Wer holt sich AngelCare?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit der frohen Erwartung auf das Baby - und es ist auch die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von sternken 27.03.11 - 17:37 Uhr

Frage steht ja oben :)

Wen würde es mehr beruhigen, dass der Schlaf/die Atmung nachts übernacht wird? Obwohl man die Kinder ja eigtl auch beim Mittagschlaf "überall" schlafen lässt....und die Atmung dann ja nicht überwacht wird...
Also quatsch, oder doch besser??

Beitrag von kiddi26 27.03.11 - 17:46 Uhr

Hallo also ich finde das schon sehr übertrieben!
Das grenzt ja schon an #augen Wahnsinn...
Immer positiv denken und aufmerksam sein....nicht zuviel dran denken was alles passieren kann!!!
Veleicht bei einem Baby das krank ist oder so aber wenn es gesund ist dann nicht zu viel des Guten in dem Sinne

LG kiddi mit Jolina inside 27ssw#verliebt

Beitrag von anni.k 27.03.11 - 17:59 Uhr

wir haben das angelcare mit den bewegungsmatten und wir halten es für eine gute investition.
natürlich ist es kein muss und es muss jeder für sich die vor- und nachteile daraus ziehen...

übertrieben oder "wahnsinn" finde ich es übrigens nicht!

lg

Beitrag von thalia.81 27.03.11 - 18:03 Uhr

Völlig überflüssig,

weil:


http://www.adeba.de/html.php/modul/HTMLPages/pid/262

Beitrag von anni.k 27.03.11 - 18:08 Uhr

naja wie gesagt, es kommt drauf an, wie man es sieht...

natürlich ist es KEIN SCHUTZ...aber uns lässt es ruhiger sein.
ich fänd es viel schlimmer, wenn ich morgens aufwachen würde und mein kind liegt tot im bett, als wenn ich wenigstens noch die möglichkeit habe zu reanimieren...

Beitrag von kikiy 27.03.11 - 18:33 Uhr

Ich halte das für total übertrieben.Lass dein Kind neben dir schlafen und dein Mutterinstinkt übernimmt die Funktion des AngelCare!

Beitrag von limone0507 27.03.11 - 19:17 Uhr

Huhu,
wir haben es uns gleich wieder neu gekauft. Ich kann beruhigt schlafen und das Gerät an sich ist auch schon als reines Babyphone super.
Tagsüber steht die Wiege ja immer in meiner Nähe und da sind die Matten auch drin, so wird auch das Tagschläfchen überwacht.

Lg Limone

Beitrag von kikiy 27.03.11 - 20:45 Uhr

nachts steht die Wiege nicht in deiner Nähe #kratz #nanana

Beitrag von anni.k 27.03.11 - 21:15 Uhr

selbst wenn die wiege unmittelbar in der nähe steht, wirst du es nicht merken wenn dein baby aufhört zu atmen!

Beitrag von limone0507 28.03.11 - 10:12 Uhr

Doch klar steht die Wiege nachts neben mir!

Beitrag von zazou04 27.03.11 - 19:40 Uhr

Hallo,

also ich hab es mir damals für meine kleine gekauft und werde es auch diesmal kaufen...
Der kleine meiner Freundin ist damals an plötzlichem Kindstod gestorben und sie hatte es nicht.
Bei diesem Thema kann man nicht übertreiben finde ich...Denn mit Mutterinstinkt hat dieser Tod nix zu tun.

LG

Beitrag von hsi 27.03.11 - 20:48 Uhr

Hallo,

wir hatten es und wir werden es auch wieder nutzen für unseren Jüngsten, wenn er nicht ein Monitor mit nach Hause bekommt, ich hoffe aber das er bis dahin Alarmfrei bleibt. Mein Mittlerer ist und war ein Bauchschläfer, dadurch hatte ich schon viel angst gehabt. Aber wenn man schon ein Babyphone hat mit Atmungsüberwachung, dann sollte man zumindestens auch einen Erste Hilfe Kurs am Kind haben damit man weiss wie man reagiert falles das Ding doch mal los pipst.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit Tim 3 W.

