Eingewachsener Fussnagel bei Kind

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von pittjes 26.03.11 - 21:35 Uhr

Hallo,

habe heute einen entzündeten eingewachsenen Nagel am dicken Zeh meines Sohnes entdeckt. Dieser hat leider erst was gesagt, als es jetzt dolle wehtut. Vom Eingewachsenen seh ich garnicht so viel, kann auch nicht "porkeln", weils ja weh tut. Aber der Rand, die Haut am Zeh an der entsprechenden Seite ist sehr rot, leicht geschwollen und direkt am Nagel ist die Seite gelb-weiß, vermute, da ist Eiter drunter. Habe nun seit heute morgen dreimal einen Salbenverband mit Jod (Betaisadonna) drauf gemacht. Ist das richtig und wie lang dauerts wohl, bis es besser wird. Muss ich damit zum ARzt - würde eigentlich erstmal ein paar Tage abwarten, außer natürlich, das sähe schlimm aus oder täte richtig weh.

Weiß jemand, wie ich vorgehen soll? Reicht meine Salbenbehandlung aus?

Viele Grüße
pitti-lise

Beitrag von martiena 26.03.11 - 21:38 Uhr

hm, scheint ja schon ziemlich schlimm zu sein.
also ich mach das bei uns immer so. bei mann, kind und mir. hilft bei uns immer. eine kernseifenlauge machen und zeh eine weile darin einweichen. am nächsten morgen is auf jeden fall das eiter weg.
ich weiß ncht ob dus versuchen willst. oder vielleicht doch lieber doc? versuchs doch heut abend noch. wenns morgen früh nicht besser ist...kannst ja dann gleich früh zum doc.
viel erfolg

Beitrag von amor-odio 26.03.11 - 21:41 Uhr

Ich hatte mal ne Nagelbettentzündung und hab dann auch mit ner Kernseifenlauge behandelt - das hat wirklich am besten geholfen.

Beitrag von martiena 26.03.11 - 21:47 Uhr

hach schön. endlich mal jemand der den trick kennt ;-)

Beitrag von geli0178 26.03.11 - 22:29 Uhr

Hallo,

ein paar Tage würde ich da nicht mehr abwarten. Je länger Du wartest umso schlimmer wirds. Wenn sich durch das Baden und das Balben nach 24 Stunden nix gebessert hat, würde ich morgen zum Chirurgen gehen.
Mein Sohn hatte das auch schon zweimal und beim ersten Mal habe ich zu lange gewartet, mit dem Resultat das er eine Woche nicht in den Kita durfte.

Gute Besserung Geli

Beitrag von sassi31 27.03.11 - 03:37 Uhr

Hallo,

ich würde auch nicht warten, ob es sich von allein bessert. Der eingewachsene Nagel verschwindet ja nicht einfach so. Und so lange die Ursache bzw. der Auslöser der Entzündung nicht entfernt wird, wird sich das wohl eher nicht bessern. Ich würde da lieber einen Fachmann ran lassen, bevor es noch schlimmer wird.

Betaisodona kenne ich eigentlich nur im Zusammenhang mit offenen Wunden. Dann hilft es auch super.

LG
Sassi

Beitrag von windsbraut69 27.03.11 - 12:16 Uhr

Wenn die Stelle nicht offen ist, würde ich den Fuß eher in einem möglichst "heißen" Fußbad mit Kernseife aufweichen und anschließend Zugsalbe (Ilon) mit Verband auftragen.

LG,

W