Welches Tragetuch habt ihr?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von sunflower79 28.03.11 - 08:39 Uhr

Hallo ihr lieben,

welches Tragetuch habt ihr und könnt ihr empfehlen?
Hab im Internet nach dem Didymos tuch geschaut.
Aber welche Größe nimmt man da? So billig sind die ja auch nicht.
Würdet ihr ein Tragetuch auch gebraucht kaufen?

Freue ich über eure Meinungen und empfehlungen.

vielen Dank

lg sun (23.SSW)

Beitrag von magiccat30 28.03.11 - 08:43 Uhr

ich habe meins über die Hebamme bestellt. Sie bekommt rabatt. Es sit eins von storchenwiege. misst glaube 4,70. wir sind aber beide eher klein.

Beitrag von pye 28.03.11 - 09:03 Uhr

ich habe meins auch von didymos gehabt, ich würde es nicht gebraucht kaufen, du bindest es ja nach deinem kind , der stoff arbeitet ja mit dem gewicht und der form.
habe das größte davon genommen :) obwohl ich serh schmal bin, aber ich fand es einfacher

Beitrag von zwergnummer3 28.03.11 - 09:24 Uhr

Hallo,

wir haben eines von Didymos in Größe 6 (4,70m). Damit kann man fast alle Arten binden.

LG#sonne

Beitrag von sarahjane 28.03.11 - 09:42 Uhr

Wir verzichten unseren Rücken zuliebe auf Tragehilfen und greifen lieber auf den altbewährten Kinderwagen und unsere Arme zurück. :-)

Beitrag von jumarie1982 28.03.11 - 09:48 Uhr

#klatsch
Dir ist wirklich nicht zu helfen.
Treibst du dich jetzt auch schon hier rum? Reicht es nicht mehr im Stillforum den unsicheren Müttern das Stillen madig zu reden?

Beitrag von steffisz 28.03.11 - 09:49 Uhr

Altbewährt ist wohl eher das Tragen in Tüchern...
Schau mal in Entwicklungsländer...

Beitrag von lienschi 28.03.11 - 10:34 Uhr

Hui... da hat ja jemand richtig viel Ahnung vom Tragen.

Das regelmässiges richtiges Tragen die Rückenmuskulatur stärkt weiß man aber auch nur, wenn man sich mit dem Thema auseinandersetzt. #aha

lg, Caro (die auch gerne den Kinderwagen benutzt, genauso gerne aber auch trägt... ohne die Arme zu überanstrengen und somit dem Rücken zu schaden ;-) )

Beitrag von claerchen81 28.03.11 - 09:45 Uhr

Hi,

mein derzeitiges Lieblingstuch ist das Hoppediz 5,40 m lang in tiiiiiieeeeeef schwarz ;-)
Ich bin 1,78 m groß und obenrum ganz normal (Größe 40) und könnte durchaus auch das 4,60 nehmen, aber bei der Wickelkreuztrage habe ich den Knoten lieber vorn und ich mag es auch, dass die Stoffenden etwas länger sind. Sonst trägt das so auf unter Jacken o.ä.

Die Tücher der unterschiedlichen Firmen sind jedoch höchst verschieden. Ich hatte mehrere Didymos-Tücher, einige davon mochte ich jedoch gar nicht binden, die waren unglaublich starr, andere waren ganz weich - je nach Gewebe. Da du ja ein Sommerkind erwartest, würde ich an deiner Stelle - wenn du auf den Preis schaust, das "Leichte" von Hoppediz nehmen. Das kann man auch gut im Winter verwenden, keine Angst.

Und ja: ich habe bereits gebrauchte Tücher gekauft und finde daran gar nichts schlimm. Waren immer in gutem Zustand und eben günstiger. Ich hatte Spuckkinder und brauchte immer mehrere Tücher.

Lass dich von einer Trageberaterin beraten, das ist das beste.

Gruß, C.