Beitrag von schnapsidee 27.03.11 - 21:08 Uhr

Also ich bin selbst eine Mami, die ein Baby mit zehn Wochen am plötzlichen Kindstod verloren hat!

Ich weiß nicht, wer hier schreibt, dieses Ding sei totaler Quatsch und übertrieben...Leute, die anscheinend nicht wissen, wovon sie da reden!

Die Kinder sterben einfach im Schlaf. Ich hatte soviele Kontakte zu Betroffenen, wo die Babys sogar im Arm der Mama nach der letzten Stillmahlzeit im Bett, einfach gestorben sind.

Soviel zu diesem Link!
Vielleicht einfach mal in Foren schauen, wo Leute solch etwas durchgemacht haben, statt nach irgendwelchen Studien zu handeln!
Was wenn man eben einer dieser paar Prozente aufeinmal ist??? Dann wäre man froh gewesen, man hätte vielleicht doch eine Atemüberwachung gehabt!

Mit positivem Denken, rettet man sein Baby nicht, wenn der natürlich Reflex fehlt (wieder zu atmen) bei den normalen Atemaussetzern, die viele Menschen haben (und Babys nun doch verstärkter!).

Ich selber habe nach dem Tod meiner Tochter lange überlegt, welche Maßnahmen wir nun beim nächsten Kind (als ich dann ss war) ergreifen.
Ich wollte keine Kabel, die dann doch verrutschen am Monitor etc etc, also haben wir uns den AC geholt und was soll ich sagen?

Einfach super durchdacht, leicht zu händeln und nachher auch noch als Babyphone verwendbar.
Mittlerweile haben zwei meiner Kinder diesen AC genutzt-er funktioniert wie am 1. Tag (ist also sein Geld def. wert!) und es gab keine Fehlalarme!

Wir hatten zwei Alarme bei meiner Tochter jetzt und das Ding jedesmal richtig reagiert!!!

Unser kommendes Baby wird ihn auch wieder nutzen!!!!

Also übertrieben ist an dem Gerät definitiv nichts und ja sicherer ist es allemale!

Gruss

Beitrag von carrie1980 27.03.11 - 21:13 Uhr

#liebdrueck#winke

Beitrag von schnapsidee 27.03.11 - 21:16 Uhr

#ole

Beitrag von leana-alissa 27.03.11 - 20:59 Uhr

Hallo, bei unserer zweiten Tochter haben wir uns einen Angelcare mit Babyphone gekauft, da sie Bauchschläfer ist. Wir haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht und im Bekanntenkreis ist halt dann auch irgendwann einmal ein Baby am plötzlichen Kindstot gestorben.... seitdem ist klar, dass wir jetzt beim dritten Kind wieder eins kaufen werden... . Aber das muss jeder selber entscheiden. Ich fühle mich damit sicherer und mein Baby kann dann auch am Bauch schlafen, wenn es das lieber hat :-)

LG,l Silvia

Beitrag von shopaholic 27.03.11 - 20:59 Uhr

Hey,

wir haben uns auch für das Angelcare entschieden, da unser Kinderzimmer nicht auf derselben Etage ist wie das Schlafzimmer und man sich dadurch doch um einiges sicherer fühlt. Zusätzlich haben wir am Samstag einen Erste-Hilfe-Kurs für Säuglinge & Kinder gemacht. Nun fühlen wir uns gut ausgerüstet für evtl. Notfälle. So ein Kurs ist echt eine sinnvolle Sache und man erfährt viel mehr als man denkt. Trotzdem gibt es keine 100% Absicherung, man kann nur entgegensteuern.

LG
Shopaholic + 25SSW#schwanger

Beitrag von kikiy 27.03.11 - 21:01 Uhr

Das kann doch unmöglich dein Ernst sein, ein Baby auf einer anderen Etage schlafen zu lassen #schock

Beitrag von zwei-erdmaennchen 27.03.11 - 22:05 Uhr

Hi,

ich habe diese Teile viele Jahre verkauft und ehrlich gesagt nie kapiert warum sich die Leute das gekauft haben. Für mich war das einfach ein unnötiges Verrücktmachen, konnte ich nie nachvollziehen. Schließlich passiert eh das was passieren soll. Daran würde auch ein solches Gerät nichts ändern - so war meine deutliche Einstellung dazu.

