TFK Joggster II

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von garuda86 27.03.11 - 11:51 Uhr

Hallo,

wir sind gerade auf der Suche nach einem geeigneten Kinderwagen für unseren Krümel. Da wir sehr viel in der Natur unterwegs sind und vor allem mein Freund auch mal mit dem Kind Joggen möchte, sind wir nach einiger Suche auf den TFK Joggster gestoßen. Den würden wir bei Ebay ersteigern. Nun habe ich aber im Internet auch schon SEHR viele negative Kritiken über TFK gelesen. Bei vielen ist beispielsweise entweder sehr schnell oder nach rund 4 Jahren der Rahmen gebrochen.
Hat jemand von Euch auch einen TFK Joggster und was sind Eure Erfahrungen damit?
Vielen lieben Dank für die Antworten.

Garuda mit Krümel

Beitrag von little2007 27.03.11 - 12:06 Uhr

Wir hatten bei unserem Sohn einen TFK Joggster Twist und haben uns nun auch wieder für einen entschieden!

Wir sind total von der Qualität überzeugt und würden NIE einen anderen Wagen nehmen!

LG little2007 28SSW

Beitrag von exzellence 27.03.11 - 13:58 Uhr

hallo,

ich fahre selbst seit 21 monaten den tfk joggster twist und er ist (für mich/uns) der PERFEKTE wagen.

ich zähle dir mal meine + und - auf, was ich eben in den anderthalb jahren so für erfahrung gemacht habe:

+ schöne große quick-fix-wanne (hätte mein lütte damals nicht unbedingt sitzen wollen - er hätte ewig reingepasst -> wobei die neuen sich jetzt ja verstellen lassen)
+ auch an der quick-fix-wanne schön viele (versteckte) taschen
+ lenker sehr hoch verstellbar - aber auch sehr niedrig
+ ich als großer mensch trete nicht unten gegen das gestell
+ sehr hohe und gute qualität (sowohl am wagen selbst als auch am zubehör)
+ der buggy bietet dem kind sehr viel mehr platz als manch anderer
+ wagen/buggy trotzdem sehr klein zusammenfaltbar
+ ich kann mit ihm sogar skaten gehn (trotz dass es der twist ist macht er sich dafür wunderbar - einfach rad vorn feststellen)
+ 5-punkt gurt mit schutz für babys schultern (also so überzieher)
+ großes sonnenverdeck
+ sehr stabiles gestell - ich tuh öfter mal meine einkäufe in so nen klein klappkorb und der kommt dann oben auf den lenker drauf
+ fährt ohne probleme durch: schnee, matsch, sand, feld, wald, wiese, huckelpiste, city und einkaufsmärkte (alles schon ausprobiert )
+ auch wieder sehr viele taschen am buggyaufsatz
+ die hand(scheiben)bremse möchte ich nie wieder missen - ich suche sogar immer an einkaufswägen vergeblich nach der mir so vertrauten handbremse

ein kleines schmankerl war für mich das extra zum buggy käufliche bullaugenverdeck. (schwarz mit großen bullaugen - findet man jetzt leider nur noch selten im netz)

- ist für mich der schlecht erreichbare einkaufskorb (vor allem beim buggy)
- und mich nerven hin und wieder doch die scheibenbremsen - die quitschen nämlich wenn sie feucht/nass sind

-> das sind aber auch die einzigsten 2 . und genau deswegen ist der wagen perfekt für uns.

das preis-leistungsverhältnis ist super. und wenn du überlegst, ich habe damals noch knapp 600euronen für ihn hingeblättert - nur als buggy und dann nochmal über 100€ für die quickfix wanne. jetzt bekommt man ihn ja schon deutlich günstiger und das komplett bzw mit der neuen multi x wanne.
(unterschied ist dass du in der multi x wanne das kind auch hinsetzen kannst, als die wanne zum buggyaufsatz "umbauen")

zum joggster II kann ich nicht viel sagen, er ist ja das vorgängermodell vom joggster III.


bei fragen kannst mich gern anschreiben

Beitrag von ako1 27.03.11 - 15:57 Uhr

Hallo!

Ich hatte mich auch für einen TFK-Kinderwagen interessiert und mich nach vielen Recherchen dagegen entschieden.
Gerade, wenn ihr den Wagen dann auch zum Joggen benutzen wollt, hat er bei mehreren unterschiedlichen Tests nicht sonderlich gut abgeschlossen.
Außerdem müsstet ihr den Joggster III nehmen, wenn ihr joggen wollt (der ist als einziger TFK dafür zugelassen).
Wir haben uns jetzt wie folgt entschieden: Für den Anfang nehmen wir einen gebrauchten Teutonia Cosmo und verkaufen den dann wieder, sobald das Kind selbständig sitzen kann (ab da darf man erst joggen mit Kind) und kaufen uns dann den Chariot CX1. Da kann man sogar die Federung dem Gewicht des Kindes anpassen und er kann auch als Fahrradanhänger und Buggy benutzt werden und ist sehr sicher und sogar zum Inlineskaten geeignet.
Einziger (großer) Nachteil: Der ist fast doppelt so teuer (also mit dem ganzen Zubehör zum Joggen und Radfahren) wie der TFK, aber man kann ihn dafür wohl sehr lange verwenden und ich bin auch total gerne mit dem Fahrrad unterwegs und das ist die sicherste Methode, das Kind per Fahrrad mitzunehmen.

Liebe Grüße#winke

Beitrag von ulmerspatz37 27.03.11 - 17:14 Uhr

Dein Modell kenn eich leider nicht. Wir haben den Blue Bird gekauft. Der ist wirklich klasse. Mein Mann hat das vordere Rad gegen ein bewegliches getauscht (also eines das sich um 360 Grad drehen kann) und jetzt ist er perfekt! Joggen, Einkaufen (hat ja einen ziemlich großen Stauraum hinter dem Sitz) - der Wagen läßt sich total leicht lenken.