Beitrag von steffisz 28.03.11 - 09:58 Uhr

Ich habe ein Moby wrap. Das ist elastisch, was ich zum Binden wirklich gut finde. Am besten in einem Tragegeschäft ausprobieren, was einem mehr liegt!

Beitrag von ang3lina 28.03.11 - 10:31 Uhr

Natürlich kann man Tragetücher auch gebraucht kaufen!!
Ich möchte dir empfehlen, dir eine Trageberatung zu gönnen. Da kannst du die verschiedenen Tücher ausprobieren und probebinden (und binden lernen!) und dann hast du auch genau die Länge die dir passt..

Wenn du eine Trageberatung machst, achte darauf, dass es eine Trageberaterin mit Ausbildung ist. Es darf sich nämlich jede Trageberaterin nennen, auch wenn sie nie einen Kurs besucht hat..
(Hebammen sind NICHT zwingend Trageberaterinnen!!!)

Im Prinzip nützt es dir gar nichts, wenn wir dir jetzt alle sagen, was wir für Tücher haben, denn jede kommt mit etwas anderem besser zurecht...

Ich zB hab ein Hoppediz (4.60m) und wusste beim ersten Kind leider noch nicht, dass es bei den Tüchern so große Unterschiede gibt.. Und da ärgerte ich mich immer, dass ich kein anständiges Känguruh und keinen Rucksack herbekommen habe... Dafür ist es super als Hängematte auf dem Balkon :-)

Für mich ist klar, ich kauf kein Hoppediz mehr. Mir ist mein Tuch zu "dick", zu starr.... Aber andere wiederum sind total zufrieden mit ihren Hoppes und wollen nix anderes!!

Für das zweite Kind hab ich mir jetzt schon mal einen DidySling (gebraucht) gekauft und ein Tuch von Girasol - die haben irre tolle Farben und seien von den Trageeigenschaften her super - und nicht so teuer wie Didymos ;-)


Wie gesagt, geh zu einer Trageberaterin. Dann hast du auch Freude an deinem Tuch und am Tragen!!

Liebe Grüße
ang3lina


Beitrag von carochrist 28.03.11 - 10:39 Uhr

Also ich habe eins von didymos und eins von Hoppediz. Empfehlen kann ich dir außerdem noch Storchenwiege, Cuca und Nesthäckchen (haben Freundinnen von mir und sind begeistert9

Ich empfinde beide als gut, wobei ich bisher noch nicht den Praxistest machen konnte.

Gebraucht bekommt du def. welche bei Ebay, da kosten die um ein vielfaches weniger und haben trotzdem eine gute Qualiät.

Welche Größe du brauchst, kannst du auf der I-net seite von Didymos herausfinden, die haben dort eine gut beschriebene Größentabelle.

Beitrag von taewaka 28.03.11 - 23:04 Uhr

Dem kann ich nicht zustimmen, ich hatte Cuca und Nesthäcken in der Hand, keine tollen Tücher, zum verslingen hat es gereicht, die eine Nesthäckenhälfte fliegt hier noch immer rum, die andere hatte ich verschenkt.

Und wie kannst du die Tücher als gut befinden, wenn du sie noch nicht im Praxistest hattest??

Die Didymos-Seite ist übrigens reichlich und die Tücher in der Regel auch.

Beitrag von lienschi 28.03.11 - 10:44 Uhr

huhu,

ich habe ein Amazonas-Tuch mit 5,10m Länge.

Leider hat diese Marke ein schlechtes Image, da die Qualität früher nicht stimmte... die neueren Tücher sind allerdings einwandfrei.

Ich war immer total zufrieden damit. #pro

Da es so lang ist konnte auch mein Mann die Wickelkreuztrage binden...
ansonsten hätte mir ein 4,60m-Tuch auch gereicht.

lg, Caro

Beitrag von chris1179 28.03.11 - 10:47 Uhr

Hallo,

wir haben uns ein neues Didymos-Tuch mit 5,70 m Länge zugelegt. So können sowohl mein Mann als auch ich alle Variationen binden.

