Uaah Fressnapf!!! Man wie dämlich sind die??

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von germany 26.03.11 - 15:38 Uhr

Hallo,

ich muss mich jetzt echt mal ausko...

Mein Sohn hat hier in der Straße viele Freunde und die kommen natürlich auch mal mit zu uns in den Garten. So unsere Nachbarn haben schon länger unser Kaninchengehege beobachtet, weil die selber zwei Kaninchen (weiblich) hatten. Ich sage bewusst hatten, denn nun sind Lena und Susi bei uns.


Leute die Tiere sehen aus... Es wurde sich garantiert gut um sie gekümmert, aber es sind zwei Mädels und die müssen sich echt durchgehend gekloppt haben.

Mein Mann kommt jetzt von der Arbeit und wir schauen wie schlimm es ist, denn die eine hat auf dem Rücken eine riesige kahle Stelle die leicht auf ist.


Wir reinigen und desinfizieren gleich also erstmal. Ich musste sie jetzt mit meinen Kastraten ins Gehege setzen,weil wir uns gleich erstmal den Käfig bringen lassen müssen um die zwei erstmal einzeln zu setzen und zu versorgen.


Im fressnapf meinte man zu denen, dass die sich kennen und vertragen würden.

Warum macht man sowas? Wieso sehen die nur das Geld???

Die Frau ist keine deutsche, also sie kann nicht so perfekt deutsch und da ist es nicht leicht sich über die Tiere zu belesen. Sie wusste das man zwei haben muss, aber den restlichen Müll haben die aus dem fressnapf ihr erzählt...


Ach man, dass sind zwei ganz süße und jetzt muss ich schauen wie ich das mache. Meine 3 Mädels hab ich jetzt im Keller (16m²), weil die nachts noch nicht raus können.


Jetzt interessieren sich die zwei Damen aber nciht im geringsten füreinander. Die beiden Herren und das Gehege an sich sind interessanter.


Naja mal schauen. Erstmal durchchecken, impfen und dann schauen.




lG germany die sich immer wieder über diese profitgeilen Verkäufer aufregt...

Beitrag von minimal2006 26.03.11 - 17:53 Uhr

Hallo germany

Leider steht das heute auf der Tagesordnung :-(.
Mir fällt das, leider, auch sehr oft auf!

Ich plane (ist noch nicht sicher) für den Sommer einen Wurf.
Das ganze Jahr durch habe ich Anfragen.
So auch vor zwei Wochen.
Eine Friseurin möchte gerne einen Parson Russell Terrier haben.
Sie ist mir sehr sympathisch.
Aber leider, leider wird sie von mir keinen Hund bekommen.

Sie steht acht Stunden am Tag im Salon.
Der Hund sollte mit.. also als "Salonhund" praktisch.
Das missfällt mir!
Haarspray, tösende Fön's, Tür auf, Tür zu..

Generell sollte sie sich überlegen, ob sie sich überhaupt einen Hund anschafft.

Ich hoffe, sie macht sich ausreichend Gedanken #zitter

Drück dir die Daumen, das du das alles hinbekommst und das eine Häschen nichts schlimmes hat.

LG minimal

Beitrag von germany 26.03.11 - 19:15 Uhr

Hallo,

Danke für deine Antwort. Ich finde es richtig das du ihr keinen Hund verkaufst, denn das ist für einen Hund ja auhc mehr als ungesund. An den Lärm gewöhnen die sich ja irgendwann, aber die ganzen chemikalien sind ja echt nicht ohne und ein schönes Leben für einen Hund ist es auch nicht.

Wir haben die beiden jetzt mal gründlich durchgecheckt und bis auf ein paar oberflächliche Bisswunden ist da nichts. Jetzt müssen wir halt gucken was wir machen, denn wir haben schon 3 Weibchen und das war shcon schwer genug das die sich jetzt leiden können. Mit den Männchen dabei klappt es ja auch, aber wenn da jetzt noch zwei Häsinnen sind, wird das sicher nicht gut ausgehen.


