Mittagsschlafverweigerin

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von -tini- 27.03.11 - 15:31 Uhr

Hallo #winke

Wir genießen bei unserer Maus, was den Schlaf angeht, den puren Luxus.
Seit anfang an das gleiche Ritual, mittags wie auch abends (allerdings unterschiedliche). Singen, kuscheln, hinlegen, küsschen, schlafen.
Seit 5 Tagen möchte sie mittags nicht ins Bett. Das macht sie mehr als deutlich. Sie schreit schon wenn ich mit ihr vom Mittagstisch aufsteh. Wenn ich mal bis ins Zimmer komme, dann krieg ich sie gar nicht ins Bett rein, noch nicht mal auf den Wickeltisch zum umziehen. Mausi ist übrigens 22 Monate).
Das hatten wir schon 2x Mal, allerdings irgendwie anders. Nicht so heftige reaktionen. Da dachte ich immer: Wird eine Phase sein, geht schon wieder vorbei. War auch so.
Dieses Mal ist es irgendwie anders. Sie ist energischer und ziemlich entschlossen #zitter. Sie schwächelt auch Tagsüber kaum, ist dann aber am frühen Abend echt fertig (logisch ;-) )
Kenn ihr das? Hab ich vielleicht doch Hoffnung auf eine Phase, oder habt ihr eine Idee was ich machen kann?
Ich wär echt froh wenn die Zeit des mittagsschlafes noch nicht vorbei wäre.
-tini-

Beitrag von turtle30 27.03.11 - 15:43 Uhr

Hallo #winke,

bei meinem Sohn war der Mittagsschlaf 2 Tage nach seinem 2. Geb. vorbei. Von jetzt auf gleich. Habe es immer wieder versucht, ihn hinzulegen, keine Chance.
Dafür geht er dann abends früher ins Bett.

lg
turtle30

Beitrag von -tini- 27.03.11 - 15:49 Uhr

Na da machst du mir ja Hoffnung #schmoll
Ich befürchte das wohl aber auch.
Wenn du ihn früher hinlegst, schläft er trotzdem genauso lange wie sonst?

Beitrag von turtle30 27.03.11 - 15:56 Uhr

Ja, er schläft dann genauso lang wie sonst.

Die ersten paar Wochen ohne Mittagsschlaf fand ich seeeehr anstrengend, mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt.

Beitrag von -tini- 27.03.11 - 16:03 Uhr

Ich werd sie heute dann auch mal früher hinlegen. mal schaun was passiert. Wenn sie mal später ins bett geht schläft sie nicht länger, und wenn ich sie mal fürher hingelegt hab, ist sie auch früher aufgestanden. Vielleicht ist es ja ohne mittagsschlaf anders (hoffentlich #schwitz).
Danke

Beitrag von erdbeerschnittchen 27.03.11 - 16:32 Uhr

Hallo tini,

ich schätze mal "Mausi" hat so langsam keinen Bock mehr.
Mein Kleiner hat mit einem Jahr (oder war es noch eher?) aufgehört keinen Mittagsschlaf mehr zu machen.
Seit 2 Wochen macht er plötzlich wieder ab und an einen.
Nachts schläft er selten durch.
Mein Großer hat bis er ca. 2 1/2 Jahre alt war einen gemacht.
Manche Kinder haben halt mehr Energie als andere.
Wenn sie keinen Schlaf mehr macht,dann macht sie halt keinen.
Gewöhne dich daran.

lg

Beitrag von kathrincat 28.03.11 - 12:29 Uhr

in den alter haben wir den mittagsschlaf auch abgeschaft, einige tage und es geht auch ohne, einfach das kind entscheiden lassen