Wann sucht ihr nach einer Betreuung für euer Kind?(die 10000....)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pebbelz 27.03.11 - 22:57 Uhr

Ich kann mir vorstellen dass das Thema bestimmt schon öfters aufgegriffen wurde, aber ich schleppe das einfach mit mir rum. Ich bin selbst Erzieherin und weiß aus Erfahrung wie schwer es ist einen Platz zu bekommen. Allerdings stand ich immer auf der einen Seite. Jetzt bin ich auf der anderen. Bei uns wurden Anmeldungen z.B. immer erst angenommen, wenn das Kind auf der Welt ist(ethische Gründe). Aber es gibt auch Einrichtungen, die machen das schon während der Schwangerschaft. Ich weiß jetzt nicht was ich machen soll. Ich bin in der 14. Ssw. Eigentlich denke ich, das es noch recht früh ist. Andererseits sollte man ja früh genug wissen we man weiter vorgeht und natürlich die "Angst" das ich keinen Platz, etc. finde. Ich habe leider keine Großeltern in direkter Umgebung, daher bin ich auf einen Platz oder eine Tagesmutter angewiesen. Ich möchte nicht allzu lange aus dem Beruf rausbleiben, weil ich ja noch recht jung bin. Ich meine, wenn ich nichts finden würde, dann würde ich mir was anderes einfallen lassen. Entweder den Mutterschutz(oder wie auch immer) verlängern lassen(keine Ahnung ob das geht. Oder zur Not kündigen, was eigentlich schade wäre. Wobei ich sagen muss, in meine Einrichtung würde ich mein Kind sofort geben^^ Leider sind wir nur Eingruppig, daher würde ich nie Arbeit und Kind "zusammenlegen". Naja, wurde jetzt irgendwie länger als gedacht. Ich freue mich aber auf eure Erfahrungen oder Ideen:-)
lg Jenny + #ei inside

Beitrag von jeyelle 27.03.11 - 23:07 Uhr

Ich habe schon in der 8.SSW eine Voranmeldung ausgefüllt. Alles genauere erfolgt dann anfang 2012.

Hier gibt es leider nicht sonderlich viele KiTas, daher bin ich auch sofort losgezogen um eine zu finden.

LG Jey

Beitrag von jeeenny 27.03.11 - 23:44 Uhr

Hallo,

ich fands auch komisch schon in der SS darüber nachzudenken.
Hab in der 30 ssw dann die Voranmeldung ausgefüllt und die Krippen Leitung meinte das viele Frauen schon in der SS kommen weil diese Plätze einfach so begehrt sind.

Liebe Grüße
Jenny

Beitrag von jana8000 28.03.11 - 05:37 Uhr

Hallo Jenny,

ich habe mich auch mal bei unseren Kitas hier informiert, da ich nach einem Jahr Elternzeit wieder arbeiten möchte.
Bei uns kann man die Kinder erst nach der Geburt anmelden. Finde das auf der einen Seite etwas blöd. Ich muss ja auch schon vor der Geburt wissen, wie lange ich daheim bleiben möchte und die Ungewissheit, ob ich dann einen Krabbelgruppenplatz für meine Kleine bekomme ist ganz schön unangenehm. Großeltern habe ich hier in der Nähe auch nicht, bräuchte dann also eine Tagesmutter oder so.

Wir haben nun schon mal den Antrag für die Krabbelgruppe im Schrank liegen und geben den direkt nach der Geburt in der Kita ab. Dann heißt es nur noch Daumen drücken. ;-)

Liebe Grüße

Jana + Sara (25. SSW)

Beitrag von juliz85 28.03.11 - 09:14 Uhr

Hab in der 20. SSW angefragt und kam mir schon komisch vor, jetzt bin ich in der 30 und froh, dass ich das bei der einen Kita gemacht hab und ärgere mich gleichzeitig, nicht bei mehreren angemeldet zu haben. Find das echt blöd mit diesem Kampf um die Kitaplätze!
Die Elternzeit kannst du verlängern, wenn dein Arbeitgeber zustimmt!