Ab wann Zäpfchen bei Fieber?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von babygirl2010 26.03.11 - 13:54 Uhr

Hallo zusammen.

Meine Tochter hat eine Mittelohrentzündung und dadurch Fieber.
Bekommen seit heute Antibiotikum.

Jetzt hat sie immer so 38,8 gehabt aber seit einer Stunde steigt es. Hab grad gemessen und nun hat sie 39,7. Hab ihr grad ein Zäpfchen gegeben.

Jetzt meine Frage, ab wann gibt man grundsätzlich ein Zäpfchen? Ab 39 oder 39,5??

Lg Janine mit Lea 12 Monate.

Beitrag von sillysilly 26.03.11 - 13:58 Uhr

Hallo

da gibt es kein grundsätzlich

jedes Kind fiebert anders

Meine Große fiebert locker bis 40 Crad und ist dabei noch fit - da merken wir das Fieber meist zufällig
die bekommt dann ein Zäpfchen nur zum Schlafen - weil ich mich dann wohler fühle, weil es eben auch gerne mal 40,5 wird.

Meine Mittlere ist schon bei 39 Crad total platt und am Ende - die bekommt auch schneller mal ihr Fieberzäpfchen

Ich versuche immer meine Kinder fiebern zu lassen und gebe die Zäpfchen meist nur zum Schlafen.
Außer eben sie werden schon vorher komisch oder quälen sich


Grüße Silly

Beitrag von canadia.und.baby. 26.03.11 - 13:59 Uhr

Solange dein Kind sich trotz fieber gut fühlt , würde ich eins heute abend zum schlafen geben.

Quält sich dein Kind mit der Temp , dann gib ihm jetzt eins!

Fieber hilft dem Körper zu kämpfen , ist also nichts schlechtes , solange es dem Kind gut geht.

Beitrag von sternchen-83 26.03.11 - 14:08 Uhr

Juhuu..

Mia bekommt immer ein zäpfchen oder saft wenn es über 39° geht..
Bei ihrer letzten erkältung hatte sie auch manchmal 39,2° aber es ging ihr gut. Da hab ich über den tag auch drauf verzichtet und nur zu nacht was gegeben.. Da muss man glaub ich etwas nach seinem kind gehen..

Gute besserung..

Beitrag von amadeus08 26.03.11 - 14:10 Uhr

also ein GRUNDSÄTZLICH für ein Zäpfchen gibt es nicht! Kommt immer drauf an, wie das Kind sich fühlt würde ich sagen! Manche sind mit 39 Fieber noch gut drauf und spielen, andere sind schon total abgeschlagen.
Ich halte es so, dass ich unserem Sohn tagsüber nur ein Zäpfchen gebe, wenn das Fieber über 40 geht (hatten wir einmal), ansonsten bekommt er tagsüber keins. Nachts geb ich ihm eins, wenn er ein Stück über 39 liegt, denn dann habe ich einfach Angst, dass ich es nicht mitbekomme, wenn das Fieber zu hoch ansteigt. Allerdings trinkt mein Sohn sehr viel und bei Fieber sowieso noch mehr. Insofern kommt es bei ihm vor, dass er innerhalb von zwei Stunden sein Fieber selbst runterbekommt, weil er sich dann eben mal mehrere Flaschen mit Wasser reinzieht und ich ständig Windeln wechseln muss :-).
Wie gesagt, ich würde es vom Kind abhängig machen, aber vor allem wenns über 40 ist, dann würde ich immer ein Zäpfchen geben.

Lg

Beitrag von babygirl2010 26.03.11 - 14:22 Uhr

Danke an alle! :-)

Dann hab ich es richtig gemacht, sie lag nur noch rum und hatte die Augen nur halb auf und war total quengelig.

Lg

Beitrag von boehan 26.03.11 - 14:26 Uhr

Hallo,

warum ein Zäpfchen?? Das Fieber hat einen Sinn und mit
dem Zäpfchen unterdrückst Du den natürlichen Prozess. Leider haben viele heute nicht mehr den Mut die Kinder Fiebern zu lassen, Fieber ist das natürliche Antibiotika. Ich musste es auch erst lernen den Mut zum Fiebern zu haben und meine Erfahrung: wenn die Kinder hoch Fiebern durften ist der Infekt schneller überwunden. Ich lasse die Kinder dann auch immer bei uns schlafen.
Viel Mut
Boe

Beitrag von babygirl2010 26.03.11 - 14:34 Uhr

Weil sie ihre Augen kaum mehr aufbekommen hat und ich mir Sorgen gemacht habe.

Beitrag von 98honolulu 26.03.11 - 14:36 Uhr

Dann hätte ich auch was gegeben, selbst bei einer Temperatur von 38 oder 38,5. Wenn es mir selbst schlecht geht bin ich auch froh, wenn ich was nehmen kann.

Beitrag von babygirl2010 26.03.11 - 19:49 Uhr

Ja eben und sie hat sich auch immer an ihre Ohren gefasst und geweint ... denke sie hatte zu dem auch noch Ohrenschmerzen. Daher auch das Zäpfchen weil`s ja auch gegen Schmerzen ist.