FD das gleiche wie Organscreening?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von laila1984 27.03.11 - 22:15 Uhr

HI, bin heute bei 20+0 und am Freitag gehe ich zu meiner Frauenärztin und da wird "großes Ultraschall" gemacht. Soweit ich von meiner Kollegin weis, werden da die Organe vermessen und das Geschlecht bestimmt.
Ist die FD zu der manche Frauen hier geschickt werden genauer? Sie wird anscheinend auch nicht von der Frauenärztin gemacht, sonder von jemanden anders? lese hier öfters, dass der Frauenarzt ne Überweisung schreibt.
Macht meine FÄ das dann noch selbst, oder ist das nicht so genau?
Ich weis, dass meine FÄ auch die Zulassung zur NFM hat.

LG Laila

Beitrag von tina4370 27.03.11 - 22:51 Uhr

Hallo, Laila!

Ja, FD ist das gleiche wie Organscreening.
Und wenn Deine FÄ die NFM machen kann, hat sie vermutlich ein so gutes, hochwertiges US-Gerät, dass sie auch die FD machen kann.
Meine hat nur die "einfache Ausführung" ohne 3 und 4 D, so dass ich zum Spezialisten musste (für die NFM gab es keine Überweisung, aber wegen Risikoschwangerschaft für die FD).

Liebe Grüße!
Tina mit Maria Elisabeth *10.09.09 im Bett und Anna Katharina 22+3 im Bauch

Beitrag von muccilein 27.03.11 - 22:57 Uhr

Jap, das denke ich auch. Die meisten US geräte bei den FÄ sind "zu schlecht" für ein Oragnscreening/ Feindiagnostik. Und wenn sie die NFM auch macht hast du Glück und musst nicht zu so einer Unfreundlichen wie ich sondern kannst es bei deiner FÄ machen lassen.
Viel Spaß dabei, ist supi :-)