was gegen richtig schlimmen husten...bitte um hilfe

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von maja_2007 28.03.11 - 08:32 Uhr

ich wünsche euch allen eine wunderschönen guten morgen...ein stückchen#torte und eine#tasse für jeden

meine kleine hustet und hustet und hustet, da hab ich sie die nacht ganz dick angezogen und hab mich mit ihr auf den balkon gesetzt und da ging es mit den husten, nur ich weiß echt nicht mehr weiter:(
nun brauch ich eure ratschläge und gute erfahrungen...

ich bedank mich schonmal im vorraus

glg

Beitrag von sweety03 28.03.11 - 08:37 Uhr

Hallo,

ich würde auf jeden Fall zum Kinderarzt gehen.
Er sollte sie mal abhorchen, nicht dass sich eine Bronchitis entwickelt hat.

Sweety

Beitrag von maja_2007 28.03.11 - 09:03 Uhr

ich gebe ihr grad schon was gegen bronchitis...
leider hab ich momentan hier kein kinderarzt...
unsere ist in rente gegangen und da brauchte ich bis jetzt kein kA...

Beitrag von risala 28.03.11 - 09:42 Uhr

Hi,

dann geh zum Hausarzt! Den Kinderarzt hat unser Sohn ab 2,5 Jahren nur zu den U-Untersuchungen gesehen, weil der nach unserem Umzug 40km entfernt war.

Je nach Husten bekommt unser Sohn Ambroxhol (schreibt man das so?) oder Prospan. Allerdings max. 3 Tage ohne Arzt!

Gruß
Kim

Beitrag von krissy2000 28.03.11 - 10:18 Uhr

Wenn deine Maus den Husten schon laenger hat, wuerde ich auf jeden Fall zum Arzt. Hat sie auch Fieber? Ist es ein schleimiger Husten oder eher trocken?
Du kannst ihr Prospan oder Bronchipret geben. Diese Saefte sind aber eher schwaecher. Bei staerkerem HUsten hilft Mucosolvan gut.

lg Krissy

Beitrag von hannah1010 28.03.11 - 11:01 Uhr

Hallo!

Zum Arzt würd ich schon mal gehen!

Und worauf ich schwöre ( mein Sohn hat chronische Bronchitiden) ist Inhalieren...leih dir zur Not einen Pariboy aus der Apotheke aus oder vielleicht kennst du jemanden, der sowas daheim hat...das ist echt da einzige ,was bei uns hilft..Hustensäfte geb ich garnicht mehr...

lg und alles Gute

tina

Beitrag von tragemama 28.03.11 - 12:38 Uhr

Wie wärs mit einem Arzt?