Ich will stillen-hat sie noch mehr Hunger? 15 Wochen alt

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von miomeinmio 26.03.11 - 21:42 Uhr

Hallo ihr Lieben,
meine Tochter ist jetzt 15 Wochen alt und wird vollgestillt. Habe ihr noch nie etwas anderes gegeben. Tagsüber will sie alle 2 Stunden trinken (finde ich ganz schön viel), nachts 2x. Nun ist es seit einer Woche so, dass sie morgens bei den Stillmahlzeiten nur eine Brust nimmt und auch sehr zufrieden ist und ab drei Uhr nachmittags will sie dann beide und ist danach immer noch unzufrieden. Sie saugt halt die zweite Brust weiter und meckert. Dann will sie auch noch 2 Stunden später wieder beide- nun ist natürlich noch nicht so viel drin....denke ich......nach 2 Stunden?!
So ist es also so, dass sie nun -nach meinem Gefühl- bei den letzten drei Mahlzeiten vor dem Schlafen nicht richtig satt wird und dann auch so einschläft.
Ich dachte wenn ein Kind plötzlich mehr will (vorher wollte sie nie 2 Brüste bei einem Stillgang) stellt sich die Brust innerhalb von 3 Tagen um. Nun sind schon 7 Tage um.....
Ich bin wirklich unsicher- vor allem will ich stillen und ungerne zufüttern!

Ich finde nur alle 2 Stunden Hunger haben und bei 3 Mahlzeiten nicht satt werden auch irgendwie doof.

Was meint ihr??????

Beitrag von anom83 26.03.11 - 22:11 Uhr

Hallo,

was du da beschreibst nennt sich Clusterfeeding. Google das mal. Das ist ganz normal und wird auch wieder besser.

LG Mona

Beitrag von mimilotta1976 26.03.11 - 22:14 Uhr

Huhu,
ich finde das so in Ordnung.
Bin natürlich keine Stillberaterin, aber ich stille
unsere Maus seit 8,5 Monaten (fast) voll.
Die Kleinen kommen mal alle 2 Stunden, mal alle
4 Stunden. Sie holen sich, was sie brauchen.
Die Milchmenge reguliert sich ganz automatisch
und du musst nicht zufüttern.
LG
Mimi

Beitrag von lilly7686 26.03.11 - 22:16 Uhr

Hallo!

Also erst mal, der überwiegende Teil der Milch wird gebildet, während gestillt wird. Also das mit dem "nach 2 Stunden ist noch nicht so viel drin" kannst du getrost wieder vergessen ;-)
Wie sagte jemand hier mal so schön? Zu Beginn bist du ein Boiler (weil die Brüste immer so prall sind und quasi auf Vorrat gebildet wird) und sobald sich alles eingespielt hat, bist du ein Durchlauferhitzer #rofl

Ich bin sicher, es ist nur eine Phase. Es gibt immer wieder so Wachstumsschübe, wo die Kleinen oft trinken. Und dann kommt es vorallem Abends zum Clusterfeeding.
Und es ist nicht gesagt, dass sich jede Brust sicher nach 3 Tagen umstellt. Woher hast du das? Es kann durchaus mal länger dauern.
Wie gesagt, ich denke, es ist nur eine Phase und deine Kleine wird bald wieder zufriedener sein.

Und alle zwei Stunden zu stillen ist oft normal. Wenn deine Maus das von Anfang an so hatte, dann ist es jetzt nicht ungewöhnlicher, oder?

Ist es denn nachts auch anders als bisher? Oder ist die Nacht gleich geblieben?

Lg