Eine Trageberatung werden wir erst mal nicht machen, allerdings kennen sich unsere 3 Hebammen auch sehr gut aus und wenn doch nötig, dann sehen wir weiter ;-)

Lg Christina + Annalena (32+5)

Beitrag von franny191 28.03.11 - 11:24 Uhr

Ich hab ein Hoppediz und bin sehr sehr zufrieden. Auf der Homepage von Hoppediz steht dann auch welche Größe für dich geeignet ist!

Hab mir gebraucht von Hoppediz den Bondolino noch geholt falls es mal schnell gehen muss. Kind rein festbinden fertig! DA muss ich dann nix binden! (Binden dauert ja generell auch nicht sooo lang wenn mans raus hat :-))

Aber für unterwegs fand ich den Bondolino einfach praktischer. Kann ihn also sehr empfehlen und mein kleiner hat sich recht wohl gefühlt sowohl im Tuch als auch im Bondolino!

Beitrag von tanteelli 28.03.11 - 20:26 Uhr

Hi,

ich habe mir in der 17.SSW eine Trageberatung "gegönnt" (kostet ca. 25 Euro) und konnte alle möglichen Tragevarianten durchprobieren incl. Babyähnliche Puppe. Hierbei sieht man dann, welche Größe man benötigt und welches Tuch einem am besten gefällt vom Stoff her. Danach wusste ich dann, dass ich ein Didymos in 4,70 haben möchte.

Dies habe ich gebraucht auf E... sehr günstig ersteigert (nur 37 Euro), Modell Jonas. Ich kann meine Trageberaterin nach der Geburt auch anrufen und wir werden das am lebenden Modell noch einmal binden bzw. nochmal andere Tragevaranten (Manduca usw.) ausprobieren für meinen Freund.

Gebraucht ist deswegen gut, weil es umso mehr es benutzt bzw. gewaschen wurde, immer griffiger wird. Denn Unterschied eines neuen Tuches und eines Gebrauchten merkt man schon.

Ich hätte mir keins auf gut Glück gekauft, dafür sind sie einfach zu teuer. Hier finde ich, ist das Geld bei einer Beraterin sehr gut angelegt, weil man vermutlich keinen Fehlkauf begeht. Ich denke, manche merken bei so einem Termin auch erst, ob es wirklich was für einen ist.

Danach sollte nur noch das Baby mitmachen ;-)

LG

Beitrag von lexa8102 28.03.11 - 21:42 Uhr

Hallo,

ich habe Hoppediz.

Die Größe kannst du dir ausrechnen. Eine Anleitung findest du dort auf der Homepage.

Viele Grüße,
Lexa

Beitrag von taewaka 28.03.11 - 23:01 Uhr

Ja, ich würde ein Tragetuch auch gebraucht kaufen ... bevor ich aber ein Tragetuch kaufe würde ich mich nach einer Trageberaterin vor Ort umhören und mich mit ihr in Verbindung setzen. Sie hat gewiss einige Tücher da, du kannst dir nach der Geburt das Binden zeigen lassen. Wenn du noch kein Tuch hast, dann kann sie dir eins leihen bis du dir sicher bist, dass das Tragetuch deine Wunschtragehilfe ist, etc. pp.

Trageberatung lohnt sich.

Die Empfehlungen für Tragetücher sind sehr subjektiv.
Didymos hat z.B. unterschiedliche Webungen plus unterschiedliches Material plus dass sogar zum Teil innerhalb der gleichen Webart Tücher je nach Farbe unterschiedlich sind.

Ich habe hier:
Aprosas, Babylonia, Didymos, Ellevill, Hoppediz, Girasol, Kokadi, Lana, Pola, Storchenwiege ;-)

Ich persönlich finde Storchenwiege Leos von den Bindeeigenschaften sehr gut und anfängertauglich. Aber auch die anderen Tücher sind toll. Letztendlich ist es so, dass wenn man binden kann, man mit jedem Tuch binden kann und häufig die Optik einen subjektiv in der Wahrnehmung beeinflusst.

LG