Bauchweh nach Antibiotika (8 Wo altes Baby) Brauche Hilfe

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ag1801 26.03.11 - 14:30 Uhr

Hallo,
ich war bisher eine stille Leserin. Nun habe ich allerdings ein Problem und ich hoffe, dass es hier jemanden gibt, der mir weiterhelfen kann.

Mein kleiner Spatz war von Geburt an ein Spuckkind und hatte große Probleme mit dem Bauch.
Als er 5 1/2 Wochen alt war, hatte er eine Lungenentzündung und musste Antibiotika nehmen. Davon hat er zunächst Durchfall bekommen.
Nun, seit circa 3 Wochen hat er starke Bauchschmerzen. Ich habe schon alles ausprobiert.
Der Kinderarzt hat uns darauf vorbereitet, dass der Bauch wieder schlimmer wird. Allerdings entwickelt der Kleine sich zu einem absoluten Schreikind. Er geht abends gegen 1-20 Uhr ins Bett und schläft bis circa 6 Uhr durch. (Was total super ist und wo ich mich auch sehr drüber freue) Dann geht es allerdings los.
Sobald die Flasche (zurzeit 170ml) leer ist und er Bäuerchen machen soll, geht es das Geschrei los. (Wir füttern Aptamil HA Pre)
Er hat rel. harten Stuhlgang und auch sehr unregelmäßig.
Folgendes habe ich schon ausprobiert. Gibt es vielleicht jemanden, der das auch mitgemacht hat und mir Hoffnung machen kann, dass es in den nächsten Wochen besser wird? ich laufe echt auf dem Zahnfleisch, da ich seit 3 Wochen den Kleinen keine 5 Minuten alleine lassen kann.

- Bauchmassage
- Wärmlasche
- Wind-Salbe
- Fencheltee
- Fenchel-Anis-Kümmeltee
- zerstoßener Kümmelsamen
- Verbucol Zäpfchen (Oder so ähnlich)
- Kümmelzäpfchen
- ausgiebiges baden in der großen Badewanne
- Bigaia Tropfen (haben wor schon vorher gegeben)
- SabTropfen
- nackt strampeln lassen
- Fliegergriff
- Belladonna/chamomilla von Wala
- Bauchwohltee von Hipp und von Milupa
- Milchzucker
- schreien lassen (ja, das war leider auch dabei)

....

Mhh, ich denke, das war es. Natürlich habe ich nicht alles gleichzeitig versucht, sondern immer gewechselt und probiert.
Vielleicht habe ich ja noch irgendwas vergessen...

Danke schon im Voraus.

LG

Beitrag von mimia24 26.03.11 - 15:09 Uhr

Hallo,

ich denke nicht, dass es vom Antibiotika kommt, ich glaube er bekommt auf die Nahrung Bauchweh, wenns immer nach der Flasche losgeht, wir hatten auch das Problem...

Wir haben auf Beba sensitive (extra bei 3 Monatskoliken), kenne auch welche, die Apatamil Comfort geben, die soll auch bei Verstopfung etwas helfen.
Meine Hebamme meinte, dass viele Babys auf HA Nahrung vermehrt Bauchweh bekommen!
Bei uns hats bischen was geholfen und jetzt nach 3 Monaten ist der Bauchwehspuck auch vorbei!
Waren auch noch einige Male beim Osteophaten! Kann ich nur empfehlen!

Drück dir die Daumen!

Lg Michele mit Maja 3 Monate und Denis fast 4 Jahre!:-D

Beitrag von connie36 26.03.11 - 15:30 Uhr

denke auch nicht, dass das bauchweh vom antibiotika kommt, sondern einfach von der nahrung. wir haben deshalb auf novalac bk (blähungen und kolliken) gewechselt. man bekommt es über die apotheken oder über online apos, da ist es etwas günstiger.
ich bestelle über apo-rot.
aber seitdem sind die bauchschmerzen viel besser.
haben sab simplex und co absetzen können, die verdauung macht mucken von anfang an, seit er da ist, aber noch in einem verträglichen rahmen.
das werde ich die nächsten wochen mal füttern, und dann schauen ob wir wieder auf eine normale nahrung umsteigen können, ohne wieder blähungen zu riskieren.
lg conny mit yann, 8 wochen alt

Beitrag von marlene75 26.03.11 - 18:03 Uhr

Der Eingriff durch Ab in der 6 Lebenswoche ist enorm!
Antibiotika zerstört die Darmflora (leider auch die schützende) und da der Darm Deines Kindes ja noch nicht Mal annähernd überhaupt auf Nahrung umgestellt war, ist die Darmflora wahrscheinlich völlig hinüber. KLar kann Dein Baby davon furchtbare Bauchschmerzen bekommen!
Ich würde unbedingt eine Darmkur machen mit Omniflora. Das sind verschiedene Mittel die als Kur hintereinander gegeben werden. Erkundige Dich beim Kia (wobei ich Dir echt nahelege nach der Geschichte Mal zum Heilpraktiker zu gehen) oder in der Apo.
Da sich die Darmlamellen erst nach dem 1. LJ schließen und der kleine Körper jetzt schon so viel an Chemie wegstecken musste, würde ich (wir haben das wg Milchunverträglichkeit auch gemacht) im 1 LJ komplett auf tierische Eiweise verzichten, weil dadurch das Allergierisiko extrem eingeschränkt wird!
Alles GUte
Marlene

Beitrag von johanna2205 26.03.11 - 20:19 Uhr

Hallo,hatten das problem auch unsere kleine bekamm auch antibiose mit 7 wochen war 8 tage in der klinik ,hatte damals ein harnwegsinfeckt aufgrund dessen wurde uktraschall gemacht und röntgen wegen nierenreflux der isch leider bestätigt hat ..sie muss jetzt ein jahr lang forfilaxe antibiose nehmen leider.Sie hatte auch als bauchweh wir wussten net mehr weiter sind als zum arzt ,haben jetzt 2 wochen antibiose mit absprache weg ,sie hatte dann zwischen durch humana hn bekommen wegen durchfall dann wurden die bauchweh besser und das blubbern in ihren bauch auch was vorher total schlimm war ,sobald sie ihre normale flasche bekamm also aptamil ar wegen spucken ging das drama wieder los wieder bauchweh und blubbern ,nach 3 flaschen ihre nahrung war es wieder richtig schlimm und wieder dünn in der pempi ,daraufhin haben wir uns schlau gemachtda unser kinderarz leider nicht mal auf die idee kamm, und jetzt besteht der verdacht auch kuhmilchallergie ,weil auch ohne der antibiose es net besser wurde .seit montag bekommt sie humana sl wir sind am austesten,auch mit absprache mit der kinderklinik da wir am donnerstag dort waren wegen eine magen sonde aufgrund des spuckens,und wir sehen schon eine besserung.sele mal in net nach wegen kuhmilch allergie könnte auch sowas sein ist leider öfter als man denkt.wenn du noch fragen hast kannst mir gerne schreiben.

lg

Beitrag von johanna2205 26.03.11 - 20:23 Uhr

sorry vergessen ,auch ohne der antibiose also in der pause die wir jetzt 2 wochen machen wurden die bauchweh net besser....