starkes Fremdeln mit 6 monaten und teilweise Fremdbetreuung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tsuki2010 27.03.11 - 20:45 Uhr

Hallo ihr Lieben,

meine Nerven liegen gerade irgendwo ganz tief auf dem Boden.

Seit Freitag sind meine Kleine und ich bei meinen Eltern. Geplant war, dass sie tagsüber auf sie aufpassen und ich tagsüber für meine Abschlussprüfung lernen kann.

Doch seitdem wir hier sind ist sie wie ausgewechselt. Sie schreit viel, hat Angst vor jeder Person und ist sehr unruhig. Teilweise kann sogar ich sie nicht beruhigen.
Meine Mutter hat sich ihr ganz behutsam genähert, sie auf den Arm genommen - keine Chance...nach wenigen Minuten ist sie völlig durch den Wind.

Erst wenn ich sie trage, lacht sie meine Eltern an und spielt auch mit ihnen.

Diese Art von Gekreische kenne ich von ihr nur als sie wenige Wochen alt war.

Meine Eltern sind schon total platt und auch ich sehe meinen Prüfungstermin in weite Ferne rücken...

Wie kann ich sie an die Betreeung durch meine Eltern gewöhnen? Ist das überhaupt möglich? Wieso fremdelt sie jetzt schon so stark? Ist sie nicht sicher gebunden?!

Ich bin so dankbar für jede Antwort!

Beitrag von angelbabe1610 27.03.11 - 20:50 Uhr

Hallo!
Gewöhne sie daran, indem du erstmal dabei bist, damit deine Tochter mit ihnen "warm" wird.

Fremdeln und Trennungsangst sind wichtige Entwicklungsschritte, sie zeigen, dass die kognitive Entwicklung adäquat verläuft - also eigentlich ein Grund zur Freude. Ich habe zurzeit ein ähnliches Problem (Thread unter dir). Mir geht's nervlich auch ganz schlecht :-(.

Aber, das positive ist: nur Kinder mit einer stabilen Bindung durchlaufen diese Phasen so extrem :-).

LG Alexia

Beitrag von my.tj 27.03.11 - 21:08 Uhr

Mein kleiner hatte die phase schon mit 4 monaten allerdings nur bei den eltern von seinem Vater naja und bei seinem Kinderarzt der sagte mir das dann wo ich gedacht habe das es etwas später kommt aber naja gut.
Er sagte nur zu mir das man zusammen mit der person vor dem das kind ''angst'' hat sich hinsetzten soll und spielen soll am besten auf dem boden,da sieht das kind aj gut mama hat ja auch keine angst,bei meinem kleinen hat es geklappt ich hoffe das es bei dir auch klappt!!

und alles gute für deine prüfung!!#blume