Die Landung unseres Engels Emma Sophie

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von honey1402 26.03.11 - 14:17 Uhr

Hallo ihr Lieben,

hier der Geburtsbericht zu unserem Engel Emma Sophie geboren am 12.03.2011 #herzlich



Am 13.03.2011 um 16.30 Uhr platze mir auf der Toilette die Blase. Und ich wollte doch gerade soo schön in die Badewanne gehen :-/ Naja wurd nix mehr draus :-D
Wir dann ab Sachen gepackt und los ins KH.... Jetzt kam dann auch endlich mal die Nervosität ....
Im Krankenhaus angekommen wurde ich gleich ans CTG angeschlossen doch es waren keine Wehen zu sehen. Also erstmal ab aufs Zimmer und alles auspacken.
Doch so wirklich kamen wir nicht dazu, denn nach 10 Minuten kamen die Wehen und dass sehr heftig und in 5 Mintuen Abstände.
Wir sind dann wieder rüber zum CTG und siehe da, es waren richtig regelmäßige Wehen...
Anfangs hatte ich noch im sitzen CTG schreiben können doch die Wehen wurden immer schlimmer und ich musste mich hinlegen. Marco kümmerte sich liebevoll um mich und massierte mir den Rücken und legte mir immer wieder ein Kirschkernkissen in den Rücken.
Ich hielt es nicht mehr so wirklich aus und lies mir ein Schmerzmittel geben.
Man von dem Zeug wurd ich vielleicht Banane im Kopf .
Als das Zeug dann wieder nachlies bekam ich auf einmal eine Langzeitwehe.... Oh mein Gott ich dacht ich ersticke... Die zog sich mehr als 5 Minuten hin und ich konnte nix mehr. Wird sind dann direkt rüber in den Entbindungsraum da irgendwas nicht stimmen konnte. Auf einmal hatte ich nicht mehr nur eine Hebamme im Zimmer sonder 3 Hebammen und eine Ärztin. Emmas Herztöne gingen durch die starken Wehen extrem runter, ich hatte wahnsinnige Angst um unsere Maus :-(
Die Ärztin spritze mir einen Wehenhemmer der echt nicht ohne war. Mein Puls ging wahnsinnig nach oben und ich hatte das Gefühl mein ganzer Körper würde platzen. Das hielt aber gott sei dank nur eine Minute an und so liesen die Wehen dann auch nach. Sie mussten meiner Maus dann direkt im Mutterleib eine Elektrode legen um ihre Herztöne besser kontrollieren zu können. Doch es sah gut aus :-)
Als der Wehenhemmer wieder nachlies wurden die Wehen auch wieder sehr extrem. Bei jeder Wehen sprangen Emmas Herztöne erst extrem nach oben , fielen dann aber schlagartig in den Keller :-O Sie wollten dann ihren Sauerstoffgehalt im Blut testen. Dies ging aber nur durch direktes Blut von ihr. Das haben sie ihr dann anhand eines Ritzes am Kopf direkt dort entnommen :-( Oh man meine arme Maus musste schon viel mitmachen :-(
Ich verlangte dann eine PDA da ich einfach auch keine Kraft mehr hatte und ich musste später ja noch pressen das hätte ich nicht geschafft.
Nach 20 Minuten bekam ich dann die PDA. Doch es musste leider eine leichte sein da ich ja später noch aktiv mitarbeiten sollte. So merkte ich die Wehen zwar aber net mehr ganz so extrem.
Sie wollten dann nochmal den Sauerstoffgehalt von Emma testen doch das brauchten sie nicht mehr denn der Muttermund war komplett geöffnet :-) Ich dachte nur : Hurra jetzt dauerts net mehr lang.
So dann ab in die richtige Position und auf gings... Ich durfte pressen...
Mein armer Schatz musste so leiden ich hab ihm fast die Hand gebrochen :-D
Ich hab alle Kraft ins Pressen gesteckt und so langsam kam Emma in die richtig Lage. Doch leider musste sie mich in der nächsten Presswehe schneiden da Emma sonst nicht durchgepasst hätte. Von dem Schnitt aus bin ich dann leider auch noch mehrmals gerissen aber in dem Moment war es mir egal hauptsache Mausi kommt da bald raus :-D
Noch ein paar Wehen und endlich war sie da. Am 12.3.2011 um 01.30 Uhr erblickte sie das Licht der Welt. Sie schrie gleich laut los und war kerngesund... :-) Der stolze Papa hat dann die Nabelschnur durchgeschnitten. Ach ich bin so stolz auf ihn #verliebt Oh mein Gott das war alles so überwältigend. Endlich haben wir es geschafft und Emma durfte auf meine Brust. Wir konnte die Tränen nicht mehr halten und waren überglücklich. Sie guckte uns gleich mit ihren Kulleraugen an und war einfach nur bezaubernd.
Die Hebamme verpasste mir noch ein paar Nadeln in Bauch und gab mir Globulis da meine Plazenta nicht wirklich rauswollte. Ich musste dann noch einmal mitarbeiten und pressen doch dann war sie raus, das ecklige Ding :-D
Ich wurde dann noch ca. 1 Std genäht was sich nicht als leicht rausstellte das die Nähte immer wieder aufgingen :-( Naja aber auch das haben wir dann geschafft.
Emma wurde dann erstmal ausgemessen und gewogen.

Unsere Prinzessin kam mit einem Gewicht von 3490 Gramm , einer Größe von 52 cm und einem Kopfumfang von 36 cm zur Welt.
Ich bin so froh das alles gut ging und muss sagen dass nach 6 1/2 Std . Schmerzen wirklich alles vergessen ist wenn die Zwerge dann endlich da sind.

Wir sind überglücklich und stolz einen so wundervollen Engel an unserer Seite zu haben #verliebt

Beitrag von kruemelchenmonster 26.03.11 - 15:21 Uhr

Huhu

Also als erstes mal Herzlcihen Glückwunsch zu eurem kleinen Engel und eine schöne Zeit mit Ihr.

"Am 13.03.2011 um 16.30 Uhr platze mir auf der Toilette die Blase. "

Aber ich glaube du meintest 11.03.2011 und nicht den 13.03 ;-) :-p


Liebe Grüße und ein schönes Wochenende :D

Beitrag von honey1402 26.03.11 - 16:41 Uhr

oh ja meinte ich *hihi*

danke schön für die Info #danke

Dir auch ein schönes Wochenende .... #herzlich

Lg Honey

Beitrag von kruemelchenmonster 26.03.11 - 16:54 Uhr

Huhu

#bitte Gerne , kann ja passieren ist ja nix schlimmes :-D

Liebe Grüße ... #liebdrueck