Er geht jetzt in die Krippe! Wie war das bei euch?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von eishaendchen80 25.03.11 - 20:51 Uhr

Tim geht seit Mittwoch zur Eingewöhnung in die Krippe und ich muss sagen ich bin ja sowas von erstaunt.

Er macht absolut keine Probleme, er war sogar schon soweit das ich ihn "abgeliefert" habe und ging. Kein Kommentar nichts.
Auch als ich ihn dann abholte war kein Gequake, nein er wollte lieber nochmal wippen.

Am Montag noch nicht aber am Dienstag soll er sogar schon Mittag mit essen und wenn das dann gut läuft geht er ab übernächste Woche als Teilzeitkind in die Krippe.

Wie war das bei euch? Wer hatte auch so eine Komplikationslose Eingewöhnung.

Ich muss dazu erwähnen das sein großer Bruder auch in diesem Kindergarten geht bzw. der Kleine auch mal mit war wenn ich den Großen abgeholt habe.

Beitrag von henkelbecher 25.03.11 - 20:59 Uhr

Huhu,

Wir hatten das auch :-)
Sophie ist vom ersten Tag an geblieben ohne Theater oder sonstiges :-)
Sie ging von anfang an 4 1/2 Std. pro Tag isst dort auch zu Mittag.
Im Gegenteil, sie will meistens nicht nach Hause wenn ich sie abhole, würde am liebsten dort schlafen.
Obwohl es mich manchmal traurig macht, das sie nicht mitkommen möchte wenn ich sie hole, bin ich trotzdem froh das sie so gerne dort ist und es ihr so viel Spaß macht.

Lg Henkelbecher mit Sophie #verliebt

Beitrag von katie0072 25.03.11 - 22:03 Uhr

Hallo,
bei unserem Großen ging das mit 20 M auch ganz ähnlich völlig problemlos (incl. gelegentlichem Schlafen) und es blieb auch so!
Unsere Kleine hat etwas länger gebraucht was aber an verschiedenen Dingen lag und geht seit sie 23 M ist auch mit Freude in den KiGa.

Grüße, Katie

Beitrag von moulfrau 25.03.11 - 22:06 Uhr

Hi,
Thaddäus war mit mir 2 Tage a 1,5 Std. zur Eingewöhnung. Und da ich überhaupt nicht beachtet wurde, bin ich am 3. Tag heimgeschickt worden.

Wir wohnen 5 Autominuten entfernt. Als nach einiger Zeit Mittagessen und Schlafen hinzukam, überhaupt kein Problem. Der freut sich so sehr, der wibbelt in seinem Sitz, wenn wir auf den Parkplatz fahren, einfach großartig.

Thilo war genauso, aber er ist erst mit 2,5 Jahren in den Kiga gegangen, Thaddäus war jetzt 9 Monate.

Gruß Claudia

Beitrag von shorty23 26.03.11 - 09:33 Uhr

Hallo,

bei uns lief es - überraschenderweise - auch so problemlos ab, ich habe monatelang auf die große Krise gewartet (alle Freundinnen haben immer gesagt, ja ja, die kommt schon noch), aber bisher (sie geht jetzt genau 1 Jahr) ist es immernoch so problemlos. Also ich hoffe mal, dass es weiterhin so bleibt, bei uns und euch!

LG