2 Fragen zum Thema:wie gut ist das Baby in geschützt in GM???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nicki20 28.03.11 - 07:28 Uhr

Guten Morgen,
habe 2 Fragen, bin nun in der 19.SSW.
Entweder habe ich in Biologie nicht gut aufgepasst???
Also das Baby ist in einer Fruchtblase, ok. Wenn der FA vaginalen US macht, kommt er durch den Gebärmutterhals in die Gebärmutter...und dann ist er NEBEN (???) der Fruchtblase???Woher weiß er das er diese nicht anstösst??

2. Frage: habe mich vorgestern ganz ganz leicht am Bauch gestossen, beim Eincremen gestern merkte ich dass dort nun ein blauer Fleck ist. Genau dort, wo ich immer am Besten mein Bauchzwerg spüre oder den Angelsound benutze!
Da wird wohl nix passiert sein, oder??? Denke, dass Baby ist genügend abgepolstert!!! Tut nicht weh..und heute morgen hab ich Herzschläge mit Angelosund angehört...alles ok

ich danke jetzt schon für die Antworten...
Ach ja, ist die Fruchtblase bei der Nachgeburt dabei??

Beitrag von val1977 28.03.11 - 07:33 Uhr

nein, der fa kommt mit dem ultraschallgerät nicht bis in die gm, davor sitzt noch der muttermund der zu ist und zusätzlich durch den schleimpropf geschützt wird und du brauchst dich auch nicht wegen dem stoß zu sorgen, da passiert nix. dein baby ist so gut geschützt in der gm.

mach dich doch nicht so verrückt. ;-)

lg val (22. ssw)

Beitrag von julesan 28.03.11 - 08:23 Uhr

Hallo,

du bist folgendermaßen aufgebaut:

von unten:
Gebärmutterhals
Schleimpropf
Muttermund
Gebärmutter

Der FA führt das US-Gerät in den Gebärmutterhals und bleibt damit vor dem Muttermund, da dieser zu sein sollte (wäre sehr schlecht, wenn der in der 19. SSW offen wäre).

In der 19. SSW hat das Baby bei einem Stoß noch genug Platz nach hinten auszuweichen.

Bei der Nachgeburt ist die Fruchtblase mit dabei, es gibt sogar Geburten, da haben die Babys die Fruchtblase auf dem Kopf noch auf.

Grüße