Ein Jahr Auszeit/ Weltreise...... wär das was für Euch?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von denwillich 26.03.11 - 12:50 Uhr

Hallo

auf dem Weg zur Arbeit vor einer Stunde hab ich so vor mich hin überlegt wie schön doch mal eine Auszeit wäre.

Man schnappen und mal weg, einfach mal raus.

Natürlich sind das nur Hirngespinste aber schön ist die Vorstellung schon mal.
Die Welt anschauen, oder einige Länder die man schon immer mal sehen wollte.

Wenns doch nur so leicht wäre, im Netz liest man ja viel über Leute die mal eben "ein Jahr Auszeit genommen" haben.

Könntet ihr das? Also rein vom "wollen" her? Dass das kaum jemand auch wirklich kann ist klar.

Auch wir haben ja Kinder, Job Haus und so weiter, vom finanziellen Aspekt mal ganz abgesehen.

*seufz*

Wo würdet Ihr hinfahren / hinfliegen?

Bin gespannt... :-)

Ich würde zuerst nach Australien fliegen, denke ich und dann nach Kanada :-)

verträumte Grüße

denwillich

Beitrag von casimir87 26.03.11 - 13:04 Uhr

Hallo,

ich habs getan :-)

Thailand - Australien - Malaysia mit dem Rucksack

Ich hab meine Ausbildung gemacht, noch ein halbes Jahr gearbeitet um noch ein wenig Geld beiseite zu schaffen und dann bin ich los.

Es war wundervoll!! So viel gesehen so viele Menschen kennengelernt!

Jetzt habe ich auch Kind, Mann und Haus und bin froh das ich diesen Schritt damals gewagt habe. Ich werde meine Kinder auch später dazu ermutigen viel von der welt zu sehen!!

Lieben Gruss
Casi

Beitrag von denwillich 26.03.11 - 13:52 Uhr

Hallo

:-)

oooh, wie ich Dich dafür beneide. Diese Erfahrung ist sicher Gold wert und ich ziehe meinen Hut vor Deinem Mut das durchzuziehen.

Mich hat dieser Gedanke nun gar nicht mehr losgelassen und ich hab das sogenannte "Sabbatical" gefunden.

Ich werd das mal mit meinem Chef bereden, das ist ja eine gute Möglichkeit, ich gehe z Bsp noch drei Jahre Vollzeit arbeiten, bekomme das Gehalt für Teilzeit und das 4. Jahr ist dann sozusagen frei, ich bekomme aber weiterhin das Gehalt.

Gut, ne Weltreise wirds dann sicher nicht aber ich kann mich dann ausprobieren und mal was anderes machen.

Oh oh, nun hab ich nen "Floh im Ohr"

Viele Grüße

denwillich

Beitrag von pocahontas60 26.03.11 - 13:51 Uhr

Hallo,

ein schöner Gedanke#verliebt

Ich würde wahrscheinlich erstmal ein paar Monate Amerika unsicher machen.
Mir alles ansehen und Abenteuer erleben. Mit richtig viel Action.
Anschließend nach Norwegen, in einem kleinen, abgelegenen Häuschen am See die Ruhe genießen und mich von der anstrengenden USA Reise erholen.:-)

Ich würde gerne ausführlicher schreiben aber die Hausarbeit ruft#heul

LG poca

Beitrag von denwillich 26.03.11 - 14:01 Uhr

Hallo

ich kann es Dir nach empfinden.
Amerika ist für mich auch so ein erträumtes Ziel.

Da kann einem die doofe Hausarbeit echt alles zunichte machen, was ;-)
Da will man mal träumen :-P

Vielleicht solltenw ir sämtliche Arbeiten zu Hause in Gedanken mit irgendwelchen Aktivitäten auf Reisen vergleichen (statt den Staubsauger ziehen wir eben den Reisetrolley :-D )

Ich muss auch noch 4 Stunden heute. #schmoll

Viele Grüße

denwillich

Beitrag von pocahontas60 26.03.11 - 14:33 Uhr

Das ist ne super Idee!#rofl
Gleich beim spülen denke ich einfach.....ich sitze irgendwo in einem tollen Restaurant, superlecker gegessen aber- Oh Schreck!- Geld vergessen.
Werd dann wohl in die Küche und alles abarbeiten müssen.
Anschließend schnapp ich mir den Trolley;-)und düse ins nächste Hotel!
Da werde ich erstmal mein 5-Sterne-Bad auf Hochglanz bringen und mich anschließend in meinen supertollen Whirlpool (natürlich auf der Dachterasse im 80.Stockwerk#schein) setzen und einen leckeren Cocktail schlürfen. Danach springe ich ,an einem Bungee Seil befestigt, wieder auf den Boden der Tatsachen zurück....:-)

Beitrag von tanzlokale 26.03.11 - 13:55 Uhr

Wenn das Kind/die Kinder groß sind... klar!!

