Zweifel, Sorge und Ängste

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von saceradivina 27.03.11 - 22:40 Uhr

Ich habe einen 8 Monate alten Sohn, ein Wunschkind und ich liebe ihn abgöttisch. So nun bin ich wieder schwanger ungeplant. Wir wollten immer zwei Kinder und wollten einen kurzen Abstand haben aber eigentlich wollten wir mit dem zweiten warten bis, das erste laufen kann.
Mit dem ersten Kind hatte ich ein geplanten Kaiserschnitt und das zweite wird auch ein KS werden.
Wir wollen auch unseren Unfall behalten, aber manchmal kommen halt Zweifel auf.
Unser Sohn ist momentan viel mit dem zahnen dran und dementsprechend auch mal eine oder mehrere Nächte sehr schlecht drauf hinzukommt das er seit Anfang Februar immer krank ist, erst eine Erkältung die sich hinzog (wegen dem zahnen), dann hatten wir alle Magen-Darm und nun hat er seit Dienstag eine Bronchitis und eine neue Zahnungswelle.
Hinzukommt, dass ich seit Anfang Februar auch erkältete bin und bis heute nicht einen Tag gesund war.
Mein Sohn schläft auch nicht durch und kommt im Regelfall noch zweimal die Nacht und möchte früh um 5 immer aufstehen, wir haben schon alles mögliche versucht aber, der Rhythmus bleibt. Dementsprechend habe ich seit Monaten keine Nacht durch geschlafen und nie länger als 5.
Wenn mein Sohn gesund ist und nicht zahnt ist er ein total liebes fröhliches aktives Kind. Aber momentan ist es total stressig. Am Freitag musste ich ihn die ganze Zeit durch die Gegend tragen, anders konnte er nicht schlafen, anschließend hatte ich abends starkes Unterleibsziehen und die KS-Narbe schmerzte.
Mein Haushalt sieht dementsprechend zur Zeit auch aus wie bei Hempels da ich das auch nicht hin bekomme, ich bekomme mein Kind versorgt und gefüttert und meinen Mann gefüttert.
Wenn es jetzt schon so ist, habe ich Angst wie es ist wenn die Schwangerschaft weiter fortgeschritten ist.
Ich habe Angst es nicht zu schaffen, meinen Sohn zu vernachlässigen, mich nicht genug um den Bauchzwerg zu kümmern und einfach alles nicht zu schaffen.
Mein Mann ist Berufstätig als Lehrer und muss abends immer Unterricht vorbereiten. Meine Mutter die mich so gut ihr möglich unterstützt wohnt 350km weit weg.
Meine Schwiegereltern wohnen im selben Landkreis sind beide Berufstätig und kümmern sich recht wenig. Zurzeit sind sie aber auch gestresst, da meine Schwiegeroma, einen Gehirntumor hat im Pflegeheim liegt und aufs sterben warte und Schwiegereltern sich jetzt um ihren Hund kümmern müssen.
Es gibt einfach momente wo ich nicht mehr kann.

Beitrag von charlotte24435 28.03.11 - 08:17 Uhr

Guten Morgen,
Schieb die Zweifel, Sorgen und negative Überlegungen bei Seite.
Ihr wollt den Krümel bekommen, also wird sich alles lösen lassen.
Ehe dasd Kleine geboren wird, kann sein Bruder laufen und hat das Schlimmste mit den Zähnen hinter sich.
Mit dem Durchschlafen das ist weniger schön, kenne ich aber auch von meinem Enkel und der wird in 5 Wochen 2 Jahre alt.Zu Deinem Haushalt: Weißt Du, ich habe Zeit meines Lebens den Spruch beherzigt "nicht so viel wie möglich, sondern so viel wie nötig" und damit bin ich immer gut gefahren.
Dass Dein Sohn zu kurz kommt musst Du auch nicht befürchten. Binde ihn von Anfang an mit ein, lass ihn helfen , mal den Bauch streicheln und gib ihn die Freude auf das Geschwisterchen. Und Mutterliebe, meine Gute, verdoppelt und verdreifacht sich.
Ich hoffe Dir ein bßichen Mut gemacht zu haben und wünsche Dir alles Gute
Charlotte

Beitrag von gemababba 28.03.11 - 09:18 Uhr

Guten morgen ,

ich bin geplant nach 10 Wochen nach der Geburt wieder schwanger geworden wir wollten das so da es bei baby Nr 2 solange gedauert hatte wollte ich ein 3.Kind gleich danach haben .

