Urlaub und Beschäftigungsverbot?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mary0701 26.03.11 - 21:09 Uhr

Hallo, hab seit Donnerstag ein Beschäftigungsverbot, weiss jemand wie das dann mit dem restlichen Urlaub geregelt ist? Wird der "aufgehoben" oder kann man den sich auszahlen lassen?

Beitrag von jenny.05 26.03.11 - 21:11 Uhr

Hi

DAs frag ichmich auch schon...
hab auch BV seit 16.3. mein Vertrag läuft ende Juni aus hab noch 5 Urlaubstage und einige Überstunden....

Beitrag von susannea 27.03.11 - 09:21 Uhr

Bei dir muss ausgezahlt werden zum Vertragsende!

Beitrag von anastasia195 26.03.11 - 21:17 Uhr

HUHU,

also wenn du eienn festen Vertrag hast dann verfällt dir dein Urlaub nicht sondern du kannst ihn nach deiner Elternzeit in Anspruch nehmen! Kann auch sein das dein Arbeiitgeber dir ne auszahlung anbietet! Ich konnte denn damals gleich noch anhängen!!! Bei verträgen die auslaufen weiss ich nicht ie das mit dem Urlaub ist denke fast das er verfällt, aber keine Ahnung!!!

Schönen abend Lg Catherine

Beitrag von mika1979 26.03.11 - 21:25 Uhr

Nix da, Urlaub verfällt nicht. Mir gehts auch so. Hab schon seit Februar BV und bis ich mein Jahr Erziehungsurlaub um hab, ist mein Vertrag ausgelaufen. Überstunden hatte ich noch. Verlängern wird wohl aufgrund von Umzug nichts. Mein AG wird mir dann Urlaub + ÜS auszahlen.

LG
mika mit Bauchzwerg 14+1

Beitrag von susannea 27.03.11 - 09:22 Uhr

Deine Elternzeit endet übrigens mit Vertragsende!

Und ja dein AG ist mit Vertragsende verpdlichtet das auszuzahlen!

Beitrag von susannea 27.03.11 - 09:24 Uhr

Auszahlen lassen kann man ihn sich, ist der AG aber nur bei Vertragsende zu verpflichtet dies zu machen.

Ansonsten bleibt der Urlaub bis nach der Elternzeit erhalten und man hat dann das angefangene und das darauffolgende Jahr Zeit den Urlaub zu nehme.

Also wenn du z.B. nach der Eltenzeit am 3.5.2012 wieder arbeiten gehst, dann kann der Urlaub bis 31.12.2013 genommen werden!