Projektthema Abschlussprüfung Erzieher

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von sophieswelt 27.03.11 - 19:00 Uhr

Hallo,

ich absolviere zur Zeit mein drittes Praktikum und somit mein letztes. Und Ende Juni werde ich dann geprüft. #schwitz

Ich arbeite in einer Sozialpädagogischen Tagesgruppe, es sind 13 Kinder, die eher sehr schwer zu begeistern bzw. zu motivieren sind.

Der jüngste ist 8 und das älteste Mädchen ist 14 (hörgeschädigt).

Insgesamt sind es 13 Kinder, 2 Mädchen und 11 Jungen.

So, und nun überlege ich, was ich am besten für ein Projektthema nehmen kann.

"Unser Körper" wäre interessan...aber nur bedingt geeignet. Viele interessieren sich dafrü einfach nicht, ich muss natürlich auch nich alle für das Projekt nehmen.

Ich muss ein Thema finden, womit ich sie mir angeln kann, wenn ihr versteht. :-p

Das Projekt kann auch nur über ne Woche gehen und sich zum Beispiel auch um das Thema "Wolle drehen". Realisiert wird es dann zum Beispiel so, indem man Gegenstände aus Wolle gestaltet.

Vielleicht hat jemand eine Idee für mich? Oder eine Anregung?

#herzlich Sophie

Beitrag von mieze77 27.03.11 - 21:01 Uhr

Hallo!#winke

Ich bin Erzieherin und mache den Job schon ein paar Jährchen und habe immer versucht zu beobachten was die Kinder interessiert und begeistert. Das der Altersunterschied etwas größer ist muß nicht unbedingt ein Problem sein.

Schwierig ist es immer den Kindern was nahe zu bringen wenn sie keinen Bezug dazu haben.

Von hier aus ist es auch schwierig was zu sagen da ich die Kinder nicht kenne.

Wie gesagt man kann die Kinder nur erreichen wenn man etwas macht was ihr Interesse weckt und sie neugierig macht.

Lg

Mieze77

Beitrag von ma-lu 27.03.11 - 22:14 Uhr

Hi,

ich hab' ne Freundin, die arbeitet in einer Tagesgruppe (für traumatisierte Kinder), und die hatten dort mal das Thema "Schokolade". Das fanden eigentlich alle Kids interessant. Es ging da dann um die Themen Kakaopflanze, Afrika, Zucker, Herstellung von Schokolade und last but not least um die Themen Kinderarbeit und Fair Trade. Also mit ziemlichem Lerneffekt.

Thema Körper fände ich persönlich schwierig, gerade bei TG-Kindern ist der intime Bereich manchmal mit dem Thema Missbrauch verknüpft und könnte
sich als Projektthema eher als schwierig erweisen.

LG
Ma-Lu

Beitrag von lisasimpson 27.03.11 - 22:40 Uhr

ähm- was ist denn in der gruppe gerade "thema"

da von außen ein konstruiertes Projekt zu planen, was weder mit der Gruppe, der aktuellen Thematik, den Besonderheiten der kinder oder sonstwas mit dem zu tun hat, für was sie sich gerade begeistern oder was entwicklungsmäßig ansteht ist doch völlig sinnfrei

lisasimpson

Beitrag von mokli 28.03.11 - 09:12 Uhr

Ich fand diese Projektdinger in der Ausbildung generell eher für den Popo #rofl Mal ehrlich, ich war SOOO schlecht darin, trotzdem halte ich mich in meinem Job für gut #cool

Meist läuft es doch so ab dass man ein Projekt plant dass sich möglichst gut für den geforderten Bericht eignet.
Um die Kids geht es dabei nur am Rande.
Puh, wie froh ich bin dass ich damit nichts mehr zu kriegen hab :-)

LG, mokli

Beitrag von meringue 28.03.11 - 10:13 Uhr

Ein echt hilfreicher Beitrag!

Beitrag von mokli 28.03.11 - 15:14 Uhr

Tschuldigung #hicks

Beitrag von meringue 28.03.11 - 21:27 Uhr

#blume Das ist süß!

Beitrag von twins 28.03.11 - 11:31 Uhr

HI,
unser Mädel hat das Thema "gesunde Ernährung" und das schon ziemlich lange. Sie backt dann mit den Kids, macht Bananen-Shake, klärt sie über Süßes auf, das man viel trinken muss (so mit Messbecher können die Kinder selber schauen, was sie tagsüber trinken und das wird dann auf eine Tafel eingetragen...).....da kommen die Kurzen nach Hause und erzählen dann was man alles so falsch macht.
Die Azubine hängt dann auch Info Zettel für die Eltern raus oder auch leckere gesunde Rezepte.

Grüße
Lisa

Beitrag von sophieswelt 29.03.11 - 20:07 Uhr

Ersteinmal vielen Dank an Alle.

Tja, die Elternarbeit ist ja in so einer TG eher für den Allerwertesten, leider.

Ich weiß, es ist schwer für Außenstehende zu sagen, welches Thema angemessen ist.

Ich danke euch sehr für eure Anregungen. Das mit der Schokolade finde ich zum Beispiel klasse.

Danke.

#herzlich

Beitrag von tineee79 31.03.11 - 21:20 Uhr

themenvorschläge:

meine sinne

musik

märchen

tiere

malen, farben, versch. maltechniken

werken

bewegung, sport

Beitrag von tessy25 04.04.11 - 21:32 Uhr

Hallo Sophie,

was ist ist mit Naturwissenschaftlichen Experimenten? Essig mit Natron in ein "Medikamentenröhrchen" mischen und es fliegt in die Luft, einen Seismograph bauen, Zuckerstückchen einfärben und in Wasser schmelzen, etc. Meiner Erfahrung nacht brauchst du in der Konstellation etwas, das "knallt", was besonderes, bei dem aber niemand auf seine Schwächen hingewiesen wird, bei dem nieman sich zu sehr einbringen muss in seiner Persönlichkeit.

Schön wäre auch Trommel. Du könntest mit ihnen versch. Trommeln bauen, Trommelrhythmen erarbeiten. Dein Hörgeschädigtes Kind würde die Schwingungen fühlen, du hättest Sprachförderung abgedeckt, Rhythmisches und Methrisches Gestalten, Kooperation und Soziale Integritär wäre gewährleistet. Man könnte auf versch. Kulturen eingehen.

Wünsche dir auf alle Fälle viel Spaß

Liebe Grüße
Tess