frage...wegen konto dispo

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von volldoofgelaufen 27.03.11 - 16:52 Uhr

hallo,

weiss e sgehört nicht hierher aber ich frage weil ich in schwarz schreiben möchte,
wer von euch war auch schon hoch im dispo und hat es wieder rausgeschafft?
ich habe einenj dispo von 1500..habe es jetzt in einem moant auf 1400 geschafft also 100 gespart..aber ich habe angst das der dispo vll gesperrt wird oder so geht sowas?
und wie habt ihr es geschafft schneller aus dem dispo zu kommen?
ich habe gerade mal um die 700 euro zum leben im monat...davon muss ich ja dann auch telefon...wasser...strom...kita etc zahlen...
das ist so eins scheiss..man merk es garnicht und schon ist man drinne #schmoll
bin euch dankbar für eure erfahrungsberichte!#winke

Beitrag von harveypet 27.03.11 - 16:55 Uhr

versuch es in einen Kleinkredit umzuwandeln denn ein Dispo ist irrsinnig teuer!! Die Konten meiner Mädchen und auch meins haben gar keinen Dispo!!

Beitrag von volldoofgelaufen 27.03.11 - 17:52 Uhr

danke für deine schnelle antwort!!!#danke

Beitrag von claudi2712 27.03.11 - 17:15 Uhr

Ja, hier ich:-)

Habe monatlich das abgehoben, was ich an Bargeld brauchte (für Lebensmittel usw., bei mir 400 EUR) und dann wirklich NICHT mehr ans Konto gegangen. Hat 1 Jahr gedauert da wieder rauszukommen, aber es geht!

Kleinkredit ist auch ne Möglichkeit, ich wollte es erstmal so probieren, weil die monatl. Rate für einen Kleinkredit die Überziehungszinsen überstiegen hätte und den Kredit hätte ich auch für länger als 1 Jahr laufen lassen müssen.

Also: 1 Jahr Hintern zusammenkneifen und verzichten, wo es geht und dann bist Du da raus - mit Sicherheit! Danach habe ich den Dispo übrigens auf 500 EUR verringert. Besser is´:-)

Beitrag von volldoofgelaufen 27.03.11 - 17:51 Uhr

vielen vielen lieben dank!
das gibt mir hoffnung!
habe auch gerade meine finanzen nochmals durchgerechnet und ich habe ab mai auch noch fast 100 € mehr zur verfügung somit kann ich ihn dann schneller abbezahlen...
muss mich nur an das "po zusammenkneifen" halten ;-)
werde ihn dann auch wieder auf 250 runtersetzen...weiss selber garnicht wieso ich überhaupt einen habe...habe nie einen gewollt..plötzlich hatte ich einen von 250 und dann warens ein halbes jahr später 1000 und dann ein monat später schon einer von 1500...#aerger
so war ich dann auch schnell drinne weil ich immer dachte ach ich kann ja nicht über dieses limit gehen...dann kam der schock#schock
naja das wird schon wieder ;-)
#danke

Beitrag von kenne ich 27.03.11 - 21:05 Uhr

Hallo Du

Kenne das leider auch.
Wir waren fast 2000€ im Dispo.
Haben mit der Bank vereinbart, das wir jeden Monat mindestens 100 € stehen lassen.
Als wir die Einkommenssteuererklärung gemacht hatten, kamen ca. 1200 € auf das Konto.
Da wir das Geld die ganze Zeit nicht zur Verfügung hatten, aber noch eine Reparatur am Auto hatten, haben wir 600 € auf dem Konto stehen lassen und den Rest für die Werkstattrechnung abgehoben.
Mittlerweile ist das Konto nur noch im Haben geführt.
Für den Notfall haben wir einen Dispo von 500 €, nehmen ihn aber nicht in Anspruch bzw. mussten wir das bisher noch nicht!

Ich verkaufe z.B. die Kleider meiner Kinder, Bücher die wir schon gelesen haben ect..
Dieses Geld stelle ich dann auf ein Sparkonto.

Zudem führen wir Haushaltsbuch.
Wir sehen so genau, was ausgegeben wurde.
Was unnötig war, haben wir dann am ende des Monats mal seperat aufgelistet. Ich denke, man kann sehr gut sparen, wenn es denn sein muss!

Liebe Grüße

Beitrag von danke sehr :) 27.03.11 - 21:15 Uhr

hallo erstmal danke für deine antwort und dann noch vielen dank für deine hilfreichen tips, habe gerade auch sachen bei ebay reingestellt.man hat ja doch sovieles rumliegen was eigentlich nicht gebraucht wird!
ich werde jetzt auch ein haushaltsbuch anfangen..
schönen abend noch!#winke

Beitrag von mokli 28.03.11 - 09:02 Uhr

Hallo!

Es gibt etwas das glaube ich "Rückführungskredit" heißt.
Das läuft dann so dass dein Dispo jeden Monat um eine vorher vereinbarte Summe gekürzt wird.

Somit kannst du dein Konto dann nicht weiter überziehen sondern bist gezwungen etwas einzusparen.
Macht aber nur Sinn wenn es dir überhaupt möglich ist jeden Monat etwas überzulassen von deinem Geld.

LG, mokli

Beitrag von ayshe 28.03.11 - 13:30 Uhr

Wenn ich wüßte, daß es länger dauert, den Dispo wieder auszugleichen, würde ich auch eine Umwandlung in einen Kleinkredit bevorzugen.
Je nach Zeitdauer und Summe kann sich das rechnen.

Dann würde ich mal eine Gesamtaufstellung der Laufenden Kosten machen und sehen, wo man etwas einsparen könnte.

##
ich habe einenj dispo von 1500..habe es jetzt in einem moant auf 1400 geschafft also 100 gespart..aber ich habe angst das der dispo vll gesperrt wird oder so geht sowas?
##
Ja, die Bank sperrt normalerweise bei Erreichen des Dispolimits sämtliche Abbuchungen, die sonst automatisch laufen.
Es geht eben kein Geld mehr raus.
Sprich doch mal mit ihnen, wenn du meinst, du schaffst es nicht kurzfristig allein.


##
und wie habt ihr es geschafft schneller aus dem dispo zu kommen?
##
Bei uns kommt es ab und zu mal vor, daß wir überziehen müssen, aber die Gründe dafür liegen dann darin, daß wir auch wieder größere Summen erwarten, die dann eben auch relativ schnell kommen.
Deshalb ist es mir egal, wie tief ich zwischenzeitlich mal im Dispo bin.