Wann habt ihr es erzählt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von natasja 26.03.11 - 08:40 Uhr

Guten morgen!

Ich weiß erst seit ein paar Tagen, dass ich schwanger bin. Meiner besten Freundin und meiner Mutter hab ich es erzählt, weil die beiden auch die Kiwu- Phase mitbekommen haben und das Ergebnis immer wissen wollten. Alle anderen wollten wir erst nach der 12. Woche einweihen. Ich stell mir das allerdings ganz schön schwierig vor.. mein Schwiegervater zb. bietet mir dauernd Wein an und wirklich immer, wenn ich ablehne, fragt er, ob ich schwanger wäre. Naja, und ich hab auch einen ordentlichen Bauch von der Überstimu...
Habt ihr das auch so gemacht?

Beitrag von mama-mia1 26.03.11 - 08:48 Uhr

Hallo,

nein, wir haben es der Familie und den bessten Freunden gleich gedsagt, bei deinden SS. sie wusten auch vom KiWu. den anderen wenn wir sie getrofen haben. wir haben uns soooo sehr gefreut, da konnten wir es nicht für uns behalten ;) also wurde mir Alk garnicht erst angeboten ;)

Ich denke SWchwiegervater gehört ja zu Familie, könnte es also auch schon früher erfahren, oder? ;)

GLG udn eine schöne endspannte SS


MIa (16.SSW)

Beitrag von 511979 26.03.11 - 10:42 Uhr

Guten morgen

Der Familiy (Eltern,Schwiegereltern,Omas,Tanten und Geschwister)haben wir es sofort erzählt nach dem positiven Test.

Den engesten Freunden ( die auch Paten werden) haben wir es auch in der 6. Woche gesagt, weil wenn was schief geht , redet man ja mit den besten Freunden auch darüber.

Meinem Chef und meine 7 engsten Kollegen hab ich es in der 6.Woche auch gesagt, da wir alle ein super freundschaftliches Verhältnis haben und nicht nur einfach miteinader jeden Tag arbeiten.

Die haben es bei meiner FG damals auch mitbekommen, war ja 1 Woche krank und im KH.Und es war für mich einfach das sie es wussten, da ich dann darüber offen reden konnte. Bei uns im der Firma wird auch viel lockerer miteinder umgegangen, sind alle Per "du" und man trifft sich auch mal Privat... da ist das auch was anderes wenn man über sowas redet.:-D:-D

Aber jeder muß für sich selber entscheiden ,wann er mit der #schwanger "rausrücken " will

Beitrag von sarisarah 26.03.11 - 08:52 Uhr


Guten Morgen,
wir haben es unseren Eltern und Geschwistern sofort erzählt, mal abgesehen davon, dass meine Mama es irgendwie schon wusste bevor ich es wusste.
Der restlichen Familie haben wir es in der 11. Woche erzählt, weil sich das so ergeben hat und nach der 12. Woche haben wir es unseren Freunden erzählt. :-)

Beitrag von ladymacbeth82 26.03.11 - 08:53 Uhr

huhu!

ich wollte auch die ersten drei monate abwarten, hat aber nicht geklappt ;-)
habe seit der 6.ssw bv und bin zuhause... da konnte ich es nicht lange verheimlichen! haben es dann nach und nach freunden und der familie erzählt (mein mann hat es nach der bestätigung vom fa direkt seiner mutter gesagt, er konnte es nicht aushalten)

nur unserer großen tochter haben wir es erst in der 12.ssw gesagt, sie ist acht und geht ja auch zur schule, hatte angst, dass was passiert und der ganze ort bescheid weiß und mich monatelang drauf anspricht!

überlegt euch aber, wem ihr es wann sagt, sonst kann es passieren, dass es schneller die runde macht, als euch lieb ist :-)

ganz liebe grüße und eine tolle kugelzeit!
ladymacbeth (23.ssw)

Beitrag von francie_und_marc 26.03.11 - 08:54 Uhr

Hallo!

Also meine Eltern, Schwestern und meine engste Freundin haben es fast von Anfang an gewusst. Ansonsten haben wir es geheim gehalten. Einige unserer weiteren engsten Vertrauten haben es in der 10.SSW erfahren. Jetzt ist Frühling und ich bin in der 18.SSW und nun ist es nicht mehr zu verstecken. Weißt du da ich letztes Jahr im September meinen Sohn in der 21.SSW verloren habe tratschen die Leute eh über mich. Wie es sein kann das wir wieder ein Kind bekommen.....#bla Sollen se reden. #augen Wichtig sind mir nur die Menschen die uns nahe stehen.

