Was würdet Ihr machen?! Achtung "ist was länger"

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von claudia.ef 25.03.11 - 20:42 Uhr

Hallo,
ich bin stinksauer auf mein Mann. Seine Mutter und er haben nebenan einen Landwirtschaftshof. Jetzt bekam ich das Angebot, eine Rutsche und kleine Sandkiste (Muschel) f. wenig Geld zu bekommen.
Nach langen hin und her sagte er mehrfach, ihn ist es egal, er holt es aber nicht (wir haben einen Traktor). Sein Bruder hätte es auch geholt. Heute bei versammelter Manschaft (Geburtstagsfeier) habe ich ihn gefragt und was sagt mein Mann dazu, er will das nicht und er hat nur gesagt, es ist ihn egal, damit er seine Ruhe hat. Ja und sein Bruder sagt jetzt, da wird er es auch nicht holen. Möchte aber auch nicht einfach so jemand anderes schicken, ist ja schließlich nicht mein Hof und SchwieMu ist immer eher der Meinung meines Mannes.
Jetzt weiß ich, er hat morgen wie jeden Samstag einiges zu erledigen, kaputten Traktor zur Reparatur bringen z.B.. Am liebsten würde ich, die fast immer auf unser Kind aufpasst, morgen streiken und ganz einfach morgen vormittag wegfahren. Soll er doch sehen, was er macht und wie er unser Kind beschäftigt.. Was meint Ihr?

Beitrag von jeanie25 25.03.11 - 20:48 Uhr

Hä?

Sorry hab jetzt nur Bahnhof verstanden. Warum willst du streiken? Weil er das Zeug nicht abholt-und wo soll das eigentlich abgeholt werden? Vom Nachbarhof? Lass es doch einfach seinen Bruder machen wenn er es anbietet und gut?

Beitrag von claudia.ef 25.03.11 - 20:53 Uhr

Seín Bruder wird es ja nicht machen, solange mein Mann nicht dahinter steht. Jetzt sage ich derjenigen, der ich schon zugesagt habe, dass ich die Sachen kaufe, wieder ab. Unangenehm und peinlich. Es haben schon andere nachgefragt, denen sie wegen mir abgesagt hat. Das Zeug, steht in unseren Ort, ca 1 km von uns entfernt, aber leider nicht in PKW zu kriegen.

Beitrag von jeanie25 25.03.11 - 20:58 Uhr

Das ist doch echt Kindisch. Von deinem Mann und seinem Bruder. Hat er dir wenigstens gesagt warum er die Sachen nicht haben möchte?

Beitrag von claudia.ef 25.03.11 - 21:08 Uhr

Weil angeblich kein Platz ist. Er hat für seinen Traktor quer über den Hof eine Trasse, die ich aber garnicht berühren würde (habe mir da eine Ecke ausgesucht) Das interessiert ihn aber nicht wirklich.

Beitrag von mami3u9 25.03.11 - 20:48 Uhr

Lass dich mal erst mal ganz doll #liebdrueck,

ich kann dich gut verstehen ich habe auch oft so ne sachen mit meinem Mann.
ich muss dir aber auch ganz erliche sagen ich weiß auch nicht was ich machen soll ich bin dann schon immer soweit das ich am liebsten meine sachen nehmen würde und gehen würde .

Aber die sachen die du besorgen willst sind doch für euer kind warum ist er da denn so?
Meinste das dueinfach so fahren könntest ohne dein Kind das kann ja nichts dafür.

lg mami3u9

Beitrag von claudia.ef 25.03.11 - 21:05 Uhr

Ich habe das Gefühl, das er nicht weiß, wie er unsere Tochter unterhalten soll, wenn er ja im Hof arbeiten muss. Er soll mal merken, das es eine prima Idee ist, wenn sein Kind sich im Sand od. so beschäftigen kann und er nur ab und an nach schauen muss.
Ja wie soll ich sagen, die sind zu viert in den Hof aufgewachsen und hatten schließlich auch keine Sandkiste und keine Rutsche. Warum soll es also jetzt unbedingt so sein!!

Beitrag von stehl 25.03.11 - 20:48 Uhr

Hallo,

ich verstehe deinen Unmut deinem Mann gegenüber, jedoch würde ich es nicht fair deinem Kind gegenüber finden, wenn du einfach wegfährst und sein Papa nimmt sich keine Zeit für ihn und ist dann genervt.

Ich würde mir mit meinem Kind morgen einen schönen Vormittag machen.
Vielleicht für euch beide eine Kleinigkeit für den Sommer kaufen, dann gehts meistens gleich besser :-)

Euer Kind kann nichts für euren Streit. Ich würde mit meinem Mann in Ruhe reden und erklären, dass es dir wichtig ist, dass er dir als Papa hilft und er ja auch will, dass sein Kind glücklich ist und es draußen spielen kann.

Lg Stehl

Beitrag von claudia.ef 25.03.11 - 20:48 Uhr

ich meine natürlich, ich würde ihn morgen vormittag einfach sagen, dass ich nicht auf unser Kind aufpassen werde, er das tun muss!!
Nur falls jemand denkt, ich lass die Klein alleine.

Beitrag von jeanie25 25.03.11 - 20:51 Uhr

Und was hat dein Kind davon wenn da ein schlecht gelaunter Papa sitzt, der eigentlich keine Zeit hat und nicht will?

Dein Kind kann nix für euren Streit. Red mit deinem mann!
Wenn dann würde ich mich ehr um nix kümmern was ihn persönlich angeht. Also Essen, Wäsche und Co. Aber das Kind würd ich da raus lassen!

