vom Fb ins eigene...aber wie???

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von ronic 26.03.11 - 21:22 Uhr

hallo zusammen!

ich wollte einfach mal hören wie ihr es gemacht habt!

mein kleiner schatz ist nun schon 10 monate (oh je vergeht die zeit), sie schläft von anfang an mit bei uns im bett und wurde immer in den schlaf gestillt! was ich jetzt nach 2 monatiger arbeit endlich geschafft habe ihr abzugewöhnen! da ich einfach nicht mehr konnte...sie ist alle 30 min. gekommen und wollte wieder die brust haben und das ging jede nacht so!
gut nun ist sie soweit das sie auch mal 3 std. am stück schläft (ohne brust im mund) und langsam finden wir ist es auch zeit das sie in ihrem eigenen bett schläft! aber wie stelle ich das am dümmsten an????
sie soll nicht in ihr zimmer, ihr bett steht bei uns mit im schlafzimmer!

ich muß gleich dazu sagen- vom weinen lassen halte ich absolut garnichts- also jeder tipp in diese richtung wird von mir gekonnt überlesen!

ich habe nun letzte woche 4 abende versucht das sie in ihrem bett einschläft..was jedem abend uns zu dem ergebniss brachte das sie doch wieder bei uns im bett eingeschlafen ist, da sie sich strikt wehrt in ihrem zu schlafen!

ok vlt. ist es einfach noch zu früh!

wenn ich daran denke das ich gute 2 monate brauchte um vom einschlafstillen wegzukommen...sind natürlich 4 abende nix dagegen!

aber sie setzt sich in ihr bett und fängt sofort an zu weinen...auch wenn ich sie schlafend rein lege bringt es nichts, sie merkt es sofort!

habt ihr ein tipp...wie habt ihr es gemacht????????

ich nehme jeden tip dankbar an, außer die "laß sie weinen methode nicht!

lg Nicole mit Maria Joe Anna
( die sich wieder im großen bet dick macht) ;-)

Beitrag von 98honolulu 26.03.11 - 21:48 Uhr

Ich glaube wirklich, es ist noch zu früh! Lasst euch beiden einfach Zeit. Unser Sohn ist 27 Monate alt und jetzt fängt er langsam an, dass er nicht jeden Abend eine Flasche benötigt und dass er äußert, im eigenen Bett schlafen zu wollen. Wir haben jetzt ein 90X200m Bett bestellt und ich denke, darin wird er dann zumindest mal die erste Nachthälfte verbringen. Mit 10 Monaten wäre da nicjt dran zu denken gewesen.

LG

Beitrag von ronic 28.03.11 - 06:14 Uhr

danke für deine antwort!
wir haben gestern ihr bett wieder an unseres rangestellt...dann klappts zumindestens die 2 hälfte der nacht das sie in ihrem bett schläft!
wir warten einfach noch ...erzwingen läßt sich das ja sowieso nicht! die zeit wirds schon richten!

lg

Beitrag von pirelli77 26.03.11 - 22:47 Uhr

vielleicht versuchst du es mal so : eine Seite vom Gitterbett abmachen und an euer Bett dranschieben, wenn das passt. Dann kannst du sie reinlegen und dich daneben legen bis sie eingeschlafen ist. Damit sie dann nicht wieder zu euch rüberrollt, kannst du ja noch ein Stillkissen davor legen. Viel Glück !

Beitrag von ronic 28.03.11 - 06:39 Uhr

hallo!
ich habe vergessen zu erwähnen das wir das schon so hattten mit ihrem bett... wir stellten es jetzt auch nur 1,5 meter weg von unserem bett aber es funktionierte nicht...nun steht es wieder an unserem dran! wir lassen ihr einfach noch zeit!
trotzdem danke!
lg

Beitrag von zwenni81 28.03.11 - 08:00 Uhr

Wo schläft sie denn am Tag?Vielleicht einfach tagsüber mal in das Bettchen legen auch wenn sie wach ist und du machst es dir in deinem bett mit nem buch gemütlich.Viel glück

Beitrag von ronic 28.03.11 - 08:43 Uhr

hallo

tagsüber schläft sie meißtens draußen im kiwa.. da sie nur noch mittagschlaf macht! oder ich bin so müde von der nacht dann legen wir uns beide ins große bett zusammen!
lg