Bin leider neu hier im Forum

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von sternchen77 27.03.11 - 00:24 Uhr

Hallo,

vor gut einer Woche haben mein "Partner" und ich uns getrennt. Nach 7 Jahren! Wir haben eine gemeinsame 4 1/2jährige Tochter. Nun bin ich auf Wohnungssuche... hab auch schon was gefunden - weiss nur leider nicht, ob es das richtige ist...
Weh tut mir die Trennung eigentlich nicht. Im Gegenteil, seit wir das jetzt beschlossen haben, geht es uns beiden besser!
Schlimm ist es nur für die Kleine, sie ist eh schon entwicklungsverzögert, hat starke Wahrnehmungsschwierigkeiten usw... Kann sich schwer trennen- Kiga und Tagesmutter. Ich arbeite Schichtdienst, was für sie auch nicht leicht zu verkraften ist. Wie haben eure Kinder das verkraftet?

Im Moment schlage ich mich damit rum, was mir von finazieller Sicht alles zusteht. Aber das ist ein Brief mit sieben Siegeln. So wie wir das sehen, steht mir nix zu. Da ich 1648 Euro im Monat bekomme. Alles schon eingerechnet. Leider bleiben mir nur davon ca. 440 zum leben übrig - also Freizeit, KLeidung, Essen und co. Ich finde, da sist nicht besonders viel. Wie kommt ihr mit eurem Geld klar?
Ich habe das große Glück, das mein Ex-Partner (komisch, das zu schreiben) mich weiterhin unterstützen wird. Sei es in finanzieller Hinsicht und auch bei der Betreuung der KLeinen.

So, das wars erstmal von mir. Aber ich denke, ich werde noch viele Fragen haben und auch manches aufschreiben, vor allem, wenn ich ausgezogen bin....

Bis bald, Sandra und Anhang :-)

Beitrag von galeia 27.03.11 - 07:10 Uhr

Ganz ehrlich... insgesamt hört sich das doch ganz gut an!

Das Geld, welches ihr zur Verfügung habt, sollte tatsächlich ausreichen. Warum hast du 1.200 € Fixkosten? Wofür geht das Geld drauf? Ist dort vielleicht noch Einsparpotential?

Offenbar hast du dich mit deinem Ex auch geeinigt und es scheint gut für euch zu laufen. Klar, eine Trennung ist immer ein schwerer Einschnitt aber ggf. auch eine Chance für tolles Neues.

Ich wünsch dir alles Gute.

LG H. #klee

Beitrag von sternchen77 27.03.11 - 18:44 Uhr

Hallo,

Fixkosten?! Ja Miete, die hier nicht billig ist. Habe ien Auto, das ich auch brauche. Entweder also in die Stadt ziehen, in die Nähe von Kiga und Papa (da er an der Betreuung beteiligt ist) oder weietr weg ziehen und jeden tag das Auto anschmeissen, um sie in den Kiga bzw. zum Papa zu bringen.

Und dann den ganzen Kleinkram, GEZ, Telefon, Rentenevrsicherung. Ich finde mein Einkommen auch super gut. ABer eine Wohnung zu finden unter 600 Euro ist hier so gut wie nicht möglich. Das machts leider aus.

Beitrag von maschm2579 27.03.11 - 09:12 Uhr

Hallo,

also erstmal finde ich das Du einen Menge Geld zur Verfügung hast. Du hast eindeutig zuviele Ausgaben, solltest prüfen was notwendig ist und was nicht.

Wir haben ca 1400 Euro und leben gut damit. Wir fahren in den Urlaub und leben gut.

Ansonsten wünsche ich Dir viel Glück für die Zukunft...

Beitrag von sternchen77 27.03.11 - 13:21 Uhr

Hallo,

naja, da hab ich auch schon geschaut, aber ich habe halt ein AUto und das brauche ich auch! Wg. Arbeit! Private Rentenevrsicherung und dann den ganzen Kleinkram, der dazu kommt. GEZ, Strom, Kinderbetreuung, Telefon..

Ich find die auch recht hoch, weiss aber nicht, wo ich daran noch was sparen kann. Miete beträgt 680 warm. Wobei ich versuche noch was billigeres zu finden, was bei uns hier in der Gegend nicht leicht ist. Wohngeld bekomme ich keins!

Beitrag von arienne41 27.03.11 - 10:20 Uhr

Hallo

Da du ja Kindergarten und Tagesmutter hast kann es sein das du einen Zuschuß zur Tagesmutter bekommen kannst oder du weniger für den Kindergarten zahlen mußt.

Beitrag von 16061986 27.03.11 - 12:42 Uhr

Du bist ja jetzt alleinerziehend,hast momenten noch steuerklasse 1 nehme ich an? dann lass es gleich ändern auf 2,schreib mit deinem ex was,dass ihr getrennt seit und das du schon auf wohnungssuche bist dann dürfte das kein problem sein dann hast du schon mal netto mehr geld raus.

Ich hab 2 kinder und wir haben 1300 euro und kommen super damit aus! wenn man will geht das alles.