Hab abgestillt-wie sag ich es meiner Brust?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von snoopymausi 26.03.11 - 20:41 Uhr

Kann mir jemand einen Rat geben?
Ich habe vor zwei Tagen endgültig abgestillt.
Mein Junior ist einverstanden damit, wir haben auch nur noch Einschlafstillen gemacht und in der Nacht.
Da ich aber zunehmend mehr und mehr zum Dauer-Schnullerersatz wurde nachts und ich auch keinen Spaß mehr am Stillen hatte habe ich jetzt das Stillen einfach sein lassen.
Mein KLeiner verlangt jetzt auch nicht wirklich mehr dannach.
Es scheint ihm gut zu gehen.
Jetzt meine Frage:
Was gebe ich stattdessen?
Braucht er noch "Ersatzmilch" so wie Pre oder 1er?
Und Vor allem: Wie sag ich es meiner Brust?`
Mittlerweile ist es doch sehr schmerzhaft geworden und ich weiß nicht so recht wie ich mir helfen kann.
Austreichen ging bei mir irgendwie noch nie....
Habt ihr noch andere Tipps?
Hormone in Form von Tabletten o.ä. möchte ich nur ungern nehmen....
Danke schonmal im Vorraus!
#winke

Beitrag von lilly7686 26.03.11 - 21:05 Uhr

Hallo!

Dein Kleiner ist schon 11 Monate alt. Wenn er nicht danach verlangt, braucht er also nicht mehr zwingend "Eratzmilch", wie du schreibst.
Er kann aber bereits Kuhvollmilch bekommen, wenn er das möchte. Bis zu 300ml pro Tag sind okay.

Zwecks "Wie sag ichs meiner Brust":
Salbeitee wirkt gut. 4-6 Tassen pro Tag davon sollten schon bald für "milchfreie" Brust sorgen ;-)
Wenn der nicht hilft, dann hilft auch Pfefferminztee.
Außerdem zieh eng sitzende BHs an.
Unter warmem Wasser lässt sich die Brust meist besser ausstreichen.
Massiere die Brust, anstatt nur dran "rumzudrücken". Sanft kreisförmig massieren. Entweder eben unter warmem Wasser oder du legst vorher warme Lappen auf die Brust.

Tabletten helfen beim Abstillen, wenn überhaupt, nur in den ersten Wochen nach der Geburt (und selbst da nicht immer).

Liebe Grüße!

Beitrag von snoopymausi 26.03.11 - 21:20 Uhr

Danke für deine Antwort!
Werde das mit dem Tee mal probieren!
Liebe Grüße und einen schönen Abend noch!

Beitrag von grisu123 26.03.11 - 22:03 Uhr

Wenn das was meine Vorrednerin geschrieben hat nicht hilft, es gibt Globulis Phytolacca heißen die, die helfen auch. Mit denen hab ich abgestillt.

Aber bzgl. der Dosis usw. solltest du mit z.B. deiner Hebamme sprechen