Da ist er ja wieder... mein MuMu - Hebi Gabi bist du da?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sandonna 26.03.11 - 16:47 Uhr

Hallo Kuglis

also nachdem ich irgendwann meinen MuMu nicht mehr ertasten konnte, hab ich meine FA gefragt warum und wieso. Diese meinte solange er noch nicht reif ist, wäre er nach hinten gekippt.
So ich hatte jetzt ganze Zeit immer wieder recht arge Wehen aber lt Badewanne wohl nur Senkwehen und siehe da....
da konnte man den MuMu wieder fühlen, ziemlich matschig der gute, nicht mehr so strafweich wie vor seinem "Verschwinden" aber vorhanden ;-)
So heisst das jetzt er is Geburtsreif? Wäre doch schön langsam auch an der Zeit oder sind ja nur noch 16 Tage bis zum ET
Was meint ihr?

#winke

Beitrag von rosamondenkind 26.03.11 - 17:02 Uhr

huhu...

also ich würd nie im leben darauf kommen mir in der mumu rumzutasten. und ich frag mich auch,
wie du das hochschwanger schaffst?!

bei meiner ersten schwangerschaft hab ich das schon nicht gemacht und werds jetzt auch nicht tun.

gruss,claudi

Beitrag von zetajones 26.03.11 - 17:11 Uhr

Ich kann meiner Vorrednerin auch nur Recht geben.
Warum tust Du das ?

Die Infektionsgefahr ist viel zu gross bei dem Rumgefummel.
Lass einfach die Finger davon. Das Kind kommt, wann es kommt ... auch ohne Deine Tasterei.

Beste Grüsse
Zeta Hebamme

Beitrag von sandonna 26.03.11 - 17:14 Uhr

Die Frage war aber nicht ob jemand es befürwortet oder dagegen ist und lt meiner Hebi bzw auch der FA ist es vollkommend ok unter Berücksichtigung gewisser hygenischer Aspekte.
Das ich nicht zuerst die Katzentoilette sauber mache und dann abtaste dürfte sich von selber verstehen.....

Beitrag von canadia.und.baby. 26.03.11 - 17:42 Uhr

Es muss erst was passieren , damit sie es nicht mehr macht!


Aber dann ist das geschreie groß!

Beitrag von sandonna 26.03.11 - 17:54 Uhr

sprach die Fachfrau....

Beitrag von motmot1410 26.03.11 - 17:54 Uhr

Ich verstehe zwar auch nicht, warum man ständig seinen Mumu kontrolliert. Aber die Infektionsgefahr halte ich eher für gering. Wie sieht denn eigentlich euer euer Intimleben aus? Desinfizieren sich eure Männer vor dem Sex immer die Hände und ihre kleinen Freund? #kratz
Sorry, aber die Frage kann ich mir wirklich nicht verkneifen. #rofl

Beitrag von sandonna 26.03.11 - 17:58 Uhr

ich fummel da nicht täglich dran rum, sondern alle 1 bis 2 wochen mal.
Wahrscheinlich ist bei manchen Frauen Sex und alles was dazugehört tatsächlich NUR zur Fortpflanzung u dann auch nur unter keimfreier Schutzhülle. Bei anderen tuts auch Wasser und Seife um sich sauber zu halten

Beitrag von motmot1410 26.03.11 - 18:06 Uhr

Sorry, ich wollte Dir nicht zu nahe treten ;-)
Du kannst mit Deinem Mumu auch machen, was Du willst. Ich verstehe jedenfalls nicht, warum das die Infektionsgefahr so doll erhöhen sollte.

Beitrag von sandonna 26.03.11 - 18:12 Uhr

ne ne war auch absolut nicht an dich gerichtet. is nur ziemlich nervig wenn man was fragt und man nur "wie kannst du nur" antworten bekommst.
ich wollte nicht die meinung zu dem thema generell wissen sondern im speziellen. obs jemand macht oder nicht ist die "selbstbestimmung der schwangeren"
#winke

Beitrag von hebigabi 26.03.11 - 18:38 Uhr

Hört sich gut an, aber übertragen kannst du trotzdem noch#schmoll-leider.

LG

Gabi

Beitrag von sandonna 26.03.11 - 18:42 Uhr

Ja, bin ja schon mal froh das sich überhaupt was tut. ;-)
Vielen lieben Dank für die sachliche Antwort

lg

Beitrag von sharlely 26.03.11 - 20:51 Uhr

Hallo,

na das klingt doch schon mal gut, aber wie das so ist, es kann trotzdem noch dauern! :-)
Bei mir wars immer anders rum. Hatte Wehen wie blöd, schön alle vier Minuten aber MuMu nicht tastbar bzw. nur sehr schwer und sehr hart. Deswegen ging ich selbstverständlich davon aus, das ganze wäre nicht MuMu wirksam und wir hätten noch Zeit. Beim Frauenarzt dann bin ich aus allen Wolken gefallen als es hieß "hoher Blasensprung", die Geburt naht und spätestens morgen hab ich mein Baby."#bla Ich habs nicht geglaubt und war noch munter einkaufen und hab meinen Mann von der Arbeit geholt, Hausputz gemacht und solche Sachen eben. Bis es halt nicht mehr ging. Tja und erst abends dann im KH als die Wehen schon alle zwei Minuten kamen war der MuMu tastbar und auch schon geöffnet, die Hebi meinte dann nur zu mir "Na also, ist doch alles da wo es hingehört!" :-D Wurde dann zwar leider doch ein KS, aber beim nächsten Mal deute ich die Zeichen anders. :-)

LG S.