hilfe maedels

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von peo 27.03.11 - 20:20 Uhr

gerade kam anruf von spanien wo mein schwiegerpapi in spee lebt ist gerade verstorben ist fuer uns ein schlag ins gesicht sind in unsrer ersten icsi stimmuliere mit puregon seit freitag heute gestorben wo meiner omi die 2008verstarb ihr geburtstag ist.er wird morgen beerdigt hab jetzt keine kraft mehr fuer gar nix jetzt hat unser hoffentlich bald kommender engel keinen opi mehr da mein papa 2008 auch verstarb.mit nur 51jahren.sorry wollte niemanden down machen aber ihr seit so klasse maedels u macht immer mut.gl traurige gruesse von tanja:-C

Beitrag von majleen 27.03.11 - 20:27 Uhr

#liebdrueck

Das tut mir sehr leid für dich. Auch mein Papa ist 2008 gestorben.
Sicher sehr schwer für dich. Spanien ist ja auch nicht gleich um die Ecke.
Weiß denn die Familie Bescheid, dass ihr eine ICSI macht? Sie würden es sicher verstehen, dass du, wenn du nicht hin möchtest, nicht kommst. Solche Situtationen reissen einen immer direkt aus dem Leben und man weiß nicht, wie es weiter gehen soll. Es tut mir unendlich leid. Werdet ihr die ICSI machen, oder abbrechen? Ich meine nervlich ist eine ICSI allein ja schon nicht einfach zu ertragen, aber die Trauer noch dazu wird sicher sehr schwer. Ich wünsche dir ganz viele liebe Menschen um dich, die dich trösten.

Beitrag von peo 27.03.11 - 20:44 Uhr

danke fuer die aufbauenden worte.die familie in spanien weiss nix von unsrer icsi er wollte so gern noch opi werden u mein schatzi ist gefasster wie ich haette spritzen vergessen wenn er mich nicht erinnert haette.er ist der meinung das wir das jetzt gemeinsam durchstehn u da es weder mein dad noch sein dad gewollt hatte das wir aufgeben.vielleicht stimmt es das wenn ein mensch geht einer nach kommt.hoffe jetzt umso mehr.wenn alles wie geplant laeuft waere transfer an schatzis geburtstag das laesst uns hoffen das diese icsi positiv ausgeht.drueckt uns bitte die daumen druecke auch fuer euch alle ganz doll die daumen.hab euch lieb so schoen das es urbianerinen gibt.;-)

Beitrag von majleen 27.03.11 - 20:49 Uhr

Wenn ihr die ICSI weiter macht, dann wünsch ich dir alles Glück der Welt. Mein Papa wollte auch immer Opa werden und es hat leider auch nicht geklappt. Ist alles nicht so einfach. Aber manches ist einfach nicht in unserer Macht, auch wenn wir es noch so wollen.

Also dir und deinem liebsten und der Familie ganz viel Kraft und Glück
#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee

Beitrag von madigaa 27.03.11 - 22:13 Uhr

Hi Tanja,
ja du sagst es selbst, vielleicht kommt wieder ein Mensch auf die Erde, wenn einer gehen musste. Tut mir so leid für dich, dass dies gerade jetzt so passiert. Denk an deinen Papi und wenn du nächsten Jahr dein Baby im Arm hältst dann erzähl ihm von deinem Papi und erzähl ihm, was er für ein toller Mensch war und dass er sich soo sehr gewünscht hätte, es kennenzulernen....
Alles gute wünscht madigaa

Beitrag von falca 28.03.11 - 08:23 Uhr

Hallo Tanja,

hab' Dir gerade eine Nachricht geschickt. Fühl' Dich lieb gedrückt von mir! #liebdrueck

LG Falca