Suppen nach Jahreszeiten

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von doz301 27.03.11 - 21:43 Uhr

Hallo ihr,

ich wollte mal fragen, was eure "typischen" Fruehlings- und Sommersuppen sind.

Ich koche gern Suppen, allerdings eher so die "schweren", also Erbsen- und Linsensuppe, die ja eher was fuer die kalte Jahreszeit sind. Oder auch Huehnersuppe, die ich aber auch eher mit Winter assoziiere, weil wir die kochen, wenn jemand eine Erkaeltung hat.

Da ja nun der Fruehling anfaengt, wollte ich mal fragen, was ihr so an "leichten" Suppen oder auch Eintoepfen kocht?

Viele Gruesse,
doz

Beitrag von weltenbuergerin2 28.03.11 - 01:53 Uhr

Gemüsesuppen.
Mit Möhren, Lauch, grünen Bohnen, mit Allem, was der Markt im Frühjahr hergibt.

Beitrag von lumasan 28.03.11 - 07:07 Uhr

Hi,

das klingt total lecker. Wir lieben jede Art von Gemüse und Obst.
Jedoch habe ich das Problem, dass mir keine Suppe gelingt. Habe schonmal probiert eine Gemüsesuppe zu kochen, schmeckt einfach nicht.

Wie bereitest du die Suppe denn vor? Hast du ein Rezept für mich?

LG,
Lumasan

Beitrag von weltenbuergerin2 30.03.11 - 02:15 Uhr

Das gibt es nicht, Suppen sind doch super einfach. :-)
Für eine Gemüsesuppe bereite ich als Grundlage eine Rindfleischsuppe vor.
Wenn du es herzhaft magst, kannst du neben der Beinscheibe noch eine Scheibe geräuchten Speck mit auskochen.
Fleisch auf einer Seite anbraten, abkühlen lassen, kaltes Wasser angießen, sieden, aber nicht kochen lassen.
Nach einer oder anderthalb Stunden gibst du nacheinander das Gemüse zu, je nach Garzeit, das Gemüse soll nicht matschig werden.
Die Gemüseauswahl richtest du danach, was du frisch kriegen kannst.
Ich würze mit Salz, Liebstöckel, einem Hauch schwarzem Pfeffer und, ich gebe es zu, mit einem Maggiwürfel.
Nebenher koche ich noch Nudeln oder Reis als Einlage.
Wer noch was fleischiges braucht: Wiener oder Mettwürstchen kleingeschnitten, oder angebratene Klößchen aus Bratwurst schmecken da gut.
Bei Mettwürstchen must du die Suppe nur vorsichtig salzen.
Petersilie drüber und genießen. :-)

Beitrag von mirabelle75 28.03.11 - 08:08 Uhr

Hallo,

ich orientiere mich bei den Suppen auch immer an der Jahreszeit und dem saisonalen Gemüseangebot.

- Minestrone
- Spargelcremesuppe
- Zuchinicremesuppe
- Kresse-Suppe
- Tomatencremesuppe

Liebe Grüße

Beitrag von lydia08 28.03.11 - 18:48 Uhr

Hallo!

Wie machst du denn die Kressesuppe?

Hört sich lecker an;-)!

Viele Grüße

Lydia08.

Beitrag von schwarze-sonne 28.03.11 - 21:47 Uhr

Hätte auch Interesse an dem Kressesuppe Rezept #schein

LG

Beitrag von schwarze-sonne 28.03.11 - 12:07 Uhr

Hallo!

Also wir lieben:

Paprikasuppe

4Paprika und 200gr. Kartoffeln (geschält) kleinschneiden. eine Zwiebel anbraten, 500ml Bürhe drüber, dann Kartoffeln un Paprika dazu und gar kochen. Einige Stückchen als Einlage rausnehmen und den rest pürieren. 1-2x Saure Sahne dazu und die Einlage wieder rein. Dann auf dem Herd nochmal gut durchwürzen mit Paprika, Brühe, Salz Pfeffer usw (davon mach ich immer einigen mehr und friere ein) Beim Anrichten noch einen Löffel Schmand und etwas Schnittlauch oder Petersilie drüber...

Ist echt sehr lecker!!!!

LG

Carina

Beitrag von doz301 28.03.11 - 20:17 Uhr

#danke an alle, da bekomme ich ja schon vom Lesen Appetit ;-)