HartzV und Kind bekommt Taschengeld vom anderen Elternteil

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kleineblonde33 26.03.11 - 10:00 Uhr

Hallo,
bitte nur Antworten wer sich rechtlich auskennt!!!

Kann einem Kind das Taschengeld von 25,00€ welches es vom anderen Elternteil monatlich erhält,als Einkommen beim Hartz V angerechnet werden?
Das Kind lebt beim Kindesvater,welcher HartzV erhält.
Die Mutter überweist monatlich Taschengeld an das Kind.
LG Kathi

Beitrag von mami2kids 26.03.11 - 10:08 Uhr

Warum überweist die Mutter das Geld?

Kann sie es dem Kind nicht persönlich geben?

Ich habe monatlich auch etwas mehr "Einkommen" da ich viel bei eBay verkaufe und kaufe, da hat noch nie jemand was gesagt

Beitrag von anyca 26.03.11 - 10:10 Uhr

Solange Du nur gebrauchte Sachen (zu kleine Kinderklamotten o.ä.) verkaufst, ist das auch Dein gutes Recht.

Kaufst und verkaufst Du systematisch Sachen, die nicht zu Deinem Hausstand gehören, mußt Du ein Gewerbe anmelden und der Verdienst wird natürlich angerechnet.

Beitrag von mami2kids 26.03.11 - 10:19 Uhr

Solange Du nur gebrauchte Sachen (zu kleine Kinderklamotten o.ä.) verkaufst, ist das auch Dein gutes Recht.
-----------------------------------------------------------------
Ja das stimmt

So mach ich das ja auch ;-)

Beitrag von kleineblonde33 26.03.11 - 10:12 Uhr

Gebe einem 17 Jährigen 25,00€ in die Hand was bleibt am Monatsende übrig...nichts
er soll lernen mit Geld umzugehen.
Desweiteren war das nicht die Frage...!!!!#augen

Kann das Amt es als Einkommen werten oder nicht?
LG Kathi

Beitrag von mami2kids 26.03.11 - 10:21 Uhr

#augen ? Geht es auch mal etwas netter?

Mit falschen Fuss aufgestanden? Es war nur ein netter Ratschlag

Glaub kaum das es angerechnet wird

zB hat meine Mutter mir mal am Ende des Monats 20 Euro überwiesen, da ich nichts mehr auf Konto hatte.
Da kam nie etwas von der Arge #gruebel

Beitrag von dream25 26.03.11 - 11:35 Uhr

Schau mal, habe dir eine Freundschaftsanfrage geschickt, Dich kann man anders ja leider nicht anschreiben,..

LG

Beitrag von king.with.deckchair 27.03.11 - 12:55 Uhr

Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Kleine ebay-Verkäufe aus dem sog. Schonvermögen (wozu Kleidung und angemessener Hausrat zählt) sind Vermögensumschichtung und nicht: Einkommen!

Beitrag von ppg 26.03.11 - 10:11 Uhr

Ja, da sie dumm ist das Geld zu überweisen wird es theoretisch dann angerechnet, wenn die Kontoauszüge vorzulegen sind. Denn eigentlich ist Einkommen. Wenn auch ein sehr Geringes, was unter dem Freibetrag liegen sollte. Aber das läßst sich nicht abschließend beantworten, da wir nicht wissen ob innerhalb der BG der Freibetrag schon ausgeschöpft worden ist.

Ich würde dem Kind das Geld in bar geben, so kann nichts verrutschen.

Ute

Beitrag von windsbraut69 26.03.11 - 10:18 Uhr

Welchen Freibetrag meinst Du?

Beitrag von windsbraut69 26.03.11 - 11:32 Uhr

Der Link haut bei mir nicht hin. Das aber von "Zusatzverdienst" die Rede ist, gehe ich davon aus, dass Du Freibeträge für ERWERBSeinkommen meinst?
Taschengeld ist kein Erwerbseinkommen.

Beitrag von ppg 26.03.11 - 12:06 Uhr

Doch , da es eine regelmäßige Einkünfte sind , wird es als (Erwerbs - ) Einkommen gewertet.