Liebe Grüße Franca

Beitrag von valldemosa 26.03.11 - 10:45 Uhr

Sorry,zwar nicht zum Thema,aber warum reden die Leute so doof.Sowas macht mich echt wütend.Sollst du jetzt nie wieder ein Kind bekommen?Ich meine so eine Sache ist schlimm genug find ich.Haben die keine eigenen Probleme?aber andere wissen sowieso immer alles besser.
Sorry,das musste gerade mal raus.

Beitrag von j.d. 26.03.11 - 08:55 Uhr

Hallo,

#herzlich en Glückwunsch zur Schwangerschaft!

Ich hatte mir fest vorgenommen, es allen erst nach der 12. Woche zu verraten, aber wir waren sooooo happy, dass es echt schwer war, das für uns zu behalten #rofl
Einige sehr gute Freunde haben es schon in der 8. Woche erfahren, Eltern und Schwiegereltern Ende der 9. Woche.
Nun bin ich Ende der 11. Woche und würde es am liebsten immer noch in die Welt hinausschreien #huepf Es ist einfach soooo und unglaublich toll und spannend!
Aber auf Arbeit warte ich definitiv bis die 12. Woche "überstanden" ist und der Rest der Familie und der nicht so enge Teil des Freundeskreis erfährt es auch erst nach dem nächsten Arzttermin. Der ist am 7.4., dann bin ich Mitte der 13. Woche

Du siehst also: wir konnten es nicht für uns behalten.
#huepf
Außerdem wissen es bisher nur die Leute, die auch mitkriegen würden, wenn was passieren sollte, bzw. deren Unterstützung wir dann brauchen würden.

Und alleine, diese Freude von allen zu sehen war noch einmal toll #verliebt

Beitrag von cappucinocream8 26.03.11 - 08:56 Uhr

Hallo,

also ich hab es meinen ELtern in der 12. woche erzählt und meine Großelern und Geschwister und der Rest der Verwandschaft weiß es noch nicht. Liegt aber auch daran, dass ich weit weg von Ihnen wohne und es ihnen persönlich beim nächsten Besuch sagen will, quaso in drei Wochen, dann bin ich in der 19 SSW und mein Bauch fängt dann vielleicht endlich mal mit wachsen an. Noch sehe ich überhaupt nicht schwanger aus.

LG Cappu

Beitrag von mara2505 26.03.11 - 08:58 Uhr

Guten Morgen!

Also ich bin jetzt im 3. Monat.
Ich hatte zwar schon einen Kinderwunsch,wollten allerdings noch 1 Jahr warten. Und jetzt ist es doch schon viel früher passiert. Nicht geplant,aber trotzdem ist die Freude riesig! Ich hab gar kein Geheimnis daraus gemacht.
Klar ist die erste Zeit immer ein wenig wacklig,aber ich persönlich hab mich so extrem gefreut,dass ich dieses Ereignis jedem und der ganzen welt mitteilen wollte!
Vor allem deinen Schwiegereltern kannst du es doch zumindest verraten ;-)
Ich hab es meinen Eltern und Schwiegereltern am gleichen Tag erzählt,als ich meine Schwangerschaft vom Arzt bestätigt bekommen hatte. Und da war ich erst in der 6.Woche.
Hör auf dein Herz und wenn du dich so sehr freust,wieso sollten andere deine Freude nicht mit dir teilen können?!

Ganz liebe grüße und alles Liebe

Beitrag von .mondlicht.4 26.03.11 - 09:08 Uhr

Hallo,

unseren Eltern haben wir es gleich erzählt, nachdem die ss vom FA bestätigt wurde. Wenn ich dieses Kind am Anfang verloren hätte, wäre mir auch der Beistand meiner Familie wichtig gewesen. Meine Schwester war auch dabei, wusste es also schon von Anfang an.
Meiner Chefin habe ich es nach den Weihnachtsferien erzählt (inoffiziell) so konnten wir vorbereitungen treffen, da ich im Kindergarten nicht mehr mit U3-jährigen arbeiten darf und kein Berufsverbot wollte. Offiziell wurde es dann in der 10. SSW, da musste ich zum Betriebsarzt, die Eltern wurden informiert und ich musste die Gruppe wechseln. Davor war es mir noch wichtig unsere Geschwister und meine Großeltern zu informieren. Ab der 11. Woche haben wir es Freunden gesagt. Es hat sich eh sehr schnell verbreitet ;-)

Rückblickend war es für mich so okay. Ach ja, eine Freundin (ET heute) und ihr Mann haben es in der 7. SSW erfahren, weil ich sie beim FA betroffen habe. Da wollte ich auch nicht lügen.
Eine andere Bekannt erfuhr es in der 11. SSW. Auch sie trafen wir (war gemeinsam mit meinem Manna da) beim FA.

lg mondlicht (17. SSW)