Dann wurde unsere erste Tochter geboren und ich entwickelte mich innerhalb von kürzester Zeit zum totalen Kindstod-Paniker. Das hätte ich niemals gedacht... Vollkommen entgegen meinem Naturell habe ich mich wirklich mit den Gedanken verrückt gemacht. Das ging soweit, dass ich kaum mehr ein Auge zugetan habe. Der letzte Blick vor dem Einschlafen galt meiner Tochter - bzw. ihrer Atmung. Und der erste Blick nach dem Aufwachen wieder. Ich bin echt fast durchgedreht!!! Was war ich froh als endlich die ersten 14 Monate um waren und die Gefahr wenigstens einigermaßen überschaubar.

Als ich wieder schwanger wurde war für mich klar, dass ich das nicht noch einmal mitmachen würde und könnte und habe mir die Angelcare-Sensormatten gekauft. Die Sensormatten alleine ganz bewusst ohne Babyfon weil sich dort die Sensibilität viel besser einstellen läßt und technisch bedingte Fehlalarme nahezu ausgeschlossen sind. Außerdem halte ich von dem Babyfon nicht so wahnsinnig viel...

Unsere Kleine schläft also nun in einem AC-überwachten Bett. Anfangs hatten wir Fehlalarme die aber meiner eigenen Blödheit zu verdanken waren (man sollte schon die Kabel richtig zusammenstecken #klatsch) doch danach nie wieder. Und ich schlafe viiiiiieeeeeel ruhiger.

Man muss sich halt bewusst sein, dass dieses Gerät nur den Ernstfall anzeigt, aber nichts dagegen unternehmen kann. Also ist ein Erste-Hilfe-Kurs Pflicht. Das AC verhindert also keinen SIDS. Es sind allerdings einige Fälle bekannt in denen Kinder als Risikokinder eingestuft wurden nachdem die Sensormatten ständig Alarm gegeben haben. Und allein das ist ja schon mal viel wert wenn Mini dann richtig medizinisch getestet und versorgt wird.

Nachteil an den Matten ist aber tatsächlich, dass man in eine Art Abhängigkeit gerät. Ich überlege mir immer sehr genau wo ich meine Tochter zum Schlafen hinlege. Das Bett ist halt immer bevorzugt ;-)

Unsere Kleine war letztens sehr krank und ich konnte sie wegen der Großen nicht hier im Wohnzimmer schlafen lassen. Ich habe oft nach ihr gesehen aber war froh, dass in der Zwischenzeit noch "jemand anderes" aufgepasst hat.

Bei meiner großen Tochter (knapp drei) wünschte ich mir manchmal Sensormatten herbei. Dann wüsste ich nämlich wenn sie mal wieder nachts aufsteht um das Haus unsicher zu machen wenn andere schlafen #augen.

Ich für meinen Teil habe meine Meinung um 180° geändert und finde es nun eine wirklich tolle und hilfreiche Sache. Ein weiteres Baby würde definitiv wieder auf den AC-Matten schlafen.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von seinelady 27.03.11 - 23:05 Uhr

hallo,
also ich hole mir das normale babyphone von angelcare, also ohne matte..
denn das produkt hat am besten abgeschnitten bei ökotest.
und die matte ist ja wohl totaler müll, sorry aber bis vor paar jahren gab es sowas nicht und trotzdem sind die kinder groß geworden..
ich bin zwar auch vorsichtig, will nur das beste, aber das dann doch nicht..
liebe grüße

Beitrag von nsd 28.03.11 - 07:56 Uhr

Hi!
Wir haben das AC 401 und es ist schon beruhigend, vor allem, wenn die Kleinen zum ersten Mal durchschlafen. Ich habe es nur nachts, da Fiona tagsüber meistens überall schläft nur nicht in ihrem Bett, also bei mir auf dem Arm nach dem Stillen oder KiWa (bräucht da ein recht langes Kabel :-p).
Das AngelCare gibt es auch ohne Matten.

