wegen Einleitung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ixsweetloverxi 27.03.11 - 20:36 Uhr

An alle Muttis...
Meine Freundin hatte heute Mittag einen Beitrag reingesetzt, da sie Wehen im 6-7-Minuten-Takt hatte und nicht wusste, ob sie ins Krankenhaus soll oder nicht. Meine Freundin ist heute bei 38+4 und hatte bei 37+1 schon einen 2 cm geöffneten Mumu und einen GMH auf 2,5 cm verkürzt.
Jetzt war bis vor kurzem im KH und hatte auch CTG bekommen. Da waren Wehen auch drauf und auch in großen regelmäßigen Abständen (alle 7 Minuten). Die behandelnde Hebi hatte bei meiner Freundin dann den Mumu gedehnt. Sie wurde anschließend wieder nach Hause geschickt#aerger und jetzt aber starke Schmerzen am Mumu bzw. im ganzen Unterleib-Bereich.
Meine Freundin hat morgen einen FA-Termin und will fragen, ob sie die Überweisung zur Einleitung bekommt. Was meint ihr? Ist das möglich, wird das auch dann gemacht oder wird meine Freundin dann wieder nach Hause geschickt?

Beitrag von seluna 27.03.11 - 20:50 Uhr

Sie muss nicht zum Arzt, der kann sie deswegen eh nicht einweisen.
sie soll selber ins KH und dort vorsprechen, ich wurde bei 38+1 eingeleitet wegen massiver Schmerzen und das war für die Ärzte o.k, mein Leidensdruck war aber auch dementsprechend und ich hatte die 38+0 passiert.