt werden so dass spaeter beim Fahrradfahren gar nicht erst Diskussionen aufkommen.

Beitrag von haseundmaus 25.03.11 - 23:43 Uhr

Hallo!

Wir haben das "Problem" hier auch grad, Lisa bekommt einen Puky Wutsch zu Ostern und die meisten haben auch einen Helm dazu zu kaufen. Vor allem wenn die Kleinen mit nem richtigen Laufrad fahren, haben sie ein ganz schönes Tempo drauf mitunter. Wenn sie dann stürzen wäre ein Helm ganz sicher gut.

Wir kaufen wohl auch schon einen. Zum richtigen Laufrad würd ich auf jeden Fall auch einen kaufen. Ich find das Fahren mit dem Laufrad und einem Dreirad ist nicht vergleichbar. Finds vergleichbar mit Fahrrad fahren, man stürzt leichter. Beim Fahrrad fahren tragen die Kleinen ja auch Helme.

Also würde ich auf jeden Fall einen kaufen. Es gibt Tests dazu im Netz zu lesen, schau da mal rein.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #sonne

Beitrag von hongurai 26.03.11 - 10:39 Uhr

Unbedingt!!!
1. weil es einfacher sicherer ist. Unsere beiden haben beim Minimotola fahren schon immer einen Helm getragen. Vom Laufrad kann man blöd runterfallen, und wenn dann der kopf angestossen wird... :(
2. damit sie sich schonmal daran gewöhnt

Beitrag von kathrincat 28.03.11 - 12:39 Uhr

klar helm, so wie auf den roller auch, dreirad nicht da kann es nicht so hinfallen