Bauchweh bei Babys

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von carmen2011 27.03.11 - 09:14 Uhr

Hallo!

Mein Kleiner ist jetzt genau 4 Wochen und uns plagt das Bauchweh sehr,ist seit 1 Woche schlimmer geworden.
Habe jetzt die Carum carvi Kinderzäpfchen in der Apo gekauft,kennt die jemand?Hat da wer Erfahrungen damit?

Wie lange darf man die geben?Oder ist das egal und ich kann sie auch täglich bis er 3 Monate ist (falls dann das Bauchweh vorbei ist) weiter geben???

Danke

Lg Carmen

Beitrag von maerzschnecke 27.03.11 - 11:13 Uhr

Die Zäpfchen kannst bis 3 mal täglich je 1/2 davon geben, wobei es für mich immer nur die letzte Wahl ist. Ich versuche zuerst immer, ob Kirschkernkissen oder Windsalbe ausreichen. Evtl. würde ich unterstützend Bigaia-Tropfen geben zum Aufbau der Darmflora.

Zu klären wäre dann noch, ob es wirklich Bauchweh ist, oder ob das Kind evtl. nur die Reize des Tages verarbeitet.

Bei meiner Emilia ist es z. B. so, dass sie immer in einem bestimmten Müdigkeitszustand nach Pupsen 'sucht' und da ganz empfindlich auf den geringsten Hauch von Pups reagiert. Da hilft das Kümmelzäpfchen dann nix. Es hat eine ganze Weile gedauert, bis ich den Zusammenhang erkannt habe.

Beitrag von carmen2011 28.03.11 - 14:00 Uhr

Doch Bauchweh ist es sicher hat er immer nur nach dem Flascherl und man merkt er drückt aber es geht nix raus dann schreit er wieder voll.
Kirschkernkissen lege ich ihm schon immer währenden trinken auf dem Bauch und nachher auch aber es hilft net wirklich etwas.
Bigaia Tropfen?Noch nie gehört?Darf man die ganz normal geben?

Meine Bekannte meinte ich soll ihm jeden Tag 2 mal Zäpfchen geben sie hat das die ganzen 3 Monate gegeben und es hat sehr geholfen,weil sich der Bauch an die Zäpfchen mit der Zeit gewöhnt und das Bauchweh dann viel besser wird.
Bin mir aber net sicher ob das so super ist wenn ich im jedem Tag welche gebe,was meint ihr???

Beitrag von herbstregen 27.03.11 - 13:29 Uhr

Hallo Carmen!

Wow...jetzt ist mein Ben Luca erst 7 Wochen auf der Welt und schon kann ich auch was dazu sagen!

...also wenn es bei deinem Wurm wirklich Bauchweh ist und er evtl. auch Blähungen hat dann kann ich dir echt empfehlen ihm ein Bauchtape kleben zu lassen. Bei uns macht das jemand speziell ausgebildestes in der Krankengymnastikpraxis.
Allerdings waren wir vorher noch beim Osteopathen und haben einige Blockaden lösen lassen, die noch von dem Entbindungsstress stammten.

Wir hatten auch die Kümmelzäpfchen und geben jetzt nur noch mal eines, wenn es so gar nicht mehr geht...solche Tage gibts halt auch noch.

Die Windsalbe war ok...aber hat nie lang geholfen.

SabSimplex ist nicht auf pflanzlicher Basis (soweit ist weiß) und kommt daher für mich/uns nicht in Frage.

Was wir auch geben ist das Schüssler Salz Nr. 7 (entkrampfend) und ebenfalls ausprobiert haben wir "Gripe Water" (das bekommst du nur im Internet)...das war auch gut - nur schade, dass man die Flasche nach Anbruch nur 14 Tage verwenden kann.
Achso...superklasse pupsen kann Ben nach einer Fußreflexzonenmassage...das lässt du dir am Besten beim Tapen zeigen.

Denke jedes Baby reagiert auf diese Dinge unterschiedlich. Ich bin nur froh, dass das Tape geholfen hat und ich ihn jetzt auch mal tagsüber in sein Bettchen legen kann! :-D