kippen schmecken wie verfaulter käse

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nettelmaus21 26.03.11 - 18:21 Uhr

ich verstehe die welt nicht mir ist schlecht jetzt schon bei es+7 das kann doch garnicht seien und meine kippen schmecken eklig was ist das ...

Beitrag von emily86 26.03.11 - 18:22 Uhr

definitiv drauf verzicheten ;-)

das ist ein signal deines Körpers :)

Beitrag von nettelmaus21 26.03.11 - 18:23 Uhr

und was für ein signal

Beitrag von emily86 26.03.11 - 18:42 Uhr

Signal,
dass du schwanger sein könntest.

Ich würde an deiner Stelle aufhören zu rauchen.

Schon allein wenn Kiwu besteht.
Erhöht auch die Fruchtbarkeit.

Beitrag von schogun 26.03.11 - 18:23 Uhr

Soll man dazu noch was sagen????:-[

Beitrag von nettelmaus21 26.03.11 - 18:24 Uhr

ja bitte

Beitrag von schogun 26.03.11 - 18:27 Uhr

Gut... Ich finde es unverantwortlich, gerade wenn man weiß, dass man vielleicht schwanger sein könnte noch weiter zurauchen. Ich war selber sehr starker Raucher und weiß wie schwer es ist, aber mein Verstand hat mir gesagt, jetzt wo ich einen Kinderwunschhabe muss ich aufhören, nicht nur für mich.

Beitrag von nettelmaus21 26.03.11 - 18:31 Uhr

ich bin kein starker raucher ich rauche 3 kippen am tag mehr net aber kann ja auch von meiner erkältung seien die eigentlich schon fast weg ist

Beitrag von schogun 26.03.11 - 18:32 Uhr

dann lass das rauchen doch einfach ganz sein.

Beitrag von shiningstar 26.03.11 - 18:39 Uhr

Du bist doch in Kiwu-Behandlung oder?!
Weißt Du, dass Rauchen die Fruchtbarkeit einschränken kann?!
Vielleicht klappt es ja deshalb nicht...

Beitrag von inga1981 26.03.11 - 18:25 Uhr

Wenn die Kippen eklig sind, dann lass sie halt weg. #klatsch

Beitrag von pinky23 26.03.11 - 18:36 Uhr

ich werde es nie verstehen wie man schon ungeborene kinder mit den dunst aussetzten kann.
unmöglich
tut mir echt leid für diese äußerung aber wenn net für dich dann tus doch für dein kind

Beitrag von shiningstar 26.03.11 - 18:37 Uhr

Du hast einen Kinderwunsch und rauchst?! #schock

Da fehlen mir echt die Worte....

Beitrag von jennalein2 26.03.11 - 18:42 Uhr

tja, kann man wohl nur hoffen, dass es keine schwangerschaftsanzeichen sind...solange, bis du genug verantwortung übernehmen kannst und aufhörst zu rauchen!!

Beitrag von angi1986 26.03.11 - 18:45 Uhr

Ach Leute sie fragt doch was ganz anderes....es muss jeder selber wissen was er tut....ich bin nichtraucher und finde es zwar auch nicht ok aber das muss jeder selber wissen.
Ich war noch nie schwanger und kann dir leider nicht sagen ob sich da geschmacklich was verändert....aber viel glück!!!

Beitrag von jennalein2 26.03.11 - 18:50 Uhr

also ganz ehrlich, das mit dem "es muss jeder selber wissen" hört sich da auf, wo ein anderer schaden nimmt! und wenn eine schwangere raucht, bringt sie damit ihr Ungeborenes in Gefahr und das ist für mich der punkt wo ich nicht mehr wegschauen kann!
wenn du auf der straße siehst, wie eine mutter ihr kind schlägt, würdest du auch was sagen oder??? und genau nichts anderes ist diese schreckliche raucherei für mich!
wer kinder großziehen will muss eben verantwortung übernehmen und manchmal heißt das eben auch, das man als mutter auf etwas verzichten muss!

Beitrag von angi1986 26.03.11 - 18:53 Uhr

Der Punkt ist dass wir alle da doch eh nix dran ändern können...ich mein klar wenn eine frau ihr kind auf der strasse schlägt können wir eingreifen aber bei solchen sachen eben nicht und wenn man die person anmeckert macht sie nur noch mehr dicht .... Der einzige Tipp den ich der Raucherin geben kann ist : Geh mal zum FA und lass dich mal ausführlich beraten zum Thema Schwangerschaft und Rauchen und dann kannste dir das ja nochmal durch den Kopf gehen lassen....es ist es auf jeden fall wert einen Beratungstermin zu machen!

Beitrag von nettelmaus21 26.03.11 - 18:54 Uhr

ihr habt ja auch alle recht rauchen ist nicht gesund auch nicht für das ungeborne aber mal ganz ehrlich es auch viel zu viele und ich muss da zu sagen ich rauche und stehe dazu und wie ich merke schmeckt mir es nicht mehr also rauche ich net mehr , aber was ich nicht verstehen kann wenn mann schon 2 kinder auf die welt gebracht hat und von harz lebt und noch ein 3 will und sich net darum kümmern ... das ist das letzte rauchen auch

Beitrag von schogun 26.03.11 - 18:57 Uhr

Versteh kein Wort...#kratz

Beitrag von chiccy283 26.03.11 - 19:23 Uhr

Für mich ist es unverständlich wie man soviel Egoismus an den Tag legen kann wie du.
Du wünschst dir ein Kind und rauchst. Wie wäre der Vorschlag erstmal das Rauchen aufzuhören und dann schwanger zu werden?

