Wie ablenken...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von de-kloa 27.03.11 - 10:49 Uhr

Hallo erst mal ;)
man sagt immer man soll sich nicht auf den Wunsch versteifen da es dann nie klappt, aber wie soll das gehen???

Besonders wenn wir seit Feb. 2009 üben, täglich Fembion und abends eine Dexamethason nehm. Kann mir ja nicht einreden des is für was anders.

Zudem immer die Fragen wann wirst du schwanger willst du keine Kinder???

Und man sieht regelmäßig die Kleinen (1Jahr & 6 Monate) von den Cousinen.

Also wie lenkt ihr euch ab das es klappt???
Gibt es noch wenn bei dem es so ist???

Sorry fürs viele #bla

Lg

Beitrag von valith 27.03.11 - 10:54 Uhr

Oh ja...
ich tue was ich kann um SS zu werden, aber bin diesen Zyklus schon entspannter gewesen.
Auf biologische Uhr reagiere ich nicht mehr, die haben doch nen schatten.
Den druck mache ich mir schon selber, Danke.
Und die können ja gut reden, wenn sie schon Kinder haben.

Mir hilft mein neu inszenierter Gemüse Balkon #rofl
und ich bin nur unterwegs, ob shoppen, Freunde treffen, mit Schatz in den Zoo, endlos lange spaziergänge mit dem Hündchen.
Manchmal hilft auch mal einen Monat kein ZB fürhren oder nicht jeden Tag Tempi messen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg, dass Du ganz bald SS wirst.
#liebdrueck

Beitrag von pepe510 27.03.11 - 11:02 Uhr

Oh ja, stimme in allen überein.
OK, wir basteln noch nicht so lange - aber die Kugeln und Kinder der anderen zu sehen und vor allem alle blöden Fragen und Sprüche nerven bis verletzten (je nach Gemütsphase) sehr.
Du bist nicht allein.

In der Familie haben wir zum Selbstschutz daher offen kommuniziert, das wir üben - zumindest da kommen jetzt keine dummen Sprüche mehr. Im Freundeskreis wissen es die engen Freundinnen, die mir an dunklen Tagen auch sehr helfen. Kollegen etc. sind tabu, denn sonst würde man sich dort noch abschießen ... derzeit helfen die Chancen im Job vor zu vielen Depriphasen ...
Muss man aber selbst wissen, wie man damit umgeht. Nur ab einen bestimmten Alter wird der Druck von außen sehr groß. Aber das kennen hier wohl auch die meisten.
;-)

Beitrag von pepe510 27.03.11 - 11:19 Uhr

Ablenken: Das fehlte. Neben den beruflichen Herausforderungen - viel Sport. Auspowern hilft gut nach vielen dummen Spürchen oder nach einem Tag neben der schwangeren Kollegin.
Und mein Garten! Da blühen und blühten auch die im ersten Ncihtschwangerwerd-Frust verbuddelten Frühlinsblüher. Wenn es so weiter geht, dann wird das noch ein Prachtgarten ... Zusammengezählt benötigen diese drei Dinge eigentlich die ganzen 24 Stunden eines Tages und das 7 Tage in der Woche - und das hilft mir, mich abzulenken.
;-)

Beitrag von niccole2011 27.03.11 - 11:44 Uhr

Hi,
das hat mein "alter" FA auch immer gesagt. Ich hab mich komplett untersuchen lassen, nachdem ich seit Jahren schon den KiWu habe und es einfach nicht klappt. Bei mir funktioniert nur ein EL und der "neue" FA hat mich sofort in die KiWu-Klinik überwiesen. Dort bin ich seit Mitte Jan., wir forschen noch, wie wo was. Bisher war immer die "falsche" Seite bei mir aktiv, drum konnten wir nicht starten mit einer IUI, aber nun muss ich - sobald die Mens einsetzt - mit Menogon stimulieren. Ich freu mich, dass sich ENDLICH was tut, denn entspannen konnte ich auch nie.

Wie soll man da auch abschalten, wenns von Monat zu Monat einfach nicht klappt... ich meine, mach Dich nicht verrückt, frag den FA, ob er Dich nicht mal komplett checken kann. BS, ob die EL durchgängig sind, Hormonstatus, ein Spermiogramm Deines Partner, da wirken so viele Faktoren zusammen... wenn ich überlege, welche geringe Chance ich auf eine SS natürlicher Art hätte...

Wünsch Dir viel Glück! Ach, mach Dinge, die Dir wirklich Spaß machen, lass es Dir gut gehen, viell. nimmt das ein wenig den Druck? Mir hilft es. Ein gutes Buch lesen, leckeren Tee trinken, ein wenig die Gedanken schweifen lassen...positiv denken. #winke