Auch einmalige Leistungen werden angerechnet: Mein Ex bekam mal 200 € von seinen Eltern überwiesen um Weihnachtsgeschenke für die Enkel zu kaufen ( stand auch im Betreff so ) das wurde nach Kontoauszugsprüfung als Einkommen gewertet und und seinem ALG II in mehreren Raten abgezogen.

Aber villeicht meldet sich ja kodc oder andere Profis.

Aber ich verstehe nicht, warum die Mutter das Geld dem Kind nicht bar geben kann. Den Umgang mit Geld kann ein 17 jähriger doch auch mit Bargeld lernen. Und wenn nach 2 Tagen die Kohle weg ist, ja dann ist sie halt weg: Genau das wäre ja dann der Lerneffekt

So long, ich gehe jetzt laufen

Ute

Beitrag von windsbraut69 26.03.11 - 12:11 Uhr

Als EINkommen, das VOLL angerechnet, ja.
Aber es gilt weder als Erwerbseinkommen, noch gibt es die entsprechenden Freibeträge hierfür, die nur für Erwerbseinkommen gelten.

Was den Lerneffekt angeht, stimme ich Dir zu. Wenn das Geld, mit dem er umzugehen lernen soll, nicht für ihn verfügbar ist, kann er daraus nichts lernen.

Gruß,

W

Beitrag von susannea 26.03.11 - 11:47 Uhr

Was bitte ist den Hartz 5?!?

Beitrag von kleineblonde33 26.03.11 - 15:51 Uhr

Sorry sicher war HartzIV gemeint...solche Komentare kann man sich echt sparen!!!#augen

Beitrag von susannea 26.03.11 - 16:08 Uhr

Nee, finde ich nicht, denn wer hier groß mit Begriffen rumschmeißt, die noch dazu falsch sind, denn immerhin heißt es ALGII, der wird dann auch bei google nichts dazu finden.
Also evtl. einfach mal ALGII eingeben, dann gibts dazu sicher sogar Urteile!

Das hilft deutlich mehr als Antworten, auf die man sich ja eh nicht verlassen kann, weil die meisten ohne Quellen oder aus Halbwissen heraus sind!

Beitrag von molinalaja 27.03.11 - 18:47 Uhr

Dumme Kligscheißertante, paß nur schön auf, daß du dich niemals vertust.

Beitrag von susannea 27.03.11 - 18:50 Uhr

HIer hat sich aber jemand nicht vertippt usw. sondern wußte es nciht besser, denn es ist ja so von der TE immer wiederholt worden.

Sie wußte es also nicht besser und hat sich nciht vertan!

Hat nichts mit Klugscheißern zu tun, sondern ist eine Hilfestellung, aber das ist scheinbar nicht dein Niveau!

MIt solchen Proletensprüchen kann ich dir natürlich nicht dienen!

Beitrag von molinalaja 27.03.11 - 18:52 Uhr

Oh meine supertolle,
jetzt hast ihr sicher eine unermeßlich wichtige "Hilfestellung" gegeben.
Hilft ihr zwar kein Stück zur Frage, aber sie wird dir sicher ewig dankbar sein #rofl

Beitrag von susannea 27.03.11 - 19:33 Uhr

Naja, immerhin sind meine Beiträge deutlich hilfreicher und an der Frage dran als dein Geprolle! #augen

Beitrag von king.with.deckchair 27.03.11 - 12:55 Uhr

Hartz IV und auch HartzIV bekommt aber kein Mensch in Deutschland.

Beitrag von molinalaja 27.03.11 - 18:50 Uhr

Wozu schreibst es gleich zweimal?

Schon einmal davon gehört, daß sich eben manches aus verschiedenen Gründen einbürgert?

Du kannst auch echt nichts anderes #augen


Hartz 4
Hartz 4
Hartz 4
Hartz 4
Hartz 4
Hartz 4
Hartz 4
Hartz 4
Hartz 4
Hartz 4
Hartz 4

Beitrag von molinalaja 27.03.11 - 18:48 Uhr

#pro


Manche haben eben einfach nichts zu sagen.

Beitrag von susannea 27.03.11 - 19:34 Uhr

Wie man bei dir sieht #klatsch

  • 1
  • 2