Beitrag von hutzel_1 28.03.11 - 10:00 Uhr

Ich finde das Ding überflüssig und Panikmache hoch drei!

Wir hatten beim ersten Kind keinen Angelcare und werden auch jetzt beim zweiten keins kaufen!

Ich finde die Eltern immer "lustig", die sich so ein Ding kaufen, aber dann keine Ahnung haben, was sie tun müssten (1. Hilfe am Kind), wenn der Alarm, neben den 1000 Fehlalarmen..., mal wirklich losgeht...#kratz#klatsch

Da nützt einem das blöde Ding dann viel... :-[

LG,
Hutzel_1

Beitrag von abenteuer 28.03.11 - 14:51 Uhr

Huhu
Alle meine Kinder hatten das A-C und ich bin sehr zufrieden damit!!!
Der jüngste (8 Monate) hat seines noch am Bett.

Fehlalarme habe ich in über 5 Jahren nie erlebt! Am Anfang kam es jedoch vor, dass man das Kind herausnahm und nach 20 Sek. dran erinnert wurde, dass man vergessen hatte, den Knopf auszustellen :-p

Nach 20 Sek. Atempause können die meisten Kinder noch gerettet werden! Warum soll man sich dem Risiko von SIDS aussetzen, wenn es doch diese Möglichkeit gibt, die weder schädlich ist, noch das Kind behindert?

Ich hoffe das der Alarm nie anschlagen muss und bin froh, dass ich viel beruhigter schlafen kann.

Beitrag von hascherl84 28.03.11 - 19:03 Uhr

Hallo,

also wir haben(hatten) keins.

Laura schlief bis sie 6Monate alt war bei uns im Beistellbett und jetzt schläft sie in ihrem eigenen Zimmer.Wir hören gleich wenn sie weint oder sich nur unwohl fühlt.

Angel Care würde mich sonst gar nicht beruhigt schlafen lassen.
Wir gehen am nächsten Tag um 7Uhr ins Zimmer und schon sieht mich Laura an und strahlt über beide Ohren.

Also nicht immer allzu grosse Gedanken machen.

lg Melanie+Laura bald 7Monate alt#verliebt

Beitrag von tapsie70329 30.03.11 - 09:36 Uhr

ich bekomme mein 3 . Kind und bin Krankenschwester und wir werden auch wieder eins haben (glaub 4c01 -das mit Babyphone),meine Schwiegereltern sponsoren das ;)
außerdem haben wir noch einen extra Kurs für Babyreanimation/1. Hilfe gebucht (wird von der Elternschule im KH angeboten und von Ärzten geleitet) kommt so 25 €.(für mich ne Auffrischung und für meinen Partner was neues )

Ich bin KEINE überängstliche Mutter und Panikmacherin #nanana -
habe aber schon selber so viel gesehen und erlebt (durch den Beruf) das ich weis das auch im Elternbett SIDS passieren kann ..."Eine neuere Studie aus Schottland konnte nochmals zeigen, dass vor allem Säuglinge, die jünger als 11 Wochen alt sind, ein erhöhtes Risiko für den plötzlichen Säuglingstod haben, wenn sie das Bett mit den Eltern teilen. Dagegen sind z. B. in den USA beide Ansichten aufzufinden" Quelle Wikipedia.

klar kann man die Risiken minimieren ..aber wenn ich lese " was passiert ,passiert eben " so unter dem Motto, schwillt mir der Kamm#klatsch , sojemand hat noch keine verzweifelten Eltern erlebt die den Notarzt anflehen doch nochmal alles zu versuchen ....

uns beruhigt es !!!!! (Kenne auch einige Ärzte/Hebammen die das bei ihren eigenen Kindern benutzen )

Angelcare rettet dein Kind nicht ABER Du hast Zeit was zu unternehmen bis Hilfe da ist !!!!

Außerdem würde ich Nestchen wegglassen und beim kauf der Matratze vorsichtig sein :
http://de.wikipedia.org/wiki/Pl%C3%B6tzlicher_S%C3%A4uglingstod

Alles liebe für Euch #winke
Steffi & Emma (Et Juni)