Sind Eure Männer auch so teilnahmslos....? Achtung, lang!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von saraya32 25.03.11 - 20:34 Uhr

Zum Hintergrund: Unser Baby ist ein absolutes Wunschkind...lange haben wir dafür geübt und waren sogar in medizinischer Behandlung, da es nicht soo schnell klappen wollte.
Nun bin ich endlich schwanger und schon in der 27. SSW.
Leider benimmt sich mein Mann seitdem total komisch und emotionslos. Am Anfang dachte ich noch: "Nun ja, es ist noch alles sehr früh, vielleicht braucht er seine Zeit, um es zu begreifen."
Mittlerweile habe ich schon ne dicke Murmel, das Baby kommt in 3 Monaten und ich habe das Gefühl, es interessiert ihn nicht, bzw. er lebt so weiter wie bisher, als ob sich nichts geändert hätte.
Selten eine Frage nach dem Baby, selten eine Hand auf dem Bauch, keine inhaltliche Beschäftigung mit Anschaffungen, der Zukunft etc., alles habe ich alleine gemacht.
Heute habe ich Ihm den nächsten Ultraschalltermin mitgeteilt, da meinte er, er wisse noch nicht, ob er mitkomme, da er dies ja jetzt schon ein paar Mal gesehen habe, so viel anders wäre das in 4 Wochen dann auch nicht.
Als ich das letzte Mal seine Hand auf den Bauch legte, als der Kleine strampelte (und dann natürlich prompt aufhörte), war die Antwort: So spannend fände er es nicht, den ganzen Abend auf irgendeine Bewegung zu warten.
Im Gespräch sagte er dann auch mal, dass es ihn nerven würde, dass sich schon jetzt alles von morgens bis abends nur noch um die Schwangerschaft und das Baby drehen würde.
Ich kann das alles nicht begreifen, dass er sich anscheinend schon jetzt so zurück gesetzt fühlt.
Kennt Ihr das auch? Falls Ja: Habt Ihr Tips, wie man den eigenen Mann wieder ins Boot holen kann...!? Oder bin ich nur hormonell empfindlich?

Beitrag von daby01 25.03.11 - 20:37 Uhr

Redest du denn wirklich von morgens bis abends von euerm Nachwuchs?Könnte es dann ein klein wenig verstehen.Mein Mann ist da anders, aber vlt.kommt das auch bei deinem noch......sonst rede doch mal mit ihm.
lg

Beitrag von ladyphoenix 25.03.11 - 20:38 Uhr

Hey,
also ehrlich: Mein Mann ist genauso, er war bisher noch nicht ein einziges Mal mit zur Untersuchung und er fragt dannach auch nicht nach Bildern oder so. Ich muss es ihm auch 'aufzwingen' aber hey, er ist ein Mann. Wir sind es die die Ss so bewusst erleben, wir sind es, die mit Hormonen überschüttet werden. Ich bleibe ruhig und vertraue darauf, dass er sich mit einbringt wenn seine zweite Prinzessin auf der Welt ist. Natürlich ist es schade, dass unsere Männer so anteilnahmslos sind, aber so sind sie nunmal und ihnen etwas aufzuzwingen stimmt sie nur negativ gegen das Baby und das wolen wir doch auch nicht oder? Genieß deine Ss und vertraue auf die kommenden Vatergefühle deines Gatten wenn das Baby eben da ist #liebdrueck

#winke
LadyPhoenix mit Püppi inside 24.Ssw

Beitrag von shiningstar 25.03.11 - 20:39 Uhr

Ich glaube, Männer sind einfach so -sie spüren das Kind nicht, sie spüren die Schwangerschaft nicht, erleben die körperlichen und inneren Veränderungen nicht.

Das wurde mir gerade am Dienstag beim GVK bewusst, als der erste Partner-Abend war. Die Hebamme fragte alle Männer (in der Vorstellrunde), was sie sich denn vorstellen und ich glaube sechs von sieben Antworten waren in etwa "Gar nichts, ich lasse alles auf mich zukommen" :-p

Mein Mann sagt z.B. auch immer, dass er ja nicht so kreativ ist -das Kinderzimmer habe ich alleine eingerichtet, Kleidung alleine ausgesucht usw.

Aber manchmal... Wenn wir z.B. abends im Bett liegen, dann fängt er plötzlich an zu reden, was er mit seinem Sohn später alles machen möchte (Fußball spielen, schwimmen beibringen usw.) #verliebt

Beitrag von alice2004 25.03.11 - 21:05 Uhr

ich kann mich nur dem anschleisen was du geschrieben hast

mànner begreifen erst wenn das baby da ist
dann will es keiner mehr her geben

im kindergarten hatten wir abends in der teamsitzung mit den eltern auch so eine diskosion

#winke#winke#winke

Beitrag von kaka86 25.03.11 - 20:40 Uhr

Ich muss sagen, dass es bei meinem Mann nicht so schlimm war!
Aber auch er hat nicht gern seine Hand auf meinen Bauch gelegt und selten von sich aus mal die SS angesprochen.