Ich werde bei sowas sehr wütend, weil man einem ungeborenen Kind etwas aufzwängt wogegen es sich nicht wehren kann. Denn das Kind kann nicht "nicht mitrauchen".

Meine Mama hat in der SS auch teilw. geraucht, zwar nur sehr wenig aber trotzdem. Ich kam mit Asthma auf die Welt und sehr vielen Allergien... was das bedeutet, muss ich hier nicht weiter aufführen.

Ich finde, du solltest dir mal über die Konsequenzen klar werden was das für dein Kind bedeutet. Wenn du dich dem Krebsrisiko weiterhin aussetzen willst ist das DEINE Entscheidung und für mich auch okay, ist dein Leben, aber dein Kind KANN KEINE EIGENE Entscheidung treffen, daher solltest du so verantwortungsvoll sein und als Erwachsene die Entscheidung für dein Kind treffen und zwar die Richtige.

Sehr schade, dass du schreibst, dass du WEISST dass das Rauchen schädlich ist, es auch unterlässt weil es nicht mehr schmeckt... ABER das ist der falsche Weg, meiner Meinung nach, der richtige Weg wäre aufzuhören weil du einen KiWu hast und es dem Kind schaden könnte und nicht weil es nicht mehr schmeckt.

Du stellst eine Frage mit dieser kritischen Äußerung in einem KiWu-Forum wo Frauen alles dafür tun würden um schwanger zu werden, da musst du leider auch damit rechnen, dass es (viele) Frauen gibt die dafür überhaupt kein Verständnis haben.

Ich denke du bist alt genug zu verstehen, was wir dir hier auf den Weg geben wollen und ich hoffe, dass du dir das mit dem KiWu nochmal überlegst bzw. besser gesagt erstmal hintenanstellst bis du das Rauchen aufgeben im Griff hast. Danach drücke ich dir sehr gerne die Daumen.

Bitte überleg dir das nochmal... ich denke du kannst das wirklich schaffen.

ALLES GUTE
Chiccy283

Beitrag von bellybutton1978 26.03.11 - 19:36 Uhr

Hey Leute, ganz ruhig bleiben!
Sie spritzt kein Heroin, sie raucht "nur"!
Ich bin auch Nichtraucherin und bin absolut GEGEN Rauchen in der SS, aber sollte man jemanden der noch nicht schwanger ist und hier in diesem Forum eine Frage stellt wirklich derartig an den Pranger stellen???
Wir sind doch alle erwachsene Menschen und jede(r) muss doch im Endeffekt selber wisssen was er tut und wie er damit in seinem Leben klar kommt.
Wir sind doch hier nicht beim jüngsten Gericht, oder?

Beitrag von chiccy283 26.03.11 - 19:56 Uhr

Okay sie raucht "nur" du hast absolut Recht, was kann da schon Schlimmes passieren!? NUR Missbildungen, dass das Kind mit schweren Behinderungen oder Krankheiten auf die Welt kommt, was ist das schon??? Achso auch Die Chancen auf Frühgeburten stehen auch nicht schlecht! Und der plötzliche Kindstot führt man auch teilweise darauf zurück. Nicht schlimm deiner Meinung nach... Ist ja NUR RAUCHEN!?!?!?

Muss jeder selbst wissen, weißt du!
Man kann hier nur seine EIGENE Meinung sagen und Ratschläge geben und das tat ich! Ich stell sie weder an den Pranger noch vor Gericht!

Beitrag von crazywoman-23 26.03.11 - 19:52 Uhr

sorry aber schimpft doch nicht alle so

was ist den mit den frauen die noch garnet wissen das sie ss sind
und dann übermäßig trinken oder so
sind die dann auch egoistisch ?

auserdem gilt in den ersten 2 wochen nach befruchtung das alles oder nix prinzip
mein doc sagte mann kann dann immer noch aufhören
ich finde das sollte jeder selbst entscheiden

ich kann nur sagen bei meiner allerersten ss hatten die kippen nicht mehr geschmeckt und ich wußte noch garnet das ich ss bin
das kind hatte ich dann leider auch verloren wegen einer !chromosom störung! und auch mein doc hat mir versichert das dass nix mit dem rauchen zu tun hatte!

bei zoey hatte ich das rauchen dann bewußt aufgegeben

aber das hätte ich auch noch nicht tun müssen sagte mein doc besser sei das schon schon vorher aufzuhören aber es reicht auch aus erst aufzuhören wenn man weiß das man ss ist

so und ich rauche nicht mehr und verliere trotzdem jedes kind
was jetzt auch abgeklärt wird allein letztes jahr 3 abgänge

ich finde immer noch das muß jeder selbst entscheiden

Lg jessy