Beitrag von antjeho 26.03.11 - 09:59 Uhr

wir haben es auch rausposaunt, ob es richtig oder falsch ist? wer weiss das schon? aber es freuen sich immer alle mit und leiden auch immer alle mit, wenn dann doch etwas passiert. ich finde es ist immer situationsabhängig. mach dir keinen stress. lg

Beitrag von yamie 26.03.11 - 09:46 Uhr

hallo,


der familie haben wirs gleich gesagt. also schon nach dem positiven test. eben weil wir auch alle gern wein trinken.
meiner arbeit hab ichs gesagt, als ich die bestätigung durch meine gyn hatte.

ich versteh aber deinen letzten satz nicht: ...bauch von der überstimu...?? was bedeutet das?



lg
yamie



____________________________

dies ist KEINE signatur!

Beitrag von natasja 26.03.11 - 10:07 Uhr

Ich habe Hormone nehmen müssen, um schwanger zu werden. Und in diesem Zyklus wurden die leicht überdosiert. Davon bekommt man wahnsinnige Wassereinlagerungen, ich wog sofort nach dem Eisprung sechs Kilo mehr. Außerdem waren meine Eierstöcke vergrößert. Das ganze wurde dann etwas besser, kam jetzt aber in den letzten Tagen wieder. Das ist oft so, dass die HCG Produktion des Embryo das ganze dann nochmal neu entfacht.
Ich hoffe, ich habe das jetzt etwas verständlich erklärt..
Gerade bei künstlichen Befruchtungen und ähnlichem haben das ganz viele Frauen, weil man da versucht, ganz viele Follikel reifen zu lassen.
lg!

Beitrag von yamie 26.03.11 - 19:33 Uhr

aaah, ich habs mir fast gedacht... bauch von der überstimulation, wegen hormonbehandlungen.

danke für die ausführliche erklärung. :)

Beitrag von bini11 26.03.11 - 09:47 Uhr

Huhu

Also ich wusste von Anfang an, dass ich das nicht für mich behalten kann :-D

Nun wir haben es dann in der 6.SSW den Eltern, Geschwistern und Omas erzählt! Ein paar Tage später wusste es dann die ganze Familie dank meinen Oma die ganz happy war das sie Uroma wird :-)

Und unsere Freunde wussten es auch schon in der 8.SSW da wir immer etwas getrunken haben und ich dann ja etwas sagen musste. Und die kaufen mir nicht ab wenn ich Ihnen was anderes erzähle :-p

Und alle Bekannten haben es eigentlich erst jetzt oder noch gar nicht erfahren. Ich komme morgen in die 12.SSW

Aber ich denke mir immer, finde es nicht schlimm wenn das Baby nicht leben hätte wollen ist das ja auch kein Geheimnis und dann wäre es eben so gewesen, ob die es jetzt wissen oder nicht!

LG bini #winke

Beitrag von natasja 26.03.11 - 10:11 Uhr

Danke für die vielen Antworten!
Also es beruhigt mich um ehrlich zu sein ungemein, zu lesen, dass es euch auch so schwer viel, nichts zu sagen.
Am liebsten will man es sofort erzählen. Meine Schwiegereltern würden sich auch riiiesig freuen. Da ist es noch schwerer, nichts zu sagen.
Ach ich weiß nicht, ich denke, ich werde auf jeden Fall noch bis Freitag warten, da hab ich den ersten Ultraschall. Bisher weiß ich nur, dass der HCG Wert sich an zwei Tagen mehr als vervierfacht hat, was ja schon mal ein gutes Zeichen ist.

Beitrag von muffy83 26.03.11 - 11:38 Uhr

Huhu,

ich hab es meiner Familie gleich erzählt.



Lg

Beitrag von cludevb 26.03.11 - 13:14 Uhr

Hi!

Engste Familie und Freundin haben es sofort erfahren... ich musste einfach plappern ;-)

Der Rest der Familie hats so 10. Woche erfahren und jetzt so gaaanz langsam je nachdem wie man sich trifft erzähl ich es den Leuten denen sonst als erstes Auffallen wird dass ich demnächst ne Wampe bekomme um ihnen interne Diskussionen à la "ist sie schwanger oder nur dick geworden, ne ich trau mich nicht zu fragen, nachher hat sie nur zugenommen :-P" zu ersparen ;-)

Mein Grosser weiß es noch nicht, da er gerad im Tageszeitung-Alter ist und sicher als erstes zur Erzieherin freundestrahlend hinlaufen wird "wir bekommen noch ein Baby!"... ;-) Ihm sagen wir es offiziell erst in ein paar Wochen wenn der Bauch kommt und es eh langsam "Fremden" auffallen würde...

ABER das geschlecht halten wir bis zur geburt geheim :-p

LG Clude mit Boys (4 und 2) und Ü-#ei 12. SSW