ebay-auktion abbrechen??

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von agi84 26.03.11 - 13:54 Uhr

hallo hab mal einfach so eine frage kann man einen artikel bei e-bay einfach so ohne grund wieder rausnehmen? wenn ja binnen welcher zeit?

Beitrag von traumkinder 26.03.11 - 14:23 Uhr

so lang kein gebot drauf ist jeder zeit!

Beitrag von melmystical 26.03.11 - 14:44 Uhr

Und wenn doch Gebote drauf sind, bis 12 Stunden vor Ende der Auktion.

Beitrag von parzifal 27.03.11 - 08:34 Uhr

Die Antwort ist grob fahrlässig.

Im Zweifel kann dies nämlich richtig teuer werden.

Was ebay ermöglicht und was rechtens ist sind oft zwei paar Schuhe.

Beitrag von parzifal 27.03.11 - 08:38 Uhr

Wenn schon Gebote drauf sind nicht.

Du schließt dann regelmäßig mit dem zum Zeitpunkt der "Rausnahme" Höchstbietenden einen Vertrag.

Beitrag von bu83 27.03.11 - 13:16 Uhr

Hallo,

Dem kann ich nicht zustimmen. Ich habe schon auktionen mit Gebote abgebrochen. Gar kein Problem war das bei mir. Und das ganze ist erst zwei Monate her. Oder ist das Kategorie abhängig?

Lg bu

Beitrag von gaeltarra 27.03.11 - 15:07 Uhr

Hi,

das mag so sein, du hattest einfach Glück, dass sich der/die Bieter deswegen nicht reingehängt haben! In der Regel ist den meisten der Aufwand für ein paar Kröten zu viel.

In dem Moment, wo ein Gebot drauf ist, ist ein Kaufvertrag geschlossen. Wenn der "Bieter" dir was will, kann er auf die Ware zum abgegebenen Gebot bestehen! Wie gesagt, du hast nur Glück gehabt.

Ich habe schon herausgenommen, da ich aus Versehen "neu" angeklickt hatte, dabei war die Sache gebraucht. Es waren gottseidank nur 2 Gebote drauf - ich habe die Bieter extra angeschrieben und die Ware dann nochmal "richtig" reingesetzt. War kein Problem, beide haben nochmal darauf geboten.

Aber einfach so rausnehmen, nachdem Gebote drauf sind ist nicht!#nanana Kann ganz bös in die Hose gehen.

VG
Gael

Beitrag von parzifal 28.03.11 - 07:13 Uhr

Wer ständig ohne Gurt fährt könnte auf den Hinweis, dass es verboten ist auch antworten, dass er dem nicht zustimme, weil er ständig so rumfahre und noch nie deshalb angehalten worden sei.

Weil etwas gut geht heißt es nicht das es rechtens ist.

Wer ohne Grund Gebote streicht für den gilt wenn der Höchstbietende nichts macht der Satz: Wo kein Kläger da kein Richter.

Gruß
parzifal