Elternzeit und 400Euro Job

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von cappuccino. 27.03.11 - 12:15 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Ich bin zwar noch sehr "frisch"schwanger, dennoch überlegen mein Mann und ich schon wie es nach der Geburt weitergeht. Wir müssen das auch, da ich auf jedenfall wieder arbeiten gehen muss. Da ich meinen Arbeitsplatz nicht sicher habe (Arztpraxis) ist meine Überlegung evtl. schon nach einem halben Jahr wieder zu gehen. Mein Chef kann mir meine Stelle leider kein ganzen Jahr frei halten und ich denke ein halbes könnte man irgendwie mit den Kollegen überbrücken. Ich würde halt auch gerne wieder hin, weil ich dort super Arbeitszeiten habe, nette Kollegen und ich das später einfach besser alles miteinander vereinbaren kann.

Nun die Frage/n:

Kann ich während der Elternzeit auf Minijob arbeiten gehen oder wird mir das angerechnet? Denn das würde sich wahrscheinlich nicht lohnen.

Kann man von vornerein sagen, das meine die Elternzeit nur ein halbes Jahr machen möchte oder ist dies nur ein oder zwei Jahre möglich?

Wo kann ich solche Fragen eigentlich klären?


#herzlich eure cappuccino.

Beitrag von emmy06 27.03.11 - 12:27 Uhr

elternzeit kannst du nehmen solang du willst, maximal halt die 3 jahre. im antrag nach geburt musst du dich für die ersten 2 jahre verbindlich festlegen, nimmst du da nur die von dir genannten 6 monate, sind die verbleibenden 18 monate quasi weg....

aufs elterngeld angerechnet wird im ersten jahr jeder verdienst. altes netto- neues netto und davon dann die 65%, mindestens jedoch die 300€ sockelbetrag.



lg

Beitrag von cappuccino. 27.03.11 - 12:30 Uhr

Werden die 400Euro dann auf mein Bruttogehalt angerechnet und dann rechne ich davon die 65%?

Beitrag von emmy06 27.03.11 - 13:34 Uhr

du rechnest dir einmal das eg ganz normal aus... das bereinigte netto der 12 vollen monate vor beginn des mutterschutzes addieren und dann durch 12 teilen, davon 65%
dann rechnest du altes netto - neues netto (verdienst aus 400€ job) und davon dann wieder 65% ---- mindestens aber die 300€