Zu früh, um ein Kind zu bekommen ?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lilmama2011 28.03.11 - 00:21 Uhr

Hallo liebe User, ich bin neu hier.
Habe das Forum gefunden, weil ich Rat suche.
Also .. ich bin 19 Jahre alt und habe schon länger den bestärkten Wunsch mit meinem Freund (26) ein Kind zu bekommen.
Habe allerdings noch niemandem, außer meinem Freund davon erzählt, aus Angst vor den Meinungen der anderen.
Ich befinde mich zur Zeit in der Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegehelferin und werde sie in 3 Monaten abschließen und habe gute Aussichten für ein sehr gutes Examen.
Habe vor nächstes Jahr in die Kinderkrankenpflege zu gehen.
Ich weiß, das ich nicht auf die große Karriere aus bin, sondern irgendwann eine Familie gründen möchte und viele Kinder haben will, denn durch meinen Job habe ich schon viele Menschen erlebt, die nie Kinder hatten und alleine waren. Das stelle ich mir schrecklich vor.
Ich empfinde es als Ziel des Lebens, irgendwann mal ein Kind zu gebären und Kinder großzuziehen, es gibt nichts schöneres auf dieser Welt, als eine schwangere Frau und eine Familie zu gründen, jedenfalls empfinde ich das so.
Also nochmal zurück zum Thema..
Also ich werde in 3 Monaten eine fertige Ausbildung in der Tasche haben und könnte also für mein Kind sorgen, unter anderem habe ich auch meinen Freund. Er hat auch schon lange eine abgeschlossene Ausbildung und Arbeit.
Ich wohne auch schon seit einem Jahr nicht mehr bei meinen Eltern, sondern habe eine eigene Wohnung und komme so eigentlich gut zurecht.
Ich weiß viele würden sagen, lebe erstmal dein Leben .. aber ich weiß nicht wieso man sein Leben nicht auch mit einem Kind leben könnte ..
was sagt ihr zu dem Thema, so früh Kinder zu bekommen?
Und hat jemand von euch villeicht schon so früh Kinder bekommen und wenn ja, wie kommt ihr damit zurecht?

Beitrag von entrechat 28.03.11 - 00:33 Uhr

Arbeite doch noch einige Zeit in Deinem erlernten Beruf und versuche dann ein Kind zu bekommen... Du bist dann schon etwas reifer und hast noch etwas von Deinem Beruf gehabt...

Beitrag von lilmama2011 28.03.11 - 00:42 Uhr

Nach meinem Examen werde ich ja auch Vollzeit arbeiten, habe schon ein Vorstellungsgespräch bei meinem Krankenhaus.
Ich schätze mal es wird sowieso noch dauern, bis ich schwanger werden könnte, da ich pause gemacht habe mit dem Kinderwunsch und erst später weitermachen wollte, da ich noch etwas Geld zusammensparen möchte.
Also sagen wir mal so, ich lege es im Moment nicht drauf an, aber wenn es irgendwann mal in einem halben Jahr passiert, wäre es auch ok.
Zur Zeit verhüte ich auch mit dem Kondom, weil ich nicht jetzt in der Ausbildung schwanger werden will. :-p

Beitrag von marielea84 28.03.11 - 07:22 Uhr

ich habe meine Tochter gewollt mit 18 bekommen nagut wenn sie nicht so früh gewesen wäre wär ich 19 gewesen aber das spielt ja hier keine Rolle. Für mich stand immer fest das ich gleich nach der ausbildung ein Baby möchte und so habe ich ende Juni meine Ausbildung abgeschlossen und am 01.07 erfahren das ich schwanger bin, Ich habe es nie bereut es so gemacht zu haben. Wir haben nun zwei Kinder und ich bin jetzt fast 27 Jahre, mein Mann wird 30. alle in unserem Freundeskreis sind Kinderlos. Was meinst du was ich mir damals anhören durfte ich krieg nur ein Kind weil ich nicht arbeiten will und solch geschichten, aber weißt du da habe ich drauf gesch..... .Unser freundeskreis ist seit ein paar Jahren komplett neu und alle (zumeist singel Studenten) lieben unsere Kinder. Ach so ich gehe übrigens arbeiten, mein Mann ist selbstständig und wir haben ein eigenes Haus wir könnten(finanziel) in den Urlaub fahren ist aber berufsbedingt etwas schlecht mein mann hat ein Bestattungsunternehmen,hat also nichts mit den Kindern zu tun. wir gehen feiern wie jedes andere junge Paar und ich kann sagen wir haben ein ganz passables leben, mit kindern muß man halt planen. aber das mußt du auch wenn du 30 bist. Außerdem denk ich das es nicht leichter fällt wenn man bis z.b. 30 gelebt hat nach Lust und laune und sich dann plötzlich einschränken muß. liebe grüße

Beitrag von unipsycho 28.03.11 - 06:11 Uhr

Ich denke, gerade bei Berufen im Gesundheitssystem sollte man tatsächlich so schnell wie möglich ein Kind bekommen.
Sonst bist du nämlich mit 40 noch nicht Mutter, oder in einer absolut anabkömmlichen Position, wo du ein megaschlechtes Gewissen hast, weil du plötzlich wegen schwangerschaft ausfällst.
Denn im Gesundheitswesen werden einem vom mutterschutz ganz schön steine in den weg gelegt und man muss oft schon ab bekanntgeben der Schwangerschaft in ein Beschäftigungsverbot und ist so, wenns schlimm kommt, 1,5 Jahre, oder länger raus aus dem Beruf.
Es muss sich ja auch eine Betreuung finden. So wie ich das kenne, sind Gesundheitsberufe oft im Schichtdienst, da müsst ihr flexibel sein.

wenn ihr beide euch ein kind wünscht, legt los! Es ist eure Sache! Das geht niemanden was an!

Beitrag von bussibiene 28.03.11 - 08:16 Uhr

Hey guten morgen,

Du hörst dich ziemlich reif an,dein Leben hast du im Griff,bist glücklich in deiner Beziehung?!na dann überleg nicht so lange ;)

ich bin mit 19 Mutter geworden und ich bin so froh meinen Goldschatz zu haben,er ist gut in der Schule,wird von Lehrern und Kindern geliebt ist hilfsbereit,freundlich und ne coole Socke,ja ich würd sagen das hab ich gut hinbekommen#schein#verliebt bin so stolz auf Ihn.. und das ohne vorher so geregelte Verhältnisse zu haben..

Alles Gute#herzlich

Beitrag von lucky-13 28.03.11 - 09:09 Uhr

Hallo,
arbeite lieber noch ein Jahr. Wegen dem Elterngeld, weil ich glaube das von der Ausbildung wird dir da nicht groß angerechnet.
Und wenn du ein Jahr gearbeitet hast bekommst auch mehr. Ausserdem is mitm Kündigungsschutz besser.