Altersfreigabe Kino

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von friseursnoopy 26.03.11 - 09:06 Uhr

Guten Morgen,
wir würden heute gerne Gnomeo und Julia im Kino anschauen.
Nun habe ich gerade auf der Kinohomepage gelesen,dass der erst FSK 6 ist.
Mein Sohn ist leider erst fünf.
Darf er in meiner Begleitung trotzdem rein? Im Kino ist leider erst 30 Minuten vor Filmbeginn jemand zu erreichen und wir müssen noch ein ganzes Stück fahren.

Liebe Grüße
Tine

Beitrag von gretchens.armee 26.03.11 - 09:16 Uhr

Hallo Tine,

ich denke, wichtiger als die ohnehin manchmal etwas dubiose FSK-Freigabe ist doch, ob du für dich vertreten kannst, dass sich dein Kind einen solchen Film anschaut. Und damit meine ich bitte keine Extremfälle. Du willst ihn ja nicht in Alien Teil X schleifen, sondern in einen Kinderfilm, oder?
Mal blöd gesagt- dafür kassiere ich sicher Ärger hier- wer soll das auch nachprüfen? :-) Für einen Schülerausweis wäre er mit 6 ja auch noch zu jung.

Lg

Beitrag von delfinchen 26.03.11 - 09:20 Uhr

Hallo,

natürlich kann er in deiner Begleitung den Film sehen.
FSK heißt ja FREIWILLIGE Selbstkontrolle und du willst deinen Kleinen ja nicht in einem FSK16 Film mitnehmen.

Im TV gibt es ja auch niemanden, der kontrolliert, was Eltern ihre Kinder so alles anschauen lassen (manche wisen ja nicht mal, was ihre Kinder anschauen!).

LG,
delfinchen

Beitrag von lexika 26.03.11 - 10:30 Uhr

Hallo

- das Freiwillig bezieht sich auf die Filmindustrie - nicht dass man sich aussuchen kann ob man die Vorgaben befolgt.

Ärger bekommt der Kinobesitzer (und zwar kann das bis zum Entzug der Lizenz gehen) wenn doch jüngere Kinder bei einer Kontrolle gefunden werden.

Und bei FSK6 nützt auch nicht die Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten.
Die Sonderregelung gilt nur bei FSK 12 Filmen.

Und doch auch im Fernsehen zählen die FSK freigaben - dort wird dann nach Uhrzeit gestaffelt.

LG, Christine

Beitrag von schnecki82 26.03.11 - 10:54 Uhr

Wir haben uns den gestern angesehen ... naja ...

Beitrag von jeroniemo 26.03.11 - 11:34 Uhr

http://www.spio.de/index.asp?SeitID=247

2. Dürfen Kinder in Begleitung von Erwachsenen Kinofilme mit einer höheren Altersfreigabe ansehen?

Seit dem 01. April 2003 gibt es die Möglichkeit, dass Eltern (nur Personensorgeberechtigte, nicht Erziehungsbeauftragte) mit ihren mindestens 6-jährigen Kindern im Kino Filme sehen dürfen, die mit "Freigegeben ab 12 Jahren" gekennzeichnet sind. In der Praxis kann zum Beispiel ein 10-Jähriger in Begleitung seiner Eltern in den Film "Star Wars" gehen, der erst ab 12 Jahren freigegeben ist. Die Beurteilung, inwiefern 6 - 12-jährige Kinder in ihrer individuellen Entwicklung den entsprechenden Film verstehen und verarbeiten können, wird somit den Eltern überlassen.

Infoblatt: Parental Guidance

JuSchG § 11, 2:

„Abweichend von Absatz 1 darf die Anwesenheit bei öffentlichen Filmveranstaltungen mit Filmen, die für Kind`er und Jugendliche ab zwölf Jahren freigegeben und gekennzeichnet sind, auch Kindern ab sechs Jahren gestattet werden, wenn sie von einer personensorgeberechtigten Person begleitet sind.“

§1 Begriffsbestimmungen, 1,3:

„Im Sinne des Gesetzes ist personensorgeberechtigte Person, wem allein oder gemeinsam mit einer anderen Person nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs die Personensorge zusteht.“
Diese Ausnahmeregelung gilt jedoch nur für 6 - 12-Jährige bei Filmen, die "Freigegeben ab 12 Jahren" sind, nicht jedoch für die anderen Altersgruppen und Freigabeeinstufungen.

Beitrag von carlotka 26.03.11 - 12:54 Uhr

Wir sind nicht mit David in einen Film gekommen der erst ab sechs war. Und das war einen Monat vor seinem 6. Geburtstag.

Beitrag von valerita 26.03.11 - 14:20 Uhr

in unserem Kino war ich Toy story 3 (ab 6) mit unserem damals 4 jährigen Sohn.
Er war begeistert, hat niemanden gestört, und ist die ganze Zeit wirklich ruhig dagesessen.

wir hatten nie Probleme.

lg

Beitrag von friseursnoopy 26.03.11 - 17:49 Uhr

Danke für die vielen Antworten.
Wir sind gerade wieder vom Kino nach Hause gekommen und durften auch rein.;-)
hab an der Kasse gesagt,dass Lennox erst 5 ist und ob das ein Problem ist und die Ticketverkäuferin meinte,dass es im Film keine schlimmen Szenen gibt und sie wegen einem Jahr keine Gefahr sieht.