Vereinfachtes Sorgerecht

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von giuli2009 27.03.11 - 14:00 Uhr

in der rubrik forum für väter gibt es ein posting zu diesem thema, mich würde eure meinung interessieren!



ich selbst bin mutter von drei kindern u im 7. monat schwanger! der vater u ich leben inzwischen getrennt, ich habe die alleinige elterliche sorge! er hat aber absolut keine nachteile dadurch, er kann die kids unter der woche sehen u samstags von 9 bis ungefähr 17.30 uhr abholen! dennnoch verfolge ich dieses gesetz mit großer sorge....

das all denen die hände gebunden werden die aus fadenscheinigen gründen dem expartner das kind verweigern find ich absolut richtig!!! aber was ist mit dem umkehrfall???? mein ex versucht ständig auf dem rücken der kinder die kontrolle über uns zu haben, z.b. mit solch aussagen wie was machst du, wo gehst du hin, er hat ja das recht zu wissen wo die kinder sich aufhalten! er erwartet von mir das ich lückenlos bericht ablege, was ich nicht tue!! wie verhält sich das wenn er das sorgerecht einklagt u bekommt??? sind mir dann die hände gebunden?? ich hab doch wohl das recht auf ein eigenes leben, wir sind ja nicht mehr zusammen!!

Beitrag von harveypet 27.03.11 - 14:44 Uhr

***

Beitrag von hedda.gabler 27.03.11 - 15:06 Uhr

Krieg Dich wieder ein, Micha ...

... und lass Deine bierselige Laune woanders aus.

Beitrag von krypa 27.03.11 - 15:11 Uhr

Hallo hedda.gabler,

aber recht hat er..........

MfG krypa

Beitrag von hedda.gabler 27.03.11 - 15:16 Uhr

Hallo.

Ich finde es einfach unmöglich, jemanden so prollig anzugehen, der seinen Fehler, im Väterforum gepostet zu haben, sofort einsieht und deswegen seinen Beitrag nochmals im passenden Forum eröffnet ...

... ein "klassisches" Crossposting ist, wenn jemand kommentarlos gleichzeitig in vielen Kategorien postet ... und hier liegt die Sache nun mal anders.

Zudem fällt Micha in letzter Zeit vermehrt durch solche verbalen Entgleisungen auf ... und ich denke nicht, dass es schadet, ihn darauf hinzuweisen. Ich will ihn doch nur vor einem erneuten Hausverbot bewahren.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von krypa 27.03.11 - 18:44 Uhr

Hallo hedda.gabler,

mir scheint, Du mißst mit zweierlei Maß. Wolke-vonni pampst Du auch mit ***''ein so hingerotzter Text ist ne Frechheit.''*** an und monierst Die Rechtschreibung, die sogar mancher unbeholfenen Mutter hier noch Ehre machen würde.
giuli2009 gibt ja sogar zu, dass sie vorsätzlich die Forenregeln verletzt hatte.
Das ist noch mal eine höhere Kategorie, ähem, aber sie ist ja eine Mutter~~

harveypets Beitrag ist ja inzwischen sogar schon getilgt worden.

Was ist denn nun ein Crossposting? 2x den gleichen Beitrag in verschiedenen Foren oder 2 + x mal?

MfG krypa

Beitrag von hedda.gabler 27.03.11 - 18:47 Uhr

Ach, Krypa ... such Dir jemand anderen zum Spielen ... wenn Du Dich als Anwalt dieses Users verstehen möchtest, tue das bitte, aber damit disqualifizierst Du Dich in meinen Augen, also nerv mich nicht.

Beitrag von krypa 27.03.11 - 18:52 Uhr

Hallo hedda.gabler,

bleib doch einfach mal sachlich. Ich bin, auch wenn Du mich dazu stilisieren möchtest, um mich anzugreifen, nicht ''Anwalt dieses Users'', sondern dessen, was er hier schreibt und Du Dir so alles an Verbalentgleisungen erlaubst.


MfG krypa

Beitrag von 123bhtrsfe456 27.03.11 - 16:51 Uhr

Hat er wieder gesoffen?
Ist doch gerade mal Kaffeezeit!

Beitrag von hedda.gabler 27.03.11 - 18:44 Uhr

Frühschoppen?!

Beitrag von 123bhtrsfe456 27.03.11 - 16:59 Uhr

Ganz großes Tennis heute.


#nanana

Aber man postet ja auch nicht als Frau im Väterforum, die sind da ganz streng und dann bist Du selber schuld, wenn Du hier noch einmal dein Fett wegkriegst.

Leider ist jetzt auch meine Antwort an Dich verschütt gegangen, daher noch einmal ganz kurz.

Egal, ob mit oder ohne Sorgerecht musst Du natürlich nicht jede Kleinigkeit deinem Ex mitteilen.

Mit Sorgerecht kann er aber mitentscheiden zum Beispiel auf welche Schule das Kind geht, Du kannst nicht alleine ein Konto eröffnen für dein Kind, größere medizinische Eingriffe müssen gemeinsam beschlossen werden usw.

Ich finde das jetzt völlig legitim, diese Dinge sollten eh mit dem Vater gemeinsam entschieden werden.

Ich bin aber auch ein Verfechter des gemeinsamen Sorgerechts.

Ich sehe aber auch, dass einige Frauen und Kinder besser bedient sind mit der deutschen Regelung.
Denn auch wenn einige das hier nicht wahrhaben wollen, es gibt Fälle in denen es einfach besser ist, wenn der Vater kein Sorgerecht hat, weil er es missbraucht.
Daher kann ich dann jede Frau verstehen, die sich dann einfach auf deutsches recht beruft und der gemeinsamen Sorge nicht zustimmt.

Aber wenn Frauen ihrem Partner, mit dem sie zusammenleben dieses Recht verweigern wundere ich mich schon sehr (auch über die Väter)



Beitrag von manavgat 27.03.11 - 17:59 Uhr

sitz es aus. Er würde keinen Erfolg haben.

Gruß

Manavgat

Beitrag von krypa 27.03.11 - 18:47 Uhr

Hallo giuli2009,

1. vielleicht hat der Vater gerade wegen seiner Sorg-Losigkeit Angst, seine
Kinder, z.B. durch einen weiten Wegzug von Dir mit ihnen zu verlieren.
Diese Angst kompensiert er evtl. mit einer vermehrten Fragerei.

2. ob er ''keine Nachteile'' hat, sollte eigentlich nur er beantworten (können).

In der Regel können die Machthaberinnen diese Frage der Nachteile der
Ohnmachthaber nicht glaubwürdig und plausibel beantworten.


MfG krypa