Beikoststart mit Rapsöl???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von annybunny79 26.03.11 - 13:00 Uhr

Hallo,

Mein Kleiner wird am Freitag 6 Monate alt #verliebtund er wird immer noch vollgestillt.
Nächste Woche möchte ich Beikost anfangen.Ich habe letzte Woche 1 Gläschen 125 g Pastinake gekauft.Wieviel Rapsöl soll ich das rein????Ich habe schon 1 Doidy Cup bestellt und gestern paket angekommen.:-DBin mal so entspannt.

LG anny

Beitrag von thalia.81 26.03.11 - 13:20 Uhr

Ich gebe einen Schuss Öl rein, also ich messe nichts ab. Mache das nach Gefühl, genauso wie ich auch koche ;-)

Viel spaß mit dem Doidy Cup, Kind am besten nackig in die Wanne setzen ;-)

Paul trinkt gerne daraus, allerdings geht natürlich noch viel daneben #mampf

Beitrag von dreamer79 26.03.11 - 14:44 Uhr

Huhu anny #winke

wenn du ein Gläschen gekauft hast, dann brauchst du kein Öl ran machen. Das Öl macht man nur ran, wenn man selber kocht! ;-)

LG
Mandy mit Lilly

Beitrag von laboe 26.03.11 - 15:36 Uhr

Auch in Gläschenkost sollte man einen Schuss Rapsöl tun, denn das Fett darin reicht nicht aus. So hat es meine Hebi erklärt und so hab ich es bei beiden Kindern gemacht bzw mache es noch so. ;-)

Aber ich messe da auch nix ab, aber nehme so in Gedanken den Richtwert von einem TL.

Gruß und viel Spaß beim#mampf

Laboe

Beitrag von strubbelsternchen 26.03.11 - 16:51 Uhr

In meinem Baby-Kochbuch steht, man sollte auf eine ganze Portion Brei (180 - 200g) ca. 8g Öl geben. Das entspricht etwa 2 Teelöffel.

LG#winke

Beitrag von verena294 26.03.11 - 18:58 Uhr

Also ich war vor ein paar Wochen bei einem Beikostabend meiner Hebammenpraxis und die haben mir das so geschildert:

1. Woche: Pastinake, Kürbis, Zucchini, Möhren pur 90g
2. Woche: Kartoffeln 50g
3. Woche: Rapsöl (1 TL)
4. Woche: Hähnchen, Pute, Lamm, Rind 30g (etwas Obst hinterher, wegen Vitamin C, damit der Körper das Eisen vom Fleisch aufnehmen kann)

wenn das komplette Menü gegessen wurde, kann man anfangen die nächste Mahlzeit zu ersetzen.
Lara-Marie bekommt seit 3 Tagen Pastinake pur. Ihr schmeckt´s und die Verdauung ist prima ;-) "rutscht" also noch auch ohne Öl ^^

Beitrag von solina77 26.03.11 - 23:49 Uhr

Hallo Anny,

wir haben auch gerade mit Pastinake angefangen. Waren vorher bei einem Baby-Ernährungsvortrag. War klasse dort, hat mir viele Fragen beantwortet, der Tag und die Referentin war sehr kompetent.

Laut der Unterlagen gibt es in der ersten Woche die Pastinake pur, also ohne Öl. In der zweiten Woche dann Pastinake mit Kartoffel und Öl.
Auf 190 g Brei kommt dann 1 Esslöffel Rapsöl. (Wichtig: Es darf im ersten Lebensjahr kein kalt gepresstes (Raps-)Öl sein.)

Es gibt Gläschen, da ist das Öl schon mit drinnen und es gibt welche, da ist das Öl noch nicht drinnen. Einfach mal draufgucken.

Uns wurde übrigens die Pastinake von Alnatura als bestes Gläschen empfohlen. Habe parallel auch selbst gekocht, aber noch keinen Vergleich, da erst einmal eingefroren.

Dir und Deinem Kleinen viele Grüße und guten Hunger. ;-)

S.