Immer noch keine 2. Namen - 41.SSW

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von xxbeexx 28.03.11 - 00:10 Uhr

Hallo Mädels,

ohman ich bin ab heute in der 41.SSW - heute ist ET.

UND wir haben immer noch keine 2. Namen. Es wird ein Ü-Baby und die
2. Namen jedes Geschlechts fehlt. Aber ich WILL unbedingt einen!!!!!

Was ist denn, wenn wir bis zur Geburt immer noch nicht hundert pro sicher sind, bekommt mein Baby dann keine 2. Namen? Oder kann ich den Nachtragen???

Wie funktioniert das bei Eltern die gar keinen Namen haben????

Danke!!!!

bee:-(

Beitrag von roxy262 28.03.11 - 00:19 Uhr

ich glaube du hast 2 wochen zeit den nachtragen zu lassen, aber ganz sicher bin ich mir nicht!

romy hat auch keinen zweitnamen...

wir wollten keinen auf krampf finden und ohne bedeutung!

ein name reicht auch...

lg

Beitrag von matsel 28.03.11 - 06:01 Uhr

hallo bee,

keine sorge: das wird noch! hihi
ich hatte ja noch nicht mal bis et zeit, da sich unsere maus bei 38+6 auf den weg machte. auch wir hatten ein ü-baby und hatten weder einen ersten noch einen zweiten namen. wir hatten gar nix - weil wir uns einfach nicht einigen konnten. unter der geburt machte sich auch keiner gedanken - wir sprachen immer von DAS BABY. und als die keine dann da war - riesige überraschung: ein mädel - und die hebamme fragte wie sie denn heißt, waren meinmann und ich uns völlig einig: 1.mathilde (der name der mir als erstes im namensbuch gefallen hatte - meine wahl) und 2. louise (der name der meinem mann als erstes gefallen hatte). und schon war alles gut. und wir sind auch heute noch mit unserer namenswahl sehr zufrieden.
und ansonsten hast du, glaube ich, 7tage zeit beim standesamt einen namen anzugeben.
lg

Beitrag von cool.girl 28.03.11 - 06:54 Uhr

Also ich sehe nur den 2. Namen ein wenn es aus Tradition ist.
Wie z.B. dann den Namen von den Ur-/Großeltern.
Und weil wir (mein Mann & ich) keinen 2. Namen haben, haben die Kids auch keinen bekommen. Dazu steht der 2. Name ja eh nur auf dem Papier.
Außer der 1. Name wäre ein "Unisex" Name, dann braucht man einen 2. Namen.

LG Claudia

Beitrag von strubbelsternchen 28.03.11 - 07:45 Uhr

Unser Kleiner hieß die ersten 5 Tage gar nicht!!
Man hat eine Woche Zeit die Meldung beim Standesamt anzugeben. In besonderen Fällen bis zu 30 Tagen.

Wie wär's einen 2. Namen mit Familienbezug zu geben?!?! Also z.B. von euren eigenen Geschwistern (Onkel/Tante) oder Opa/Oma oder Uropa/Uroma.
Oder wenn ihr euer Baby taufen lassen wollt, den Namen des Taufpaten als 2. Namen.

LG #winke

Beitrag von haseundmaus 28.03.11 - 08:16 Uhr

Hallo!

Wieso denn krampfhaft einen zweiten Namen suchen? Seid doch froh, dass ihr schon einen Namen habt, das ist viel wert. :-D
Ich weiß nicht was du dich jetzt so unter Druck setzt wegen nem Zweitnamen. Wenn nichts passen will, würd ich in der Familie auf die Suche gehen, würde einen Zweitnamen wählen, der was aussagt und Hintergrund hat.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #sonne

Beitrag von simplejenny 28.03.11 - 08:27 Uhr

Also ich würde auch keinen Zweitnamen auf Gewalt vergeben. Wozu diese ganzen Zweitnamen überhaupt? Wer braucht sowas denn? Für mich klingen Doppel- und Zweitnamen immer nach ziemlich möchte-gern-adel an.

Sei lieber froh, dass ihr überhaupt einen Namen habt.

Beitrag von aggie69 28.03.11 - 13:15 Uhr

Bei Eltern die keinen Namen wissen, teilt das Amt einen zu.
Die Mädchen heißen dann Maria und die Jungs Fritz. #rofl



Ein Name reicht doch. Mach Dir nicht so viele Gedanken! Ich habe nur einen Namen und mein Sohn hat auch nur einen Namen. Einen zweiten Namen sollte man nur nehmen, wenn er eine persönliche Bedeutung hat (zB. von den Eltern oder Paten). Warum willst du Deinem Kind unbedingt einen zweiten Namen aufdrücken, wenn Dir nicht mal einer gefällt?


Eine Freundlin hat ihrer Tochter zur Konfirmation einen zweiten Vornamen geschenkt - läßt sich also auch später noch machen. Von Bekannten weiß ich, daß der Sohn später noch einen zweiten Namen bekommen hat, weil er seinen Namen nicht mochte und unbedingt Fred heißen wollte. #augen



Beitrag von schorti 28.03.11 - 14:07 Uhr

Wir hatten damals keinen Jungennamen und hatten plötzlich im Kreißsaal Angst, ob es wirklich nen Mädchen wird.
Haben dann mit der Hebamme gesprochen und sie meinte das man eine Woche Zeit hat dem Baby einen Namen zu geben. Wenn man nach einer Woche noch keinen Namen hat, müsste man Strafe zahlen, weil es dann eine Ordnungswiedrigkeit wäre. Naja, wir hatten uns im Falle das es doch ein Junge wird auf das Strafgeld eingestellt.#rofl#rofl

Beitrag von ballroomy 28.03.11 - 15:16 Uhr

Ich meine, man hat 1 Woche Zeit den Namen eintragen zu lassen. In dieser Zeit kannst Du den Namen auch nochmal verändern. Bekannte von uns haben das gemacht und den Namen nochmal getauscht.

Wenn Du gar keinen Namen hast, dann vermute ich mal, irgendwann trägt der Standesbeamte einfach einen ein. :-)