Ich hab sie jetzt erstmal in getrennten Käfigen und abnehmen müssen die auch ganz schön. Man die sind fett... Kein wunder, wo Fressnapf auch das teuerste Trockenfutter empfiehlt, was aber trotzdem müll ist. Kein Kaninchen braucht trockenfutter...



Ich hoffe auch, dass die Frau sich das überlegt mit dme Hund. Auch wenn der Wunsch groß ist, man muss immer die allgemein Situation betrachten und dann schauen was man tut. Für Hunde braucht man Zeit und Geld und ich finde es schlimm, dass die teilweise so unüberlegt angeschafft werden.




lG germany

Beitrag von -0815- 26.03.11 - 20:49 Uhr

Ich hatte 2 Häsinnen die Problemlos miteinander lebten, so selten ist das garnicht, die wahrscheinlichkeit dass es knallt ist aber höher als bei anderen Konstellationen und es gibt nun mal auch Leute die wollen eben 2 weibliche Tiere.

Nur mal so am Rande

Beitrag von tauchmaus01 26.03.11 - 21:31 Uhr

Nur mal so am Rande ist es aber eben so, dass weibliche Kaninchen meistens nicht miteinander klarkommen und die Halter sich die Kastra sparen wollen ohne an die Konsequenzen zu denken!

Mona

Beitrag von -0815- 27.03.11 - 06:43 Uhr

DAS liegt dann aber wiederrum nicht an der Zoohandlung wenn die Kunden 2 weibliche Kaninchen trotz aufklärung der Risiken wollen.

Beitrag von tauchmaus01 27.03.11 - 11:23 Uhr

Das stimmt wiederum.
Aber ich weiß aus eigener Erfahrung (hab eine ganze Weile in 2 Zoohandlungen in Berlin gearbeitet) dass die Läden die Tiere verkaufen wollen und wenn Kunden berichten dass sie nur 2 Weibchen wollen wegen der gesparten Kastra wird es ihnen selten ausgeredet.

Mona;-)

Beitrag von -0815- 27.03.11 - 19:10 Uhr

Eigentlich gehört es auch bei 2 männlichen tieren dazugesagt dass es knallen kann, so sollte es bei uns jedenfalls sein, ob alle das machen ist was anderes :-)

Beitrag von tauchmaus01 26.03.11 - 21:37 Uhr

Hallo Germany,

das Schlechteste was Du tun konntest, hast Du nun gemacht.
Du hast die fremden Tiere, auch nocht trotz kahler Stelle, zu Deinen Jungs gesetzt. ( 2 Kastraten sind im übrigen meist ebenso schlecht zusammenzuhalten wie 2 Mädels. es mag einige Monate gut gehen, dann eben nicht mehr, aber das hat ja hier erstmal nichts zu suchen.)

Jedenfalls weißt Du nicht was die DAmen haben. Evtl. ist die kahle Stelle ein hochansteckender Pilz oder es sind Milben (Räudemilben machen auch mal gerne kahle Stellen und fiese Wunden die aussehen wie Kampfspuren)

Du hast noch keine Kotproben untersuchen lassen, weißt also nicht ob die Damen evtl. Kokzidien haben.

Nun gehst Du also ein sehr, sehr großes Risiko ein, dass Deine Tiere sich mit etwas anstecken was die Neuen mitbringen und was man als Laie und selbst als erfahrener Kaninchenhalter einfach nicht mit bloßem Auge erkennen kann.

Du hast ja Recht was die Fressnapfschnallen angeht, aber soweit ich mich erinner sind Deine Zusammenstellungen der TIere auch nicht wirklich optimal.

Ich würde die Damen SOFORT noch von den Kastraten trennen, notfalls im Bad halten bis Montag und Köttelproben von 3 Tagen einsammeln.
WEiterhin jedesmal die Hände waschen nachdem Du bei ihnen warst um eine evtl Ansteckung mit Pilz (geht auch auf Menschen) oder Milben zu verhindern.

Viel Spaß mit den Neuen;-)
Mona