LKGSpalte heut festgestellt. Betroffene hier??

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von volkfrau 26.03.11 - 17:50 Uhr

Hallo,

ich habe heut schon im Schwangerschaftsforum geschrieben und den Tipp bekommen, daß ich hier eher ansprechpartner finde.

Ich stell einfach mal den Link hier ein.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=3084383

Es wäre schön wenn sich jemand melden würde.

Vielen dank schonmal.
LG Rita

Beitrag von elofant 26.03.11 - 20:06 Uhr

Mit LKG-Spalten kenn mich nicht aus.

Hab aber den Thread gelesen, den Du ins andere Forum gestellt hattest. Ich kann Dir an dieser Stelle nur Mut machen.

Vor allem, bist Du in der Uniklinik Leipzig in TOP-Händen. Nicht nur wegen der eventuellen Entbindung - oder wird das woanders gemacht?

Ihr kommt ja auch aus dem PLZ-Gebiet 08, wie wir. Wo genau kommt Ihr
denn her?


Unser Sohn lag fast 8 Monate auf ITS dort in der Uniklinik. Die Stationsärztin ist ein absoluter Traum! Die anderen, auch die Schwestern natürlich auch.
Wisst Ihr schon, welcher Prof. dann operieren wird?




Alles in allem wünsche ich Euch alles Gute, schnelle Genesung nach dem Eingriff. Und nicht verzagen: In Leipzig seid ihr wirklich in guten Händen. Auch ihr selbst als Eltern - dort gibt es ein McDonalds Haus.

Schönen Abend noch, Gruß Elo.


PS: Kannst auch gern per PN schreiben.

Beitrag von robbie1987 26.03.11 - 22:31 Uhr

Hallo,

meine kleine Maus wurde mit einer Gaumenspalte geboren...

Gute Hilfe und nette Mädels gibt es bei

http://www.lkgs.net/forum.php

Schau doch mal vorbei.

Lg robbie

Beitrag von schwestercatha 26.03.11 - 22:34 Uhr

Hallo,

meine Maus ist mit einer Lippenspalte und Kieferkerbe geboren, wurde letztes Jahr im Mai operiert. Nun sieht man kaum noch etwas davon...

Viele Betroffene findest du unter http://www.lkgs.net/forum.php


Alles Liebe Catha

Beitrag von mausimaus18 06.04.11 - 22:23 Uhr

ich muss ja mal sagen; ein bildhübsches mädchen habt ihr:-) da blüht das herz auf... und die op ist scheinbar auch toll verlaufen, sieht doch klasse aus....

freue mich für euch und euren engel....

lg

nadine mit louis (2) und timo 4 mon

Beitrag von schwestercatha 07.04.11 - 13:10 Uhr

Hallo,

Dankeschön, soetwas hört man doch gern:-)

Ja die OP ist nun schon fast 1 Jahr her und alles ist gut verheilt. Es war eine schwere Zeit, aber nun ist es vergessen. Der Professor hat sich wirklich Mühe gegeben.

lg Catha

Beitrag von choirqueen 27.03.11 - 22:24 Uhr

Hallo,

ich habe als Sprachtherapeutin im Zentrum für Gesichtsfehlbildungen gearbeitet.
Also meistens wird den Kindern nach der Geburt eine Gaumenplatte angepasst durch einen Kieferorthopäden. Mit Hilfe der Platte wird der Mundraum von der Nasenhöhle getrennt und man kann stillen oder mit Hilfe eines Habermaß- Saugers die Flasche geben. Für den eigentlichen Verschluss der Spalte sind meistens zwei Op´s im ersten Lebensjahr vorgesehen. Den Verschluss des Gaumens mit neun Monaten und den Verschluss der Lippe mit sechs Monaten. Währen der Heilungsphase nach der OP muss das Kind für vier Wochen Löffelweise gefüttert werden und darf nicht nuckeln, damit die Narbe nicht aufgeht. Neben den Op´s gehören Termine beim HNO dazu, da Kinder mit Spalten zu Ergüssen hinter dem Trommelfell neigen und deshalb meistens während der OP Paukenröhrchen bekommen. Im Kindesalter folgt noch eine Nasenrekonstruktion, eine Zahnprothese, denn meistens sind die Zähne an der Kieferspalte nicht angelegt zund eventuell weitere Korrekturop´s vorgesehen. Der Grad der Behinderung beträgt zwischen 80 % bis 100 % bis zum 5. Geburtstag. Nach den OP´s wird der Kleine Sprachtherapie benötigen, da er bis dahin keine getrennte Mund- und Nasenhöhle kannte.

Bei weiteren Fragen einfach schreiben :)
LG Cathrin

Beitrag von eisblume84 28.03.11 - 11:04 Uhr

Huhu,

habe bei lkgs.net auf deinen Beitrag gewantwortet.

Du kannst mich aber auch gerne so anschreiben, egal ob hier oder dort.

LG Julia

Beitrag von kati543 28.03.11 - 12:42 Uhr

Hallo Rita,
wenn man schwanger ist, wünscht man sich eigentlich immer nur eins "hauptsache gesund"...ich hatte 2 mal nicht das Glück, ein gesundes Kind zu bekommen. Trotzdem sind meine Söhne mein ganzer Stolz und Sonnenschein.
Eine LKGS hat den großen Vorteil, dass es operabel ist. Es ist keine dieser Behinderungen, die man lebenslänglich irgendwie ertragen muß. Dein Kind und auch du werden anfänglich viel durchmachen müssen. Lange Aufenthalte in KH, Therapien (Logo ab Geburt), OP's,... aber irgendwann wird es vorbei sein. Irgendwann ist dein Kind ausgewachsen und die letzte OP steht an.
Ich habe einen sehr guten Freund mit einer linksseitigen LKGS. Er lebt ein völlig normales Leben und hat mittlerweile selbst 2 völlig gesunde Kinder. Mein Sohn hat nur eine Gaumenspalte. Die ist so geringfügig, dass sie nicht operiert wird und er keinerlei Einschränkungen hat...zumindest nicht dadurch.

Beitrag von snieka 30.03.11 - 13:07 Uhr

Hu hu #winke

Unsere Maus hat eine Gaumenspalte und ihre erste op war im Januar. Da war sie ca 7 Monate alt.

Nach der Geburt hat sie ziemlich schnell eine Trinkplatte bekommen und damit klappt es ganz gut.

Ich wünsche euch alles gute und ihr werdet das alles ganz toll meistern die kleinen machen das so toll.

LG