Quinny Zapp als Kiwaersatz - Nervposting lang - sorry

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nineeleven 27.03.11 - 13:32 Uhr

Einen schönen Sonntag euch allen,

ich muss euch mal kurz berichten. Ich hab mir vor der Geburt meines Sohnes den Quinny Zapp gekauft mit passender MC Babyschale. Für mich hat sich die Anschaffung echt super gelohnt, denn ich muss den Lütten jeden Tag zwei Mal mit in den Kiga nehmen wenn ich die Große bringe und hole und da ist das mega praktisch. Auch wenn ich mal zum Doc muss (muss da immer mit Auto hin - nächste Stadt) oder zum Einkaufen (auch nächste Stadt) ist das Fahrgestell echt super praktisch.

Für zH zum Spazieren gehen nehm ich logisch den Kiwa. Jetzt hat mein Bruder das gesehen und gleich meine Nichte "alamiert". Sie ist 6 Wo nach mir Mama geworden, wohnt in dieser Stadt und kann alle Wege mit dem Kiwa erreichen. Außerdem ist es ihr erstes Kind und benutzt die Babyschale so schon extrem selten. Naja, nun hat mein Bruder (ihr Vater) ihr davon erzählt und gemeint, egal was es kostet, bestell mal. Sie rief mich letzte Wo an und fragte wo ich das gekauft hab. Ich sie gefragt ob sie dafür wirklich Geld ausgeben will und sie doch mal überlegen soll wie oft sie das Teil wohl brauchen wird. Naja, meinte sie, eigentlich nicht so oft. Aber egal, Papa bezahlt ja, was soll ich da dann machen? Ich nur so, nein sagen. Jedenfalls hat sie das nun bestellt. Sie hat ne Babyschale von Kiddy, heißt, die passt ohne Adapter da nicht rauf. Ich ihr das gesagt und sie meinte, nein die Schale ist da mit dazu. Gut, ich gefragt, was sie dann mit der alten Schale macht. "Na wieso, die brauch ich doch noch" Nach langen Diskutieren bin ich jedenfalls dahinter gekommen, dass sie nur den normalen Quinny gekauft hat mit dem normalen Sitz eben. Also ohne Babyschale. Schließlich wollen sie ja in den Url fahren und dann nicht den Kiwa mitnehmen. Nun hab ich ihr zu verstehen gegeben, dass der Quinny kein Kiwaersatz ist und sie da den Bengel nicht eher reinlegen (-setzen) kann bevor er alleine sitzt. Das will sie nicht verstehen. Zumal die Rückenlehne gar nicht verstellbar ist. Aber was soll's, Papa zahlt ja das Teil.

Eigentlich kann sie ja machen was sie will. Muss aber sagen, dass der Junge körperlich ein paar Probleme hat. Sein Kopf wächst nur in eine Richtung, ist rechts platt und kriegt links ne Beule. Lt Hebi sind die Hautschichten noch nicht voneinander gelöst und das hemmt wohl ein gleichmäßiges Wachstum. Dann ist er überstreckt. Heißt er hat total das Hohlkreuz, kann sein Kopf nicht nach vorne beugen (Kinn auf Brust zB), sowas wie verkürzte Muskeln oder so, jedenfalls bedarf das ebenfalls Behandlung. Es fällt mir daher ehrlich gesagt schwer nichts zu sagen. Nu ist er schon so gehandicapt und jetzt will sie ihm anscheinend auch noch den Rücken kaputt machen.

Und jetzt mal ehrlich an euch gefragt, würdet ihr euch wirklich zurückhalten? Ich meine, ich gehe nicht zu ihr, ich ruf sie nicht an, also ich nehme keinen Kontakt zu ihr auf, aber sie zu mir, und dann platzt mir halt der Kragen. Soll es mir egal sein, dass sie mit seiner Gesundheit so umgeht? Oder übertreibe ich? Ich mein, mein Kind ist gesund, er kann den Kopf noch nicht lange oben halten sondern lässt ihn gerne schnell wieder ins Kissen sinken. Ihr Junge liegt wie'n Brett und selbst die Hebi meinte, das ist nicht gut, das darf er noch gar nicht können. Und ich bin froh dass mein Sohn keine körperlichen Beschwerden hat. Soll ich also drüber hinweg sehen? Am Ende macht sie doch was sie will, nur jammert sie mir dann wieder die Ohren voll. Soll ich ihr sagen, dass sie mich einfach in Ruhe lassen soll?

Eure ehrlichen Meinungen sind gefragt.

#danke
nineeleven

Beitrag von esha 27.03.11 - 13:49 Uhr

Ich würde noch mal ganz vorsichtig mit ihr sprechen und ihr deine bedenken ohne Vorwuf, ganz sachlich erklären...ist ja von dir nur gut gemeint...musst es nur so verpacken, dass man da keine Vorwürfe oder beschuldigungen hört.
LG esha

Beitrag von seluna 27.03.11 - 16:32 Uhr

die Schale von Kiddy wird nicht drauf passe, das es einen Adapter gibt wäre mir neu.
Kiddy hat eigen Gestelle.

Ansonsten, ich geb dir völlig recht und ich würde schon etwas sagen.
Natürlich freundlich und ehr als tip, damit sie sich nicht bevormundet fühlt.