Beitrag von babygirljanuar 25.03.11 - 20:51 Uhr

warum ist er dagegen??? versteh ich nicht.....

Beitrag von claudia.ef 25.03.11 - 20:58 Uhr

Mein Mann ist so. Die hatten früher (waren 4 Kinder) auch keine Rutsche und Sandkasten, warum also jetzt. Er hat für seinen Traktor eine Fahrtrasse, wobei ich die garnicht berühren würde, und deswegen wahrschl. ein bissl Platzangst. Er denkt, ich bin ja daheim (noch, bekommen bald das zweite und 1 Jahr später möchte ich wieder Teilzeit arbeiten) Ich kann ja mit den Kind auf d. Spielplatz gehen, das reicht doch. Ich finde halt vor Ort besser, um mal nebenbei was anderes machen zu können. Aber er wird das wahrschl. erst begreifen, wenn ich wieder arbeiten gehe und er nichts im Hof machen kann, weil die Kleine sich schnell da drüben langweilt.

Beitrag von babygirljanuar 25.03.11 - 21:10 Uhr

hmm schon komisch. praktischer ist es auf jeden fall, wenn dann das zweite kommt, kann der/die große ne runde draußen spielen und du kannst dich ums kleine kümmern... ich glaub nicht, dass meiner da dagegen wäre.

Beitrag von bu83 25.03.11 - 21:04 Uhr

juhu,

dein Mann möchte nicht, dass euer Kind draußen was zum Spielen hat?????

hmmmm.... das ist ja schon etwas komisch. Kannst du eventuell einen Anhänger für euer Auto besorgen und es selber abholen. ich glaube so würde ich es machen.

lg

Beitrag von claudia.ef 25.03.11 - 21:10 Uhr

Ein Anhänger reicht da leider nicht, ist eine zusammengebaute Rutsche und eine kleine Sandkiste. Außerdem wird seine Mutter sich auch dagegen streuben, solange mein Mann dagegen ist.

Beitrag von jeanie25 25.03.11 - 21:12 Uhr

Also wenn da nur SchwiMu und Mann zu sagen hätten was mein Kind an Spielzeug haben darf na da wäre aber bei mir schluß mit Lustig!

Wie alt ist dein Kind eigentlich?

Beitrag von claudia.ef 25.03.11 - 21:17 Uhr

Ist halt deren Hof. In unserem Haus laß ich mir da auch nicht reinreden.
Vanessa ist knapp 20 Monate alt und im September kommt das Zweite (wenn auch ungeplant) dazu.

Beitrag von bu83 25.03.11 - 21:29 Uhr

also wehrt sich dein Mann dagegen das Spielzeug bei sich auf dem Anwesen aufzustellen? und bei diesemAnwesen hast du kein Mitspracherecht? Und bei euch im Garten? Vielleicht würde er es dann holen und möchte halt einfach nicht, dass das Spielzeug bei ihm auf dem Anwesen steht.

Aber ich kenne auch eure örtlichen Verhältnisse nicht. Schade, dass deiner Tochter das verwehrt bleibt.

Beitrag von claudia.ef 25.03.11 - 21:33 Uhr

wir haben leider keinen weiteren Garten. Ich finde es auch verdammt schade.

Beitrag von bu83 25.03.11 - 21:42 Uhr

dann setz doch mal deine weiblichen Reize ein;-) wirkt bei meinem Partner immer wenn er nicht so will wie ich gerne möchte

Beitrag von incredible-baby1979 25.03.11 - 21:39 Uhr

Hallo,

ich halte deine "Streikpläne" für absolut kindisch #contra. Was soll das??
Nur weil er die Rutsche und die Sandmuschel nicht abholen will/kann?
Vielleicht ist es ihm peinlich, wenn du was gebrauchtes kaufst #kratz?

Ich würde nochmal ein Gespräch unter vier Augen suchen.

LG,
incredible mit Julian (fast 2 Jahre) im Schlummerland

Beitrag von claudia.ef 25.03.11 - 21:50 Uhr

Nein, auch bei neuen würde er wahrscheinlich so reagieren und ich finde es traurig für unsere Tochter!
Ich kümmere mich fast immer um unser Kind und finde, er macht es sich so verdammt einfach.

Beitrag von nana141080 25.03.11 - 21:49 Uhr

Hallo!

Also ich finde es absolut furchtbar, seinem eigenen Kind eine Sandkiste (naja,eine Muschel is ja echt nur ein KÄSTCHEN) und eine Rutsche zu verweigern. Aber weißt du was ich noch demütigender finde?
Wie du dich behandeln läßt!

Setz dich für dein Kind ein verdammt noch mal!

Niemals könnte ich mit so einem "Bauern" zusammenleben der mir und meinem Kind nix gönnt. und Muddi muß allem zustimmen...Gott,das ja totale Hierarchie#zitter

Verständnislose Grüße
nana

Beitrag von haseundmaus 25.03.11 - 23:38 Uhr

Hallo!

Genau das hab ich mir auch eben gedacht.. Das sind ja Sitten da.. *koppschüttel*
Wenn mein Freund sich so anstellen würde, hätt ich ihn aber schon längst mal ordentlich in den Hintern getreten. Die Bedürfnisse des Kindes gehen vor kaputtem Traktor und Kuhstall ausmisten.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #sonne

Beitrag von 1familie 25.03.11 - 22:03 Uhr

HI;

Bestell es neu und lass es liefern und gib ihm die Rechnung :-)

LG

  • 1
  • 2