Nun war es so und soll ich dir was sagen ist normal das man zweifel hat ob alles klappt die Nächte waren kurz etc.
Aber jetzt bin ich gott froh das ich so einen Kleinen Altersunterschied habe die zwei kleinen spielen super miteinander , der kleinste lernt von den größeren .

Und als der Kleinste da war , hat alles super geklappt aber man macht sich sorgen das ist völlig normal aber ich bin mir sicher du schaffst das :-)

Wünsche dir eine wunderschöne Schwangerschaft.

LG Jenny mit Robin fast 8 Jahre , Colin 26 Monate und Giulian 14 Monate :-)

Beitrag von stefannette 28.03.11 - 11:04 Uhr

Hallo!
Glückwunsch erst mal zur Schwangerschaft. Dass Du Dir Sorgen machst ist normal. Sag Dir einfach,dass die Schwangerschaft ja noch ein paar Monate dauert, bis dahin ist auch Dein Söhnchen schon wieder älter und läuft vielleicht auch.
Es ist stressig aber zu schaffen und Du machst das schon!!#liebdrueck
Wenn Du Probleme in der Schwangerschaft bekommen solltest,dann frag Deinen Doc nach einer Haushaltshilfe. Vielleicht ist das noch eine Variante oder eine Putzfrau die zwei-drei Stunden die Woche kommt und Dich unterstützt!
Alles Gute für Dich!!
LG Annette mit 5 Kids

Beitrag von ela001 28.03.11 - 11:18 Uhr

guten morgen, du liebe!

wie geht’s dir heute morgen? habt ihr einigermaßen schlaf gefunden, ihr beiden (ich meine, du und dein kleiner)?

du, ich kann mir schon vorstellen, dass du zur zeit einfach an deine grenzen kommst - bei allem, was du so um die ohren hast! gerade die zähne können die kleinen sehr plagen und wenn du selbst dann auch gesundheitlich gar nicht auf der höhe bist, dann geht dir im moment doch etwas die puste aus, hm?!

dabei bist du bestimmt eine total glückliche und super-gute mami#pro. du liebst dein söhnchen sehr und hast ja auch schon einige schwierige zeiten (die gibts leider auch bei allem glück) mit ihm durchgestanden!
kannst du versuchen, dich jetzt an den schönen und leichten zeiten ein wenig festzuhalten? und mit den gedanken an deinen fröhlichen und aktiven kleinen;-), hoffnung bekommen, dass auch wieder „bessere“ zeiten kommen werden?!

für den moment wünsche ich dir von ganzem herzen:
die nötige gelassenheit für den nicht ganz so perfekten haushalt.
viel durchhaltevermögen bis die zähnchen vollends durch sind.
und vielleicht doch noch ein wenig unterstützung für dich. schade, dass deine mutter so weit weg wohnt. könnte dein mann dich eventuell nachmittags doch etwas entlasten? oder wer oder was könnte dir denn jetzt helfen, wieder zu kräften zu kommen?

ich würde dir ja gerne so eine richtig große extraportion power zukommen lassen, vor allem im blick darauf, dass sich euer zweites wunschkind#paket nun doch ein wenig früher als geplant angemeldet hat. du, lass dich ermutigen, es kommen wieder bessere zeiten!!

ganz liebe grüße#liebdrueck und viele gute-bessung-wünsche für dich und deinen kleinen
ela