Aber dafür ist er heute der BESTE Vater den ich mir für mein Kind wünschen kann!

Diese SS ist es ganz anders.
Er war von Anfang an mit zum Ultraschall, hat auch von anfang an immer die Hand auch den Bauch gelegt und war einfach interessierter!

Die Männer können glaub ich mit einer SS nich so viel Anfangen!
Für sie zählt mehr das Ergebnis!
Klar freuen sie sich auch auf die Babys, aber so eine SS ist denen doch ganz fremd!

Jetzt, in der 2. SS weiß mein Mann was ihn erwartet und was für ein wundervolles Leben in meinem Bauch wächst!
Er merkt jetzt das Kind und kann sich vorstellen, wie sehr er es erst lieben wird, wenns da is!!!

Versuch aber mal mit deinem Mann drüber zu reden!
Aber man hört solche Geschichten von vielen Seiten!

LG
Carina

Beitrag von helena.h 25.03.11 - 20:44 Uhr

Also NOCH ist meiner sehr interessiert und enthusiastisch! Er redet von sich auch schon manchmal als Papi, schickt stolz US-Fotos per Mail an seine Kumpels und sagt mir, wie sehr er sich schon freut.
Ich erwarte allerdings auch, dass das weniger wird und habe ihn gebeten mir zu sagen, wenn ihm das Thema zu viel wird. Lieber er sagt es mir gleich, als immer heimlich zu denken, wie sehr es ihn schon nervt.
Ich hoffe sehr, dass zumindest ein Teil dieser anfänglichen Begeisterung erhalten bleibt!

Liebe Grüße, Helena (11.SSW)

Beitrag von schorti 25.03.11 - 20:45 Uhr

Es gibt Männer die "mit-schwanger" sind und es gibt Männer wie unsere.

Ich kann dich total verstehen.
Mein Mann ist genauso. Als ich mit unserer Tochter schwanger war, hat er auch überhaupt kein Interesse gezeigt. Hand auf den Bauch nur nach Fragen von mir und nie hat er wirklich was gespürt weil unsere Tochter immer dann aufhörte. Auch bei den US Terminen war er fast nie dabei. Selbst als ich im KH war (hatte ne Einleitung und die ersten 3 Tage tat sich nix) hat er sich zeit gelassen als ich ihn anrief das es jetzt wohl endlich losgehen würde.
Aber als sie dann endlich da war, ging er voll auf. Wickelte, fütterte, kuschelte usw mit unserer Tochter und ist ein super Papa.

Nun bin ich mit unserem zweiten Wunschkind schwanger und es ist wieder genauso. Er meinte immer, er kann "damit" nix anfangen. Erst wenn es da ist, ist es für ihn sein Kind.

Also ich denke, deswegen sind unsere Männer keine schlechteren Männer. Er liebt seine Tochter über alles, auch wenn ich mir jetzt in der ss wünschen würde er würde auch das Baby jetzt schon mehr beachten.

LG Schorti mit Amelie und Bauchzwerg 20ssw.

Beitrag von gaunerli.11 25.03.11 - 20:48 Uhr

hi

also meiner ist da voll dabei und ganz stolz schon auf den nachwuchs. er würde mir am liebsten alles abnehmen ,auch die SS.
stelle mir das bildlich vor,er und ne kugel vorne #rofl
es gibt auch jeden tag ein bussi auf den bauch und gesprochen wird auch schon mit dem bauchbewohner.
ich finde das echt süss:-D

lg

Beitrag von kitti27 26.03.11 - 08:52 Uhr

Also ich weiss, dass mein Mann sich wahnsinnig freut auf seinen kleinen Sohnemann! ABER ich hab die Variante von MAnn, der NUR arbeiten ist!
Er ist Zimmerer/Dachdecker, und ist nach der Arbeit noch nebenbei arbeiten, samstags auch.... Echt zum kotzen! Heute ist son Tag, wo ich mir denke, na prima, demnächst sitz ich hier mit 2 Kindern! ...
Und dann kommen die Kommentare: Ja ohne nebenbei Arbeit, hättest Du es finanziell nicht so gut! MÄNNER!!!! VErstehen manchmal gar nichts!

Bei Deinem.... hm, vielleicht ist es ihm alles bissel viel! Vielelicht denkt er, dass sich jetzt schon alles nur um den Bauchzwerg handelt ( was es bei mir auch tut ) Ich weiss nicht, was manchmal in denen vorgeht!

Trotzdem noch eine schöne Kugelzeit für Dich!!!

Kitti, 23. SSW