Letztlich ist es wirklich NUR eine Frage des Wollens, machbar ist es schon. Vlt muss man etwas tüfteln, Ansprüche anpassen, etc. Aber es geht!

Während des Studiums habe ich so was mal im kleinen gemacht, nur ein dreiviertel Jahr und nur durch einen Bruchteil der Welt ;-) Damals traf ich auch eine Frau... so um die 40. Sie hatte gekündigt, ihre Wohnung verkauft und los ging´s. Als ich sie traf war sie bereits in Südeuropa, auf den Osterinseln und in Brasilien.

Mein Traum war schon immer der persische Raum. Mal sehen, vielleicht ist in 20 Jahren ja alles einfacher... Wohin ich auch UNBEDINGT wieder muss, auch für länger, ist New York. Da hab ich manchmal so extremes Weh, dass ich direkt losfliegen möchte.

Schöne Grüße.

Beitrag von lene77 26.03.11 - 14:40 Uhr

Ja, Australien, bzw. die Cook Inseln wären glaube ich meine erste Anlaufstelle ... Dann vielleicht mal Skandinavien abchecken, Finnland ...
Neuseeland, Kanada, die USA, Südamerika ....
Ach, einfach alles ...
Fernweh überkommt mich desöfteren ... Hätte ich die finanziellen Mittel würde ich wohl erstmal ein paar Jahre durch die Weltgeschichte zuppeln ...


LG, Lena

Beitrag von umsche 26.03.11 - 15:06 Uhr

Nein, ein Jahr wäre mir viel zu lange. Mir würde es reichen mal für 14 Tage "aussteigen" und ganz allein mit mir sein zu können.

LG
umsche

Beitrag von ippilala 26.03.11 - 15:18 Uhr

Klar! Werde ich auch sicher mal machen, mal sehen wann.

Europa interessiert mich da nichts so, ich würde gerne nach Südamerika, Indien, Indonesien, China.

USA, Kanada und Austraieln sind sicher auch toll, aber wären mir eigentlich zu westlich geprägt. Wenn man natürlich noch massig Zeit hat, würde ich dort auch gerne hin.


Alleine würde ich solch eine Reise allerdings nicht antreten wollen.

Beitrag von sarahg0709 26.03.11 - 15:25 Uhr

Hallo,

3 Wochen Urlaub mit meinen beiden Kindern würde mir für den Anfang schon reichen. Und es bräuchte auch keine Weltreise zu sein, nur irgendein schönes Hotel in den Bergen.


LG

Beitrag von curlysue1 26.03.11 - 15:33 Uhr

Das wäre gar nix für mich, das wäre das letzte was ich machen würde.

LG

Beitrag von shakira0619 26.03.11 - 15:34 Uhr

Ich träume davon, auf den Seychellen zu leben.

Mein Mann zieht nicht mit. Er kann keine Fremdsprache und das alles ist ihm zu unsicher.

Ob ich es wirklich durchziehen würde, weiß ich nicht.

In mir lodert immer Fernweh nach dem Meer!

Liebe Grüße, Shakira0619

Beitrag von mokli 26.03.11 - 15:37 Uhr

Hallo....

Kein Jahr, das wäre mir zu lange...

Sechs Wochen oder so, mit dem Wohnwagen zum Norkap. Überall da wo es uns gefällt ein Weilchen bleiben, so lange wir möchten.

Später, wenn die Kinder groß sind.
Aber ich freu mich schon drauf :-)

LG, mokli

Beitrag von nele27 26.03.11 - 15:42 Uhr

Auf jeden Fall #pro

Allerdings fände ich es zu nervig, ständig herumzureisen und würde in dem Jahr höchstens 2-3 Länder besuchen.
Es käme Afrika oder Südamerika in Frage. Im Moment steht das nicht an, wir haben gerade n Baby bekommen aber später mal, warum nicht? Wenn es sich anbietet, z.B. wenn die Kinder aus dem Haus sind.

Wir würden auch 1-3 Jahre mit der ganzen Familie auswandern, wenn mein Mann im Ausland was findet (bei mir geht das eher schlecht, aber ich könnte sicher n Jahr pausieren). Das halte ich für realistischer - bisher hat sich allerdings noch nicht ergeben.

Im Moment träume ich eher von 10 Tagen Sahara oder sowas, wenn ich abgestillt habe #verliebt

LG, Nele

Beitrag von mausmadam 26.03.11 - 15:59 Uhr

Sofort! ... aber mit kleinen Kindern bleibts ein Traum.....

Beitrag von dani001234 26.03.11 - 16:01 Uhr

oh ja, wirklich sehr netter gedanke ;-)

aber 1 ganzes jahr müßte es auch nicht unbedingt sein, paar monate würden schon reichen.

neuseeland reizt mich am meisten (bin herr der ringe fan) wegen der landschaft.
dann würde ich einige stops in amerika machen (bspw. new york, las vegas) und dann nach afrika auf safari bzw. auf einer tierfarm mithelfen.

"träum" #schein

gruß

Beitrag von sunflower321 26.03.11 - 16:29 Uhr

Oh ja...eine Weltreise. Das wäre toll :-)

Allerdings würde ich nicht 12 Monate, sondern nur 3-6 Monate reisen wollen.

Die Route habe ich mir in den letzten Tagen schon zurecht gelegt;-) :

Von Deutschland nach Dubai, dann Singapur (oder ein anderer Stopover), Australien. Und dann nach Neuseeland für mindestens 4 Wochen.

Eine schöne Neuseeland - Rundreise (inklusive einiger Herr der Ringe Schauplätze)

Dann weiter nach Südamerika, USA und zurück nach Europa.

Vielleicht auch noch Südafrika einplanen.

Das wäre ein absoluter Traum #verliebt

Beitrag von mansojo 26.03.11 - 16:31 Uhr

hallo,

ne auszeit.... jederzeit gerne


nur durch die welt reisen würd ich nicht

was ich mir vorstellen kann ist der jacobsweg,da ist man ja ne zeit unterwegs



lg manja

Beitrag von cashmere0815 26.03.11 - 16:49 Uhr

Oh ja...den Gedanken hatte ich schon so oft! #schmoll

Ich würde am liebsten direkt in die USA und dort kreuz und quer durch Nord- und Südamerika reisen. Alle Länder und Kulturen kennenlernen. Das reizt mich dermassen, aber das wird sich wohl nie erfüllen! Vielleicht später mal eine 4-wöchige Rundreise, aber für ein Jahr werden wir uns wohl finanziell nie leisten können.

Beitrag von ballroomy 26.03.11 - 20:34 Uhr

Eine Weltreise braucht es nicht zu sein.

Wir möchten gerne zu Fuß durch die Anden. Dafür braucht es schon ein Jahr.

Mit Kleinkind geht es aber nicht, ist also noch in weiter Ferne.

Beitrag von martiena 26.03.11 - 21:07 Uhr

oh traumhaft! ich wäre sofort dabei. ich würd nach togo (westafrica) gehen. dort hab ich schon für eine gewisse zeit gelebt und gearbeitet. und ich hab mir fest vorgenommen, wenn ich alt bin, und kind aus dem haus und mann will auch, dann werd ich für eine längere zeit, ein paar jahre oder iin gewissen abständen immer wieder mal dort arbeiten! es war die schönste zeit meines lebens dort und sie prägte mich sehr!

Beitrag von biene81 26.03.11 - 23:30 Uhr

Eine ganze Weltreise eher nicht, ich muss zugeben, dass mich Asien nicht grossartig interessiert. Ich mag schon das Essen ueberhaupt nicht und das ist ja schon mal ein schlechter Start. Ausser Japan ist mir die Ecke der Welt als Tourist also egal und in Japan war ich schon (2001).
Ich habe 4 Monate in NY gelebt, das war toll, will ich unbedingt wieder. Im September fahren wir mit dem Wohnmobil 4 Wochen durch die USA. Darauf freue ich mich wie irre.
Kanada & Australien war ich schon weil wir (bzw. die Familie meines Mannes) dort Familie hat.
Ansonstem wuerde ich gern nach Schweden/Norwegen, Suedamerika, Neuseeland. Vielleicht auch in Teile Afrikas. Allerdings muss ich zugeben, dass ich in aermeren Laendern ein unglaublich schlechtes Gewissen bekomme gegenueber den Einheimischen. :-(
Grossbritannien kann ich mir sparen, da war ich 5 Jahre lang, Suedeuropa habe ich zumindest die typischen Urlaubsgebiete abgeklappert.
Island und St. Petersburg - das wuerd' ich auch gern noch machen.

LG

Biene

Beitrag von ladylilac 27.03.11 - 18:41 Uhr

natürlich wäre das was für mich. und ich plane mit 55 jahren eine weltreise zu machen. 2009 war ich mit meinem mann für drei monate weg. wir waren in thailand, laos, vietnam und kambodscha. es war ein ganz toller trip und wir haben viele nette menschen getroffen und über land und leute erfahren.

dieses jahr fahren wir nach südafrika. wir fliegen johannisburg an und mieten uns dann ein auto und fahren hin wo es uns gefällt.

mir geht es so, sobald ich geld habe, pack ich den rucksack und meinen mann und weg gehts in die weite welt.

das leben ist so kurz, ich will noch ganz viel erleben und viele länder bereisen.