Kurz und knapp!

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von vam-pir-ella 25.03.11 - 22:52 Uhr

Hi!

Ich berichte mal wie´s bei mir so war!

Kind Nr.1 #verliebt

Ich war süße 19 und guter Dinge. Angst vor der Geburt meines Kindes hatte ich kein bißchen...

Als es im November 1993 morgens mit leichten Wehen losging dachte ich eher, es würde ein kleiner Spaziergang werden mein Kind auf die Welt zu bringen. Das sollte sich aber schnell ändern. Die 19 Stunden die vergingen bis ich mein Baby endlich im Arm hatte waren die reinste Hölle. Und ich war mir sicher nie, nie, nie (never-ever!!!) wirklich niemals wieder ein Baby zu bekommen!

Januar 1996 war ich wieder in derselben Situation...Aber diesmal war alles ganz anders. Baby Nr. 2 #verliebt kündigte sich morgens gegen 8 mit leichten Wehen an, und um 10.04 Uhr lag es schon auf meiner Brust. So konnte es weitergehen :-)

Ging es auch! Im Januar 2001 wurde ich gegen 1.00 Uhr von heftigen Wehen geweckt. Sie kamen gleich im drei Minuten Takt, und ich hatte echt Angst, dass wir es nicht mehr in den Kreissaal schaffen würden. Haben wir aber, und um 3.43 Uhr war Baby Nr. 3 #verliebt bei uns...

Eigentlich sollte danach Schluss sein. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt!

Im Juli 2008 kam Baby Nr. 4 #verliebt nach 4 Stunden gut auszuhaltenden Wehen wohlbehalten bei uns an.

Jetzt ist aber wirklich Schluss !

Unsere Kinder sind mein größtes Glück, und ich bin froh, dass ich es mir nach der ersten ( für mich einzigst wirklich schlimmen) Geburt doch noch mal anders überlegt habe :-)

v.

Beitrag von lacky06 26.03.11 - 06:27 Uhr

Guten morgen

Na da sage ich doch glatt, nachträglich alles gute für euch alle.

siehste frau sollte nie nie sagen. grins.

Liebe grüße und ein schönes wochenende wünscht claudi

Beitrag von vam-pir-ella 26.03.11 - 22:02 Uhr

Hi Claudi!

Das selbe (inkl. dem schönen Restwochenende!) wünsche ich dir auch!

#herzlich Nicole

Beitrag von serafina.nr.1 02.04.11 - 08:32 Uhr

nach der geburt meines ersten kindes neun stunden später wegen zu grossem blutverlust ins krankenhaus ( war eine geburtshausgeburt rund um mitternacht, ich war beim aufstehen morgens um acht durch einen riesenschwall blut aus mir raus ohnmächtig übers bett gekippt....:-)) und dort dann kurz behandelt, bevor es wieder wohlbehalten nach hause ging.)
als mich - 21- dort eine sehr junge schwesternschülerin, die mir was zu trinken brachte, fragte, ob das mein erstes kind sei, sagte ich- ja, mein erstes und mein letztes!!!!;-)
heute erwarte ich mein achtes kind und hätte damals doch wirklich gewettet es würde bei einem bleiben...!!!;-) allerdings hab ich meine meinung bereits wenige wochen später revidiert...bis zum 2.kind sollte es aber durch die eher ziemlich langwierige suche nach mr.right noch neun jahre bis zum zweiten dauern....!!!:-)
von da weg ging es aber schlag auf schlag. und ich erinnere mich an alle meine geburten gerne.
ach ja, wie/woher wusstest du dass nr.4 definitiv "das letzte kind" sein würde?? war das eher praktisch gedacht, war da keine wehmut mit dabei von einem lebensabschnitt abschied zu nehmen??
nur so aus reinem interesse.... weil du das so klar und kurz und schmerzlos beschreibst...!!;-)
mit liebem gruss!!!
von serafina.