Spiegelschrift

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von snoopster 26.03.11 - 07:56 Uhr

Hallo,

ich habe eine kurze Frage zu meiner Tochter. Sie wird nächsten Monat 4.
Sie kann schon ihren Namen schreiben und ein paar andere Sachen auch.

Als wir heute gemalt und gebastelt haben, hat sie ihren Namen geschrieben. In Spiegelschrift. Sie ist felsenfest davon überzeugt, dass das so richtig ist.
Ich weiß nicht genau, was ich davon halten soll.... Könnt Ihr mir sagen, wie ich das einzuordnen habe... Danke.

LG Karin

Beitrag von vb_82 26.03.11 - 08:17 Uhr

Huhu,

ich kann dir sagen, wie du es einordnen kannst: Ignorieren. Kinder schreiben noch spiegelverkehrt und das ist völlig normal. Meiner kann seinen Namen auch richtig schreiben und spiegelverkehrt. Ich verliere da Wort drüber, denn sie lernen richtiig in der Schule schreiben, bis dahin entwickelt sich das Gehirn noch weiter...

Einfach gehen lassen und nix weiter denken ;-)

LG Jenny

Beitrag von saccy 26.03.11 - 08:51 Uhr

das ist vollig normal. meine hatte auch ihren namen immer spiegelverkehrt geschrieben. ich habe ihr den namen bestimmt ein halbes jahr lang immer richtig herum aufgeschrieben und trotzdem hat sie ihn immer spiegelverkehrt geschrieben. ich habe sie dann einfach machen lassen und dann kam auf einmal der tag wo ihr gesamter name richtig rum geschrieben war. von jetzt auf gleich.

deine maus wird ja erst 4. also keinen druck machen oder so. sie hat ja noch 2 jahre bis sie in die schule kommt und bis dahin kann sie ihn bestimmt richtig rum schreiben und selbst wenn nicht, in der schule lernt sie es dann.

Beitrag von hannah696 26.03.11 - 08:55 Uhr

Hallo,

iat völlig normal und sollte nicht korrigiert werden (in dem Alter). Lass sie schreiben wie sie möchte und Freude daran haben.

LG, Yvonne

Beitrag von tweety74 26.03.11 - 11:13 Uhr

Dass Kinder im Vorschulalter in Spiegelschrift schreiben ist ein ganz natürliches Phänomen! Ich beobachte das bei fast allen meinen Kindern, verstärkt in dem Jahr vor der Einschulung. Es hat mit der visuellen Wahrnehmung und den Gehirnhälften zu tun und ist ein ganz normaler Entwicklungsprozeß :-)

Beitrag von loonis 26.03.11 - 11:42 Uhr




Das ist völlig NORMAL! Mach Dir keine Sorgen!

LG Kerstin

Beitrag von tath 26.03.11 - 14:09 Uhr

Hallo

Lasse es so, sie wird es noch richtig lernen. Meine zwei Großen haben das auch eine zeitlang so gemacht und vor der Schule hat sich das gegeben.

Freue Dich, das sie es kann :-)

Lg Tanja

Beitrag von martiena 26.03.11 - 22:15 Uhr

japp, kenne ich! unser is linkpatsch. aber es muss nicht zwangsläufig an linkshändigkeit liegen. er hat auch ganz zeitig geschrieben und liest jetzt wie einer der 4. klasse.
mach dir keinen stress. wir haben ihm ab und an gesagt das man das genau andersrum schreibt. manchmal wars ok. manchmal war er dann stinkig auf uns. also ließen wir es bis er selbst fragte obs richtig ist. dann sagten wir natürlich die wahrheit und er versuchte es andersrum.
die kinder sind selbst bestrebt es richtig zu machen sagte uns seine kigaerzieherin. alles regelt sich von allein
lg