Welchen Helm haben Eure? Welcher hat im Test gut abgeschnittenen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von incognia 26.03.11 - 17:15 Uhr

Hi,

Unser Helm ist langsam zu klein und wir brauchen lngsam einen neuen.
Aber welchen? Gibt sämtliche Preiskategorien und Marken und überall steht Ökotets, Warentest etc.

Bin ziemlich überfragt. Sind die von KED wirklich so gut wie alle sagen?

LG

Beitrag von sanfi76 26.03.11 - 17:41 Uhr

Hallo,
wichtiger als die Marke ist, das der Helm gut zum Kopf passt. Daher: Im Fachhandel ausprobieren und erklaeren lassen wie er richtig sitzen muss.

Meine Jungs haben Helme von Uvex und wir sind sehr zufrieden.

LG Sandra

Beitrag von babylove05 26.03.11 - 17:59 Uhr

Hallo

fahr am besten zum Fahrrad fachhandel , auch wenn es dort ein bissel teuerer ist , aber ien gut passender Helm ist das a. und o.

Mein Sohn hat einen von Uvex , hat ihn dort eingestellt bekommen und ich kann jederzeit wieder dort hin zum nachstellen .

Er hatte auch einen von KED auf , aber der halt leider nicht so gut gepasst wie der , kommt auch sehr auf die Kopfform des Kindes an .

Lg Martina

Beitrag von eumel79 26.03.11 - 18:05 Uhr

Hi,

am wichtigsten ist, dass er richtig passt. Die Helme vom Discounter sind oft auch nicht schlecht, allerdings selten zu der Zeit da, wo man sie braucht. Unser erster Helm war von KED, jetzt haben wir einen von UVEX http://www.uvex-sports.de/radsport/produkte/?=&pNavi=11&pModel=hero&pColor=butterfly Der von KED hat nicht so viele Belüftungen, das finde ich sehr wichtig, damit man nicht so sehr schwitzt. Außerdem werden die Helme ja über einen längeren Zeitraum getragen und dieser hier ist schon ein recht cooles Model, welches auch in zwei oder drei Jahren noch gefällt.

LG Britta

Beitrag von emilia72 26.03.11 - 18:25 Uhr

Hi,

wir haben 2 Helme:

1 x Uvex - hat 40 € gekostet und ist ein top Helm mit super Belüftung. Beim Fahrradfachhändler gekauft.

AAAABER: im Sommer scheint da so viel Sonne rein, eben wegen der Belüftung, dass Junior ständig den Sonnenbrand auf der Kopfhaut hat (super dünnes Haar)

also haben wir noch den von KED nachgeholt:

http://www.jako-o.de/shop/Babys-Praktisches-fuers-Baby-Unterwegs-mit-Baby-Fahrradhelm/dmc_mb3_search_pi1.searchstring/fahrradhelm/group/2102/product/15983/Produktdetail.productdetail.0.html

und sind so glücklich damit, dass der Uvex eigentlich im Schrank liegt.

Wir würden jederzeit den KED nachkaufen.

Hauptsache ist halt, dass er gut sitzt. Und das tun bei uns beide...

Chris

Beitrag von anarchie 26.03.11 - 19:10 Uhr

Hallo!

meine 4 haben KED-Helme, ie passen hervorragend und die Kinder tragen si ohne zu murren..aber das würde ich immer probieren, nicht jedemKind passt jeder Helm.

lg

melanie und die 4 (8,7,3,1)

Beitrag von doremi05 26.03.11 - 19:55 Uhr

Wichtig ist dass der Helm passt und das Datum innen auf dem Styropor.
Ich war vor einem halben Jahr mit Kind und Helm und Fahrrad auf der Verkehrsschule vom ADAC. Da hat sich herausgestellt, dass der KED-Helm nicht richtig gepasst hat (Problem war, dass das Stell-Raedchen das man ja anziehen muss, damit der Helm am Nacken richtig sitzt, sich beim enger stellen immer eingezogen hat). Sprich teuerer Helm, trotzdem kein Schutz. Also habe ich dort einen Nonname Helm fuer 16 EUR anprobieren lassen, der sitzt richtig.
Die Schutzwirkung liegt im Styropor, das ist bei allen Helmen gleich. Da das altert hat jeder Helm ein Mindesthaltbarkeitsdatum, das innen aufgedruckt ist.
Es kaommt also nur darauf an, dass der Helm passt und nicht schon zu lange im Regal liegt ;-) . Letzteres kann einem auch im Fachgeschaeft passieren.
Marke und Preis sind nicht fuer die Sicherheit relevant...
AuFprobieren, Datum checken, dann darf's auch der vom Norma oder Aldi oder eben ADAC sein....

Beitrag von anela- 26.03.11 - 20:43 Uhr

Also es kommt nicht nur darauf an, ob er paßt, wie hier manche schreiben. Denn dann würde nicht der ADAC und div. andere Test Helme "durchfallen" lassen.

Unsere Kinder tragen nur "gut" getestete, die dann natürlich auch noch zum Kopf passen. Beide haben einen von KED (Modell Meggy) Fahrradhelm. Der kleine Mann mit Felix und die große mit Lillifee drauf. Uns gefallen die sehr gut. Der erste Fahrradhelm von unserer Tochter war ein günstiger vom Aldi, der war auch mit "sehr gut" von Stiftung Warentest getestet und saß auch toll.

Hier sind auch einige getestet:
http://www.testberichte.de/f/0/2599/1095/1.html

Und hier noch mal 11 Modelle im Test (Bild weiter klicken):
http://www.bild.de/auto/2010/test/fahrradhelm-billig-taugt-nichts-elf-modelle-12502486.bild.html

Und hier noch:
http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:sVCrJBrl3iEJ:www.tests.de/test-kinder-fahrradhelme-sicherheit-oekotest-2010-101842/+%C3%B6kotest+kinderfahrradhelm&cd=8&hl=de&ct=clnk&gl